Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

i-fabrik startet Förderprojekt „SynchMatch“ zur innovativen Lizenzierung von Musikstücken

Pressemitteilung von

Quelle: Kick The Flame
Quelle: Kick The Flame

Neuartige Vermittlungsplattform für Independent Musik soll Impulse in der Musikbranche setzen.

(fair-NEWS) Leipzig, 13. Oktober 2016: Vor wenigen Tagen fiel der offizielle Startschuss für „SynchMatch“ – ein Kooperationsprojekt des Musikverlags Kick The Flame, der Internetagentur i-fabrik und des Instituts für Angewandte Informatik e. V. der Universität Leipzig. Ziel ist es, gemeinsam ein anbieterübergreifendes Online-Portal für die Lizenzierung von Independent Musik zu schaffen, das den Musikmarkt auf den Kopf stellen soll.

Im Zentrum des Förderprojekts steht die Schaffung eines echten Marktzugangs für Independent Musik und damit zugleich die Entmonopolisierung des gegenwärtig von Produktionsmusik und Major-Katalogen beherrschten Marktes. Das Projekt „SynchMatch“ beginnt ab sofort und ist auf eine Dauer von zwei Jahren angelegt. Bestandteil des Vorhabens ist eine umfassende Forschungsphase durch das Institut für Angewandte Informatik e. V. der Universität Leipzig auf Basis derer die neuartige Musikvermittlungsplattform von Kick The Flame konzipiert und anschließend durch die i-fabrik technisch umgesetzt werden soll.

Das Kooperationsprojekt richtet sich auf der einen Seite an Personen oder Unternehmen, die Lizenzen der Herstellungs- und Nutzungsrechte von Musiktiteln vergeben (Lizenzgeber). Auf der anderen Seite werden Medienschaffende adressiert, die passende Musik für ihre Projekte suchen (Lizenznehmer). Ziel ist es, online eine geeignete Infrastruktur zu schaffen, die eine unkomplizierte Lizenzierung von Musikstücken aus einem anbieterübergreifenden Repertoire an Independent Musik ermöglicht. Dies soll durch die Schaffung einer zentralen Musiklizenzierungsplattform erfolgen, die das bisher breit gestreute Musikinventar kleiner und unabhängiger Label und Verlage bündelt sowie die Vielzahl an der Lizenzierung beteiligter Personen zusammenführt. Um den Medienschaffenden dabei eine schnellere und intuitivere Musiksuche zu ermöglichen, verfolgt das Projekt zudem den neuartigen Ansatz des Music Impression Profiles. Hierbei handelt es sich um eine emotionale Beschreibung der Musikstücke – fernab von existierenden Ansätzen wie Kategorisierung oder Annotation technischer Parameter, die sich als aufwändig und ineffizient bei der Suche erwiesen haben.

Das Projekt „SynchMatch“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF im Rahmen der Initiative „KMU-innovativ“ gefördert. Es hat ein Gesamtvolumen von 600.000 Euro und ist bis 2018 angelegt. Neben der i-fabrik und Uni Leipzig als Kooperationspartnern des von Kick The Flame initiierten Projektes, wird „SynchMatch“ dabei unter anderem von assoziierten Partnern wie dem MDR, der Departures Film GmbH, recordJet und dem Musikverlag Edition Roland unterstützt.


Bildinformation: Quelle: Kick The Flame


i-fabrik GmbH
Humboldstraße 15
04105 Leipzig
Deutschland
Ansprechpartner: Diane Scheffler

Homepage:
www.ifabrik.de

Unternehmensprofil:
Die gestandene 16-köpfige Webagentur entwickelt individuelle Lösungen für die digitale Kommunikation. Sei es die Konzeption, das Webdesign, die Programmierung oder der SEO-Service für Websites, Onlineshops, Datenbanken oder Apps – in alle Projekte fließt Herzblut, Engagement und Know-how aus mehr als 15 Jahren. Für die Bereiche Personal und Event sowie Marketing und PR hat die Agentur zudem spezielle webbasierte Softwarelösungen zur Arbeits- und Prozessoptimierung entwickelt.

Diese Pressemitteilung wurde über fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «i-fabrik startet Förderprojekt „SynchMatch“ zur innovativen Lizenzierung von Musikstücken»:

Das könnte Sie auch interessieren: