Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Am 03.12.2016 veranstaltet das schlossgut gross schwansee mit dem fünften Themenabend der innovativen Konzertreihe music@cetera einen fulminanten Abschluss des ersten Jahres

Pressemitteilung von

Unter dem Motto: „Von unentdeckten Seelenlandschaften und Bildern der Kälte“ lässt das schlossgut gross schwansee die Teilnehmer von music@cetera an der klangvoll inspirierten Winterreise Franz Schuberts teilhaben

(fair-NEWS) Hamburg, Oktober 2016
Am 03.12.2016 um 17 Uhr findet die fünfte Veranstaltung der erfolgreichen Konzertreihe music@cetera im schlossgut gross schwansee statt. Das Premierenjahr 2016 hat eindrucksvoll belegt, dass music@cetera ein neues denkendes Hören und hörendes Denken ermöglicht. Und mit rasant wachsender Begeisterung hat das Publikum in Norddeutschland diese Idee auf- und angenommen.

Mit einem der bedeutendsten Liedzyklen überhaupt, Schuberts „Winterreise“ nehmen der international gefeierte Bariton Roman Trekel und sein kongenialer Begleiter Daniel Heide am Flügel im schlossgut gross schwansee das Publikum von music@cetera mit zu einer aufwühlenden und bewegenden Interpretation. Unter dem Motto: „Von unentdeckten Seelenlandschaften und Bildern der Kälte“ geht es neben der Musik der Romantik um die Themen Leidenschaft, emotionale Kraft und Mut.

Zum Auftakt des Abends moderiert Dr. Oliver Geisler das Künstlergespräch „Kosmos möglicher Deutungen“ zu dem österreichischen Komponisten Franz Schubert und dem französischen Kriegsfotografen Luc Delahaye. Nach dieser Einführung bieten Roman Trekel und Daniel Heide im schlossgut gross schwansee ein Konzert mit den meisterhaft interpretierten Werken Franz Schuberts.

Mit seinen berühmten Werken schuf Schubert einen wahren Kosmos möglicher Deutungen, Empfindungen, Stimmungen und Bilder. In seinen 24 Liedern zur „Winterreise op. 89“ finden sich Fragen der Identität und Heimatlosigkeit. Diese drängenden Gegenwartsfragen sind auch das Fundament der Fotoarbeiten des renommierten Bildkünstlers Luc Delahaye, als er sich 1998/99 auf eine Winterreise durch das moderne Russland begab. Die anrührende und aufwühlende Fotoserie gibt einen genauen Einblick in die Seelenzustände einer Gesellschaft im Umbruch.

In einer extra für music@cetera entwickelten Konzeption treffen die Fotografien des französischen Starfotografen und die Musik Schuberts im schlossgut gross schwansee aufeinander. Die Lieder Schuberts kreieren eine einzigartige Beziehung zu den Werken Delahayes, die sich gegenseitig kommentieren, durchdringen und bereichern. So wirken die künstlerischen Darbietungen im schlossgut gross schwansee auf eine bisher unbekannte Weise und bieten den Konzertbesuchern von music@cetera einen intensiven Kunstgenuss mit neuen Perspektiven.

Zum Abschluss des Abends können die Besucher und Interpreten das Erlebte im Schlossrestaurant nachklingen lassen. In exklusiver Atmosphäre vollendet ein 3-Gänge-Konzertmenü die Symbiose von Musik und Diskurs. Das Menü wird von den Köchen des schlossgut gross schwansee hingebungsvoll aus saisonalen Zutaten zubereitet. Mit einer mit Balsamico verfeinerten Pilzcremesuppe, einer geschmorten Gänsebrust an Thymiansauce, serviert mit Kirsch-Rotkohl und Kartoffelklößen und einem Bratapfel begleitet von einer Vanillesauce, findet zum Abklang des Abends im schlossgut gross schwansee der Gedankenaustausch seine bestmögliche Abrundung.

Informationen zu den Künstlern: www.romantrekel.de, www.danielheide.net ,https://en.wikipedia.org/wiki/Luc_Delahaye

Karten für die fünfte Ausgabe von music@cetera kosten 40€ oder 65€ inkl. 3-Gänge-Menü. Ein limitiertes Kontingent an Studenten-Tickets für 10€ wird ebenfalls angeboten. Die Karten sind telefonisch unter der Nummer 0388278848-0, online unter www.shop.bagarino.de, sowie per Mailanfrage an tickets@musicaetcetera.de erhältlich.

rausch communications & pr
Deichstraße 29
20459 Hamburg
Deutschland
Ansprechpartner: Hendrik Müller

Pressekontakt:
rausch communications & pr
Hendrik Müller / Conrad Rausch
Deichstraße 29/ 20459 Hamburg
Fon 040 360 976 95/ Fax 040 360 976 99
E-mail: hendrik.mueller@rauschpr.com
www.rauschpr.com
Unternehmensprofil:
Das schlossgut gross schwansee liegt vor den Toren Lübecks und bietet seinen Gästen einen exklusiven Lifestyle direkt an der Ostsee. Das Herzstück des Schlossguts bildet das klassizistische Gutsgebäude aus dem Jahr 1745. Ergänzt wird dieses durch das lichtdurchflutete Parkgebäude des Hotels und den zu einer modernen Brasserie und einer Wellnessoase umgebauten ehemaligen Pferdestall des Gutshofes. Insgesamt verfügt das Hotel schlossgut gross schwansee über 63 Hotelzimmer und Suiten. 10 luxuriös und individuell eingerichtete Zimmer befinden sich im Schloss und 53 lifestylige Zimmer und Suiten im neu eingerichteten Parkgebäude. Das hoteleigene Schlossrestaurant 1745 verwähnt die Gäste mit einer französisch-leidenschaftlichen Fine-Dining-Küche mit regionaler Note. Am Abend steht den Gästen die hoteleigene Dornier Bar mit über 100 verschiedenen Drinks, Cocktails, ausgewählten Weinen und Champagner zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie unter www.schwansee.de

Diese Pressemitteilung wurde über fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «Am 03.12.2016 veranstaltet das schlossgut gross schwansee mit dem fünften Themenabend der innovativen Konzertreihe music@cetera einen fulminanten Abschluss des ersten Jahres»:

Das könnte Sie auch interessieren: