Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Der ECHOTRAK übernimmt jetzt den Winterdienst

Pressemitteilung von

(fair-NEWS) Metzingen, 21. September 2016 – Der erste Schnee kommt oft früher als man denkt. Grundstückseigentümer, Hausmeister und Arealpfleger sollten dann gut vorbereitet sein und sich nicht erst bei Wintereinbruch mit den passenden Geräte rüsten. Wer einen ECHOTRAK hat, kann sich freuen. Sein vielfältiges Zubehör erspart die lästige Suche nach den Winterdienstgeräten: Der Rasentraktor kehrt, räumt und streut.

Für jede Schneehöhe das richtige Gerät

Wenn die ersten weißen Flocken den Winter einläuten, ist meist noch nicht abzusehen, wie viel Schnee am nächsten Morgen wirklich auf den Straßen liegen bleibt. Aber man kann auf alles vorbereitet sein. Für Schneedecken mit bis zu zehn Zentimetern Höhe eignet sich beispielsweise die hydraulische Frontkehrmaschine besonders gut. Einfach die drei Schlauchverbindungen zusammenstecken und schon können Antrieb und Aushebung hydraulisch gesteuert werden. Dabei fegt sie dank dem bewusst sehr hoch gehaltenen Eigengewicht auch bereits festgefahrenen Schnee problemlos weg. Wer es mit Schneedecken ab zehn Zentimeter Höhe zu tun hat, greift besser zu dem Räumschild. Es lässt sich genauso einfach an der Front des ECHOTRAK anbringen und kann dann vom Fahrersitz aus gesteuert werden. Mit 125 Zentimetern Arbeitsbreite sind auch große Schneemassen für den umgebauten Rasentraktor kein Problem mehr.

Rutschfeste Wege mit dem Aufsattelstreuer

Zum Winterdienst gehört neben dem Schnee räumen auch das Streuen von Splitt, Sand oder Granulat. Denn auch bei Kälte und Eis müssen die Gehwege immer gefahrlos begehbar sein. Damit kein extra Streugerät gekauft werden muss, übernimmt der Aufsattelstreuer diesen Job. Er wird einfach hinten an den ECHOTRAK montiert und schon kann es losgehen. Vom Fahrersitz aus kann die Streumenge exakt dosiert und dann gleichmäßig ausgebracht werden. Dabei können Wind und Wetter dem rostgeschützten Behälter nichts anhaben.

Den Winterdienst ohne kalte Hände erledigen

Wer kennt das nicht: Auch mit dickem Pullover, Winterjacke und Handschuhen wird es während dem Winterdienst früher oder später doch kalt. Damit durchnässte Jacken und eisige Finger endlich der Vergangenheit angehören, haben sich die ECHO-Ingenieure eine ebenso geniale wie simple Idee einfallen lassen: Die Traktorkabine. Drei Seitenteile und ein Verdeck werden an den ECHOTRAK montiert und sperren Schnee, Eis und Kälte endgültig aus. Das schützende Kabinenhäuschen ermöglicht neben reichlich Arm- und Beinfreiheit eine sehr gute Rundumsicht für den besten Überblick bei der Arbeit.

Ein Gartentraktor für das ganze Jahr

Der bekannte Rasentraktor aus dem Hause ECHO Motorgeräte verwandelt sich in der kalten Jahreszeit in ein echtes Winterdienstgerät. Bei dem vielseitigen Zubehör ist für jeden Einsatzzweck das richtige Gerät dabei. Dabei steht vor allem eines im Mittelpunkt: Schnelle Montage und einfache Handhabung.

ECHO Motorgeräte Vertrieb Deutschland GmbH
Otto-Schott-Straße 7, 10
72555 Metzingen
Deutschland
Telefon: 0711340174210
Ansprechpartner: Sandra Lohrmann

Homepage:
www.echo-motorgeraete.de/

Pressekontakt:
Sandra Lohrmann
Telefon 0711/340174-16
sandra.lohrmann(at)mindrevolution.com
mindrevolution, Theodor-Heuss-Str. 23, 70174 Stuttgart

Diese Pressemitteilung wurde über fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «Der ECHOTRAK übernimmt jetzt den Winterdienst»:

Das könnte Sie auch interessieren: