Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

MCM Investor Management über eine ungenutzte Mietpreisbremse

Pressemitteilung von

Warum Mieter die Mietpreisbremse kaum nutzen

(fair-NEWS) Magdeburg, 13.10.2016. „Die Mietpreisbremse wurde eingeführt, um den enormen Anstieg der Mieten zu verhindern. Sollte eine Vermieter gegen die Rechte innerhalb der Mietpreisbremse verstoßen, kann der Mieter diesen sogar verklagen“, erklären die Immobilienexperten der MCM Investor Management AG aus Magdeburg. Das Skurrile bei dieser recht mieterfreundlichen Möglichkeit: Kaum einer nutzt sie. Und das, obwohl vor allem Großstädter mit den horrenden Mietpreisen zu kämpfen haben. Nur in Berlin wurde bislang eine Klage eingereicht, welche für die Mieterin erfolgreich ausging – sie bekam die zu viel bezahlte Miete zurück. Hingegen gibt es in Hamburg, München, Frankfurt am Main und Stuttgart bislang keine ähnlichen Fälle, bestätigt das Amtsgericht. „Die Mietpreisbremse bestimmt, dass die Miete in angespannten Wohnungsmärkten im Falle einer Neuvermietung die „ortsübliche Vergleichsmiete“ um nicht mehr als zehn Prozent übersteigen darf“, erklärt die MCM Investor Management AG.

Unterdessen hatte der Deutsche Mieterbund die Mietpreisbremse schon mehrfach als wirkungslos kritisiert und eine Verschärfung gefordert, während sich das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) in Köln zunächst zurück hält. Doch die zurückhaltenden Mieter finden sich nicht nur in den boomenden A-Städten: Auch in kleineren Städten scheinen die Mieter ihre Klagerechte nicht zu nutzen. Zu den Ursachen dieses Zustandes sagt die MCM Investor Management AG: „Das Bedenkliche dabei ist, dass die Leute so froh sind, wenn sie überhaupt eine Wohnung finden, dass sie viele Dinge von vorne herein nicht hinterfragen“, so die Immobilienexperten aus Magdeburg. Andreas Ibel, der Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland (BID) fügt hinzu: „Das Gesetz der Mietpreisbremse krankt daran, dass es keine rechtssichere Möglichkeit gibt, die ortsübliche Vergleichsmiete zu bestimmen. Die MCM Investor Management AG-Experten hoffen daher in Zukunft auf einen qualitativen und vor allem verlässlichen Mietpreisspiegel.

MCM Investor Management AG
Lennéstr. 11
39112 Magdeburg
Deutschland
Telefon: 0391 – 5 36 45 410
Ansprechpartner: Enrico Selig

Homepage:
www.mcm-investor.de

Pressekontakt:
MCM Investor Management AG
Lennéstr. 11
39112 Magdeburg
Telefon: 0391 – 5 36 45 410
Fax: +49 (0) 391 – 5 36 45 419
E-Mail: info@mcm-investor.de
Web: www.mcm-investor.de
Ansprechpartner: Enrico Selig
E-Mail: enrico.selig@mcm-investor.de

Unternehmensprofil:
Die Magdeburger MCM Investor Management AG (MCM) konzentriert sich vorrangig auf die Sanierung und den Neubau von Wohnimmobilien. Bisherige Investitionsstandorte sind Berlin, Leipzig, Magdeburg, Chemnitz und Halle. Neben dem An- und Verkauf von Immobilien ist MCM auch auf die langfristig orientierte Bewirtschaftung und die weitere Weiterentwicklung von Immobilien ausgerichtet. Die hierzu notwendige Haus- und WEG-Verwaltung werden neben dem Asset- und Bau-Management jeweils für Eigen - und Drittbestände angeboten.

Diese Pressemitteilung wurde über fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «MCM Investor Management über eine ungenutzte Mietpreisbremse»:

Das könnte Sie auch interessieren: