Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Masterbatches von Polytechs

Pressemitteilung von

Kompaktierung (Verdichten) von Additiven. Bildquelle: Polytechs.
Kompaktierung (Verdichten) von Additiven. Bildquelle: Polytechs.
(fair-NEWS) Das Unternehmen präsentiert sein PW-Sortiment auf der Messe K 2016 in Düsseldorf vom 19. bis 26. Oktober 2016Das eigenständige französische Unternehmen Polytechs mit Sitz in Cany-Barville in der Normandie ist auf die Verarbeitung von Vorgemischen, Compounds und kompaktierten Additiven für große Polymer-Produzenten und –Verarbeiter mit einer Produktionskapazität von 30 000 Jahrestonnen spezialisiert. Darüber hinaus entwickelt und vermarktet das Unternehmen über sein Vertriebsnetz ein breites Sortiment an Vorgemischen in mehr als 50 Ländern.Das Unternehmen legt traditionnell großen Wert auf Forschung und Entwicklung (zwölf Prozent des Umsatzes im Jahr 2015) und stellt sechs Millionen Euro für die Modernisierung der Industrieanlagen und die Entwicklung innovativer Produkte bereit.Breites Spektrum von MasterbatchesTop Produkt der PW-Linie von Polytechs ist PW60, ein Klebeadditiv-Masterbatch aus PIB mit hohem Molekulargewicht auf einem LLDPE-Träger. Es wird als Klebrigmacher bei der Herstellung von Folien aus LLDPE oder LDPE verwendet. Polytechs bietet außerdem auch weitere Masterbatches für verschiedene Anwendungen, die auf der K in Düsseldorf präsentiert werden:* Antiblock-Masterbatches* Kombinierte Masterbatches* Infrarot-Masterbatches* Prozessunterstützungs-Masterbatches* Beschlagschutz-Masterbatches* Aufblasende Masterbatches* Anorganische Masterbatches* Antistatische Masterbatches* Masterbatches viskositätsändernd* Masterbatches gleitend* Masterbatches klebend* Reinigungs-CompoundsWeitere Informationen: www.polytechs.fr/produkte-ide6a0cNeben einem großen Angebot an Vorgemischen gehören die Veredelung von Compounds, Masterbatches und kompaktierten Additiven zum Alltagsgeschäft von Polytechs. Dabei konzentriert sich das Unternehmen vor allem auf die Prozesse. Für die Kunststoffverarbeitung nutzt Polytechs zwei Techniken: Kompaktierung (Pulver zu Granulat) und Extrusion (Zuführung von Additiven zu einem erwärmten Kunststoffgemisch, anschließende Verarbeitung zu Granulat). Die bei der Extrusion erzeugten Masterbatches sind für Verpackungsindustrie, Verkabelungen und Automobilindustrie bestimmt. Die Kompaktierung ermöglicht die Herstellung polymerfreier Masterbatches und adressiert im Wesentlichen den Bereich der Petrochemie.Aktuelle ProjekteGeschäftsführung und Marketing des Unternehmens erklären zu der neuen, zukünftigen Produktlinie der Compounds, die das Unternehmen entwickelt:„Angesichts des hohen Marktanteils von Spritzguss in zahlreichen Branchen wie Automobil und Verpackung hat Polytechs Reinigungs-Compounds für Spritzgussanlagen weiterentwickelt. Diese innovativen Produkte basieren auf unserer Erfahrung in der Formulierung von Reinigungs-Compounds, ergänzen unsere Linie CLEAN X und ermöglichen eine effiziente Reinigung von Maschinen und Anlagen (Heißkanalsysteme, Schnecken und Mantel).“Parallel dazu entwickelt Polytechs eine Produktlinie auf der Basis von Silikon und Additiven nachwachsenden Ursprungs, berichten Geschäftsführung und Marketingabteilung des Unternehmens.Forschung & Entwicklung sowie Modernisierung der IndustrieanlagenBei der Entwicklung von spezifischen Formulierungen ist Polytechs in der Lage, seinen Kunden einen Forschungs- & Entwicklungsservice zu bieten, der wissenschaftlichen und technischen Support ermöglicht. Der Einsatz von Labormaschinen (Extruder und Pressen analog zu Produktionsmaschinen) ermöglicht die Übertragung und Überprüfung der Rezepturen und Prozesse der Kunden vor der industriellen Fertigung der Produkte.Darüber hinaus hat das Unternehmen Polytechs seinen BUSS- Maschinenpark mit dem Kauf einer MKS-100 weiter ausgebaut und anschließend einen gleichläufigen Doppelschneckenextruder Maris 51 erworben, wodurch der Herstellungsprozess von Propfprodukten deutlich verbessert wurde. In den vergangenen drei Jahren hat Polytechs außerdem fast fünf Millionen Euro für Investitionen und die Modernisierung seines Industrieparks verwendet.Journalisten und Besucher können sich vom 19. bis 26. Oktober über das Unternehmen in Halle 5, Stand D04-01 informieren. Hier ein Überblick der vorgestellten Produkte: Video – your partner for compounding and additive compaction (https://www.youtube.com/watch?v=sJgtoMfjQDU)

Agentur:


Bildinformation: Kompaktierung (Verdichten) von Additiven. Bildquelle: Polytechs.


Businessfrance
Martin-Luther-Platz 26
40212 Düsseldorf
Deutschland
Ansprechpartner: Nadège Rambaldini

Homepage:
www.businessfrance.fr

Pressekontakt:
Pressekontakt in Deutschland
Französische Botschaft – Wirtschafts- und Handelsabteilung, Business France
Martin Winder, Leiter Kommunikation
Martin-Luther-Platz 26
D-40212 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 300 41-200
E-Mail: martin.winder@businessfrance.fr
Webseite: www.businessfrance.fr
Unternehmensprofil:
Über Polytechs
Polytechs ist ein unabhängiges, französisches Unternehmen mit Sitz in Cany Barville (Normandie, Frankreich). Das nach ISO 9001 und ISO 14001 zertifizierte Unternehmen ist auf Veredelung und Compoundierung spezialisiert und in der Branche führend. Mit 30 Jahren Erfahrung und einem Vertriebsnetz in mehr als 50 Ländern ist Polytechs auf internationaler Ebene tätig. Das Unternehmen beschäftigt 140 Mitarbeiter, davon 15 Techniker und Ingenieure. Polytechs erzielt nahezu 70 Prozent seines Umsatzes im Export und beliefert mit einer Produktionskapazität von 35.000 Tonnen pro Jahr die ganze Welt. Das Unternehmen wird häufig in die Entwicklungsprogramme seiner Kunden einbezogen, zum Beispiel für Machbarkeitsstudien und/oder Evaluierungsprogramme in Polytechs Forschungs- und Entwicklungslabor. Ein Programm zur Investition von fünf Millionen Euro in die Modernisierung der Ausrüstung, Förderung innovativer Produktformulierungen und kontinuierliche Verbesserung der Verfahren wurde vor kurzem gestartet. www.polytechs.fr

Diese Pressemitteilung wurde über das Pressboard von fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «Masterbatches von Polytechs»:

Das könnte Sie auch interessieren: