Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Neue Impulse auf der IAA 2016

Pressemitteilung von

Hohe Nachfrage am C-Logistic-Stand
Hohe Nachfrage am C-Logistic-Stand

C-Logistic mit neuen Features und starken Partnerschaften

(fair-NEWS) Wurzen, 05. Oktober 2016 | Mehr als 2.000 Aussteller aus über 50 Ländern präsentierten ihre Produkte auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover und zogen damit tausende Besucher an. Auch der Softwarehersteller C-Informationssysteme GmbH war mit dabei. Im Fokus standen die neusten Weiterentwicklungen des Transportmanagementsystems C-Logistic und die Partnerschaften des Wurzener Unternehmens mit namhaften Unternehmen der Bereiche Telematik und Scannung.

Auf der weltweit größten Messe für Transport, Logistik und Mobilität war auch ein Stück Wurzen vertreten. Die sächsische Softwareschmiede traf hier auf Speditionen und Logistiker aus der ganzen Welt – und auch aus Wurzen.

Neues Modul Tour-Nachkalkulation

Besonders interessant waren für die Standbesucher die Neuerungen. Die Tour-Nachkalkulation hatte es dabei den meisten Interessenten angetan. Mit Hilfe dieses C-Logistic-Moduls können Anwender am Ende des Tages spielend einfach Soll- und Ist-Daten miteinander vergleichen und so Differenzen aufdecken und deren Ursachen ergründen. Verglichen werden dabei die von der Telematik gelieferten Positionsmeldungen zu einer abgeschlossenen Tour mit den jeweiligen Planwerten. Können vom Telematiksystem auch die Tourzeiten und Tachostände für Tourstart und -ende übernommen werden, gehen die daraus ermittelbaren Daten zu Tourdauer und Tourstrecken ebenfalls in die Auswertungen ein.

Dies ist jedoch nur ein Punkt der umfangreichen Logistiksoftware. Erwartungsgemäß lag ein weiterer Interessenschwerpunkt der Messebesucher auf den Bereichen Fuhrparkverwaltung und Werkstatt. Auch hier hat sich seit der letzten IAA einiges getan. Vor allem punkteten dabei die Funktionen zur internen Verrechnung der Werkstattleistungen und die systemunterstützte Bestandsführung des Ersatzteilelagers. Erklärungsbedürftig, aber trotzdem stark nachgefragt waren die Weiterentwicklungen im Bereich Lagerlogistik. Im Fokus standen dabei die so genannten „Lagerbewegungsregeln“, mit denen sich komplexe Ein- und Auslagerstrategien in der Logistiksoftware abbilden lassen.

Für Abwechslung sorgten Fachvorträge

Guten Zuspruch fanden die von C-Informationssysteme angebotenen Fachvorträge. Dazu hatte der Softwarehersteller namhafte Partner aus den Bereichen Scannung und Telematik eingeladen. Vor Ort am Messestand präsentierten Ute Rosenau (albos computer gmbh), Lutz Siegert (Trimble Germany GmbH) und Bernd Schoob (SPEDION GmbH) an mehreren Tagen die Vorteile von Scannung und Telematik. Für die C-Informationssysteme hat es sich bewährt, das eigene Knowhow auf die Transportsoftware zu fokussieren und Schnittstellen zusammen mit starken Technologiepartnern zu schaffen. Der Zuspruch auf der IAA bestätigte dies.

Nach der Messe ist vor der Messe: Die LogiMAT 2017 kündigt sich an

Kaum schließt die IAA ihre Tore, richtet sich die Aufmerksamkeit wieder nach vorn – auf die LogiMAT 2017. Auch dort wird die C-Informationssysteme wieder ausstellen. Mit den neusten Updates im Gepäck wird das Unternehmen sich vom 14. bis 16. März 2017 in Halle 7 / Stand 7B67 präsentieren.

Ergänzende Informationen und Bilder finden Sie auf unserer Website www.c-logistic.de.


Bildinformation: Hohe Nachfrage am C-Logistic-Stand


C-Informationssysteme GmbH
Schützstraße 4
04808 Wurzen
Deutschland
Telefon: 03425902650
Ansprechpartner: Maren Herzog

Homepage:
www.c-logistic.de

Pressekontakt:
C-Informationssysteme GmbH
Maren Herzog
Schützstraße 4
04808 Wurzen
Tel.: +49 (0) 3425 9026-50
Fax: +49 (0) 3425 9026-99
E-Mail: m.herzog@cis-wurzen.de
Web: www.c-logistic.de
Unternehmensprofil:
Seit mehr als 25 Jahren steht die C-Informationssysteme GmbH aus Wurzen (Sachsen) für leistungsfähige Softwareprodukte. C-Logistic und C-Sped sind Softwarelösungen des Unternehmens und bewähren sich bei vielen namhaften Spediteuren und Logistikern. C-Logistic ist die zentrale Lösung für Transportabwicklung, Tourenplanung, Fuhrparkverwaltung und Lagerlogistik. Die Integration ergänzender Lösungen und die vielfältige Kommunikation mit externen Systemen erweitern die bereits hohe Leistungsfähigkeit des Komplettsystems. Neben einem hohen Anspruch an technischen Fortschritt gilt gleiches Augenmerk der Anwendersicht sowie einer hohen Funktionssicherheit. Enge und langjährig bewährte Partnerschaften mit Anwendern und Bildungseinrichtungen sind Grundlage praxisgerechter Produktentwicklung. Die erreichte Einsatzbreite und der erzielte Nutzen unserer Kunden sind gleichzeitig Triebkraft für die Entwicklung unseres Unternehmens.

Diese Pressemitteilung wurde über fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «Neue Impulse auf der IAA 2016»:

Das könnte Sie auch interessieren: