Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Energiesparen mit Durchblick: Ceresana untersucht den Weltmarkt für Kunststoff-Fenster

Pressemitteilung von

Marktstudie Kunststoff-Fenster - Welt
Marktstudie Kunststoff-Fenster - Welt
(fair-NEWS) Wenn es darum geht, die Energieeffizienz von Gebäuden zu verbessern, wird oft zuerst an Dämmstoffe für Hauswände oder Dächer gedacht. Die beste Dämmung nützt jedoch nicht viel, wenn Wärmebrücken wie Fenster unbeachtet bleiben. Kunststoff-Fenster können schon heute viel Energie einsparen. Und die Entwicklung ist nicht zu Ende: Durch die Integration spezieller Dämmkerne direkt ins Fensterprofil kann die Leistung weiter verbessert werden. Das Marktforschungsunternehmen Ceresana hat jetzt den Weltmarkt untersucht für Kunststoff-Fensterrahmen, die meist aus PVC gefertigt werden. Die Analysten erwarten, dass die Nachfrage dafür bis 2023 auf fast 270 Millionen Stück pro Jahr wachsen wird.

Fenster für den Klimaschutz

Qualität und Aufbau von Fenstern aus PVC-Profilen haben sich in den letzten Jahren durch die Einführung von modernen Mehrkammersystemen stark verändert. Kenngrößen wie der Wärmedurchgangskoeffizient U erreichen immer bessere Werte. Effiziente, haltbare und gleichzeitig erschwingliche Fenster sind für finanzierbare Energiesparkonzepte unerlässlich. Die ehrgeizigen Ziele der Pariser UN-Klimakonferenz vom Winter 2015 sind nur durch eine weitere Erhöhung der Energieeffizienz bei Gebäuden zu erreichen. Deshalb werden die Hersteller von Kunststoff-Fenstern in den kommenden Jahren von staatlichen Förderprogrammen profitieren können. Deren Volumen und die praktische Umsetzung fallen jedoch regional sehr unterschiedlich aus.

PVC-Profile trotz Problemen

Die Nachfrage nach Fenstern hängt in erster Linie vom Hochbau ab. Dieser Markt entwickelt sich von Land zu Land stark unterschiedlich. Selbst innerhalb Europas wirken sich die Folgen der Wirtschaftskrise verschieden aus, gibt es beispielsweise in Russland andere Einflussfaktoren als in Spanien. In Schwellenländern wie Brasilien oder Indien wird die Bauwirtschaft derzeit von Korruptionsskandalen, fehlender Regulierung und unsicheren Investitionsbedingungen beeinträchtigt. Dennoch wächst der Absatz auch dort, da der Marktanteil von Kunststoff-Fenstern in diesen Ländern bisher noch sehr gering war und die Vorteile sich immer mehr durchsetzen. Ceresana erwartet zum Beispiel, dass der mit Kunststoff-Fenstern erzielte Umsatz in der Region Asien-Pazifik bis 2023 im Durchschnitt mit rund 7,4 % pro Jahr zulegen wird.

Wohnbau als Wachstumstreiber

Weltweit werden derzeit vor allem für den Wohnbau PVC-Fenster gebraucht. Der anhaltende Urbanisierungstrend ist dabei ein bestimmender Faktor: Erschwinglichen Wohnraum in Großstädten zu schaffen, gehört zu den dringlichsten Anliegen vieler nationaler Entwicklungspläne. Allerdings kann sich die Verteilung auf die Segmente Wohnbau und sonstige Bauten, Neubau und Sanierung in den einzelnen Ländern deutlich unterscheiden. Weltweit werden derzeit rund 53 % aller Kunststoff-Fenster für Neubauten eingesetzt.

Die Studie in Kürze:

Kapitel 1 bietet eine Darstellung und Analyse des globalen Marktes für Kunststoff-Fenster einschließlich Prognosen bis zum Jahr 2023. Für jede Region der Welt werden Kennzahlen wie Produktion, Import, Export und Verbrauch sowie die Umsätze angegeben.
In Kapitel 2 werden für 16 Länder Umsatz, Produktionsmenge, Import- und Exportvolumen sowie der Verbrauch von Kunststoff-Fenstern jeweils einzeln analysiert. Beim Verbrauch wird unterschieden zwischen Neubau und Renovierung, Wohnbau und sonstigen Bauten.
Kapitel 3 behandelt die unterschiedliche Entwicklung in den Bausegmenten der einzelnen regionalen und nationalen Märkte.
Kapitel 4 bietet nützliche Unternehmensprofile der bedeutendsten Hersteller von Kunststoff-Fenstern, übersichtlich gegliedert nach Kontaktdaten, Umsatz, Gewinn, Produktpalette, Produktionsstätten, Kurzprofil sowie Produkttypen und Anwendungsgebieten. Ausführliche Profile werden von 84 Herstellern geliefert, wie z.B. Andersen Corp., Atrium Corp., Deceuninck N.V., Harvey Industries, Inc., Jeld-Wen, LG Hausys Ltd., Masco Corp., Pella Corp., Ply Gem Holdings, Inc., YKK AP, Inc. und VKR Holding AS.

Weitere Informationen: www.ceresana.com/de/marktstudien/industrie/kunststofffenster-welt/


Bildinformation: Marktstudie Kunststoff-Fenster - Welt


Ceresana
Mainaustr. 34
78464 Konstanz
Deutschland
Ansprechpartner: Martin Ebner

Homepage:
www.ceresana.com

Pressekontakt:
Ceresana
Mainaustraße 34
78464 Konstanz
Deutschland
Tel.: +49 7531 94293 10
Fax: +49 7531 94293 27
Pressekontakt: Martin Ebner, m.ebner@ceresana.com
Unternehmensprofil:
Ceresana ist ein international führendes Marktforschungs- und Beratungsunternehmen für die Industrie. Seit über 10 Jahren beliefert das Unternehmen mehrere 1.000 zufriedene Kunden in 60 Ländern mit aktuellem Marktwissen. Umfangreiches Marktverständnis schafft neue Perspektiven für strategische und operative Entscheidungen. Ceresanas Klienten profitieren von umsetzungsorientierter Beratung, maßgeschneiderten Auftragsstudien und bereits über 100 auftragsunabhängigen Marktstudien. Die Analysten von Ceresana sind auf folgende Märkte spezialisiert: Chemikalien, Kunststoffe, Industriegüter und Verpackungen.

Diese Pressemitteilung wurde über fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «Energiesparen mit Durchblick: Ceresana untersucht den Weltmarkt für Kunststoff-Fenster»:

Das könnte Sie auch interessieren: