Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Rothenburg o. d. T.: neunter Adventskalender am historischen Rathaus

Pressemitteilung von

Aktuelle und ehemalige Azubis bei der EJSA, der Evangelischen Sozialarbeit in Westmittelfranken, gestalteten dieses Fensterbild für den 4. Dezember. Ab dem Monatsersten wird am Rothenburger Rathaus täglich um 17 Uhr mit Musik, Wort, Tanz oder Gesang ein neues Adventsfenster übergeben. Von 17.30 bis 21 Uhr leuchten dann alle bereits eröffneten Fenster mit – bis zum Dreikönigstag 2017. Foto: IL
Aktuelle und ehemalige Azubis bei der EJSA, der Evangelischen Sozialarbeit in Westmittelfranken, gestalteten dieses Fensterbild für den 4. Dezember. Ab dem Monatsersten wird am Rothenburger Rathaus täglich um 17 Uhr mit Musik, Wort, Tanz oder Gesang ein neues Adventsfenster übergeben. Von 17.30 bis 21 Uhr leuchten dann alle bereits eröffneten Fenster mit – bis zum Dreikönigstag 2017. Foto: IL

Aktion mit rund 20 Kreativteams aus Rothenburg, Ansbach und Bad Windsheim

(fair-NEWS) Rothenburg o. d. T. Die Klassen fünf bis sieben der Oskar-von-Miller-Realschule waren schon lange vor dem Dezember gedanklich beim Thema „Weihnachten“ angelangt. Denn sie bilden das erste Team, das ein Fenster für den diesjährigen Adventskalender am historischen Rathaus gestaltet. Es wird hier am Donnerstag (1. Dezember) erstmals erstrahlen.

Von diesem Tag an wird am Rathausportal wieder regelmäßig jeweils um 17 Uhr mit Musik, Wort, Spiel oder Tanz ein neues Fenster für den großen Rothenburger Adventskalender übergeben. Von 17.30 bis 21 Uhr leuchten dann alle bereits eröffneten Fenster mit – bis zum Dreikönigstag am 6. Januar 2017.

Inhaltlich bleibt der neunte Rothenburger Adventskalender seinem bisherigen Thema treu: Advent und Weihnachten bei uns und in aller Welt. Wie die fast zwanzig verschiedenen Gestalterteams aus Schulen, Kindertagesstätten, Musikschulen, kirchlichen und Jugendeinrichtungen dieses Thema in diesem Jahr künstlerisch umsetzen, das darf man allabendlich um 17 Uhr gespannt erwarten.

Erstmals beteiligt sich die Evangelische Jugendsozialarbeit in Westmittelfranken mit einer Gruppe an der Aktion. Das 11-köpfige Kreativteam – aktive sowie ehemalige Azubis und vier ehren- bzw. hauptamtliche Mentoren – wird sein Fensterbild am zweiten Adventssonntag (4.12.2016) übergeben. Erst haben sich die Jugendlichen aus Rumänien, Portugal und Bulgarien, die vor gut zwei Jahren nach Deutschland gekommen sind, mit den hiesigen Traditionen vertraut gemacht. Danach dann überlegt, was Weihnachten in ihren Herkunftsländern symbolisieren könnte. Herauskristallisiert haben sich in diesem Prozess das Adventsfenstermotto „Weihnachtsbräuche bei uns daheim“ und die Idee ein Fenster zu gestalten, das gleich mehrere Themen aufgreift. Das wird dann das gemeinsame Feiern mit Freunden in Rothenburg ebenso verbildlichen wie besondere Traditionen in Portugal, Bulgarien und Rumänien.

Was heißt: portugiesischer Hahn und Olivenbaum, Musikerfigur und Zwiebeltürme orthodoxer Kirchen und die markanten Türme von St. Jakob finden ganz selbstverständlich zu einander. Und das nicht nur im Adventsfensterbild, sondern im übertragenen Sinn auch unter den jungen Leuten selbst, wie sich Maja Lomb freut. Sie arbeitet seit 2014 bei der EJSA im Jugendkultur- und Integrationsprojekt „Vielfältig – Interkulturell – Produktiv in Stadt und Landkreis Ansbach“ (V.I.P.), das vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert wird.


Bildinformation: Aktuelle und ehemalige Azubis bei der EJSA, der Evangelischen Sozialarbeit in Westmittelfranken, gestalteten dieses Fensterbild für den 4. Dezember. Ab dem Monatsersten wird am Rothenburger Rathaus täglich um 17 Uhr mit Musik, Wort, Tanz oder Gesang ein neues Adventsfenster übergeben. Von 17.30 bis 21 Uhr leuchten dann alle bereits eröffneten Fenster mit – bis zum Dreikönigstag 2017. Foto: IL


oeffentlich-arbeiten.de Redaktionsb�ro & PR
Sonnenleite 16
91595 Burgoberbach
Deutschland
Telefon: 09805-92141
Ansprechpartner: Christa Rey

Homepage:
www.oeffentlich-arbeiten.de

Pressekontakt:
oeffentlich-arbeiten.de Redaktionsb�ro & PR
Christa Rey
Sonnenleite 16
91595 Burgoberbach
Tel.: 09805-92141
Unternehmensprofil:
Oeffentlich-arbeiten.de. Redaktionsb�ro & PR: Wir setzen Ihre Themen mit journalistischem Gesp�r um - als Fachleute und Dienstleister rund um das Wort. Als ein Mittler zwischen Ihnen, Ihrem Projekt und der �ffentlichkeit.
Mit unserem Service unterst�tzen wir Non-Profits gleicherma�en wie Unternehmen, Einrichtungen, Hochschulen, Autoren und Autorenkollektive, Fundraiser, Vereine, Kirchengemeinden, Verb�nde.

Diese Pressemitteilung wurde über das Pressboard von fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «Rothenburg o. d. T.: neunter Adventskalender am historischen Rathaus»:

Das könnte Sie auch interessieren: