Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Principal- Agent Problem: Ist unser Sozialsystem solidarisch oder unterstützt es nur die Nehmerkultur?

Pressemitteilung von

Principal- Agent Problem: Ist unser Sozialsystem solidarisch oder unterstützt es nur die Nehmerkultur?
Principal- Agent Problem: Ist unser Sozialsystem solidarisch oder unterstützt es nur die Nehmerkultur?

Zur Umfrage: www.q-set.de/q-set.php?sCode=UKDMDHKWDKPQ

(fair-NEWS) Der Sozialstaat ist in der heutigen Zeit ein gemeinsames Strukturelement aller Demokratien. Allerdings sind die Sozialstaaten noch sehr jung.

Die einzelnen Wohlfahrtsstaaten unterscheiden sich u.a. hinsichtlich der Leistungsdichte, der Anspruchsvoraussetzungen, und der Art, wie Sozialleistungen finanziert und erbracht werden. Früher wurden die Wohlfahrtsstaaten in einen Bismarck- und Beveridge-Typ unterschieden. Seit den 1990er Jahren hat sich eine Unterteilung in drei Typen etabliert: liberale Modelle, konservative Modelle und sozialdemokratische Modelle.

Der Sozialstaat besitzt in Deutschland einen großen Rückhalt bei der großen Mehrheit der Bevölkerung. Dennoch bemühen sich die politischen Parteien seit einiger Zeit, den Wohlfahrtsstaat um- bzw. abzubauen, da im Allgemeinen von einer "Krise des Sozialstaats" gesprochen wird. Der Sozialstaat sei schlicht zu teuer geworden, lautet die Argumentation.
(Quelle: www.bpb.de)

Ist unser Sozialsystem solidarisch oder unterstützt es nur die Nehmerkultur?

Der Nobelpreis für Wirtschaft ist vergeben und schon geht der Ruck durch die Szene aller Wirtschaftsinteressierten, was es denn auf sich hat, mit der Vertragstheorie.

Wenn der Principal also ein Erwerbsminderungsrentner und der Agent der Rententräger ist:
Kann also behauptet werden, dass eine Nichtsanktionierung, also Nicht-Anrechnung von Hinzuverdiensten des Rentners bzgl. der Erwerbsminderungsrente, eine positive, integrative Wirkung für den Arbeitsmarkt darstellt und ein gutes Instrument gegen ein Moral Hazard Verhalten, also eine moralische Versuchung, beim Leistungsbezieher ist?

Annahmen:
Wenn dem so ist, dann müßte unser Sozialsystem von einem solidaren Sanktionierungs- zum Leistungsförderungssystem umgestaltet werden. Damit stände dem Arbeitsmarkt auf der Suche nach Wegen gegen den Fachkräftemangel ein interessantes Instrument der Finanzierung zur Verfügung.

Ist das auch Ihre Meinung?

Zur Umfrage:
www.q-set.de/q-set.php?sCode=UKDMDHKWDKPQ

Vielen Dank für Ihre Teilnahme.

Thomas G. Montag
Dipl.-Kfm.(FH)

Senior Consultant & Business Trainer
www.co-train.de


Bildinformation: Principal- Agent Problem: Ist unser Sozialsystem solidarisch oder unterstützt es nur die Nehmerkultur?


Co:Train - Service & Solution UG (haftungsbeschränkt)
Postfach 10 04 07
64204 Darmstadt
Deutschland
Telefon: 0163-1625019
Ansprechpartner: Thomas G. Montag

Homepage:
www.co-train.de

Pressekontakt:
Thomas G. Montag
Dipl.-Kfm.(FH)
Co:Train - Service & Solution UG (haftungsbeschränkt)
Beratung in Management & Betriebswirtschaft
Postfach 10 04 07
64204 Darmstadt
Handelsregisternummer: HRB 94409 / Amtsgericht Darmstadt
Sitz der Gesellschaft: 64380 Roßdorf
Steuernummer: 007/847/60962
USt Nummer: DE300158522
Unternehmensprofil:
Wir bieten seit vielen Jahren zielgruppengerechte Trainings und Schulungen an Hochschulen, Akademien, Weiterbildungszentren der Kranken- und Altenpflege und für Betriebe Inhouse Seminare an.

Dazu werden unsere Consultingleistungen und Projektangebote von Unternehmen im Gesundheitswesen sowie der Medizintechnikindustrie nachgefragt.
Besondere Schwerpunkte liegen in den Themen Marketingkonzeption, Controlling und Qualitäts- und Risikomanagement, sowie im Themenfeld der Gesundheitsökonomie.
Ein Fachthemenportfolio findet sich auf unserer Homepage:
www.co-train.de

In der betrieblichen Ausbildung dürfen wir nach IHK die nachfolgenden Berufe ausbilden:
- Kaufleute im Gesundheitswesen,
- Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen,
- Pflegemanager,
- Medizinische Dokumentare und Kodierfachpersonal,
- Alten- und Krankenpflegepersonal,
- kaufmännischen Berufe im Bereich Fitness, Sport, Industrie und Büro.

In der externen Personalentwicklung übernehmen wir u.a. Führungskräfteentwicklung und -coachings.

Diese Pressemitteilung wurde über fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «Principal- Agent Problem: Ist unser Sozialsystem solidarisch oder unterstützt es nur die Nehmerkultur?»:

Das könnte Sie auch interessieren: