Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Demonstration für Entschleunigung anlässlich des ÖDP-Bundesparteitag

Pressemitteilung von

Benjamin Jäger auf der ÖDP-Demonstration in Bonn     Bildquelle: ÖDP Bonn   Verwendung unter Quellenangabe gestattet
Benjamin Jäger auf der ÖDP-Demonstration in Bonn Bildquelle: ÖDP Bonn Verwendung unter Quellenangabe gestattet

Das Mehr im Weniger

(fair-NEWS) (Bonn)-Am Samstag, dem 19. November 2016, gab es eine Demonstration für Entschleunigung. Zentrales Thema: „Das Mehr im Weniger“ und „Weniger Stress – mehr Lebensqualität“.

Im Rahmen des 51. Bundesparteitages der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) fand am vergangenen Samstag eine Entschleunigungsdemo durch die Bonner Innenstadt statt. Der Landesvorsitzende und Spitzenkandidat für die Landtagswahl in NRW, Benjamin Jäger, spricht wohl für die meisten Menschen, die sich am Samstag bei der Demo getroffen haben, wenn er sagt: „Ich demonstriere, um für eine entschleunigte Welt – weg vom immer höher, immer schneller und immer weiter - meinen Teil beizutragen und die Bonner Bürgerinnen und Bürger zu informieren und motivieren.“

„Die ständige Verbreitung von Wachstumsdogmen und der Konsumrausch unserer Überflussgesellschaft stellen ein großes Problem dar“, so der Kreisvorsitzende in Bonn, Lars Beer. Das zeigt ein Blick in die Menge und belegt eine Straßenumfrage auf dem Marktplatz. Kurz nach dem offiziellen Veranstaltungsbeginn gleicht der Demonstrationszug einem buntem Fahnenmeer. Gekommen sind Menschen aller Alters- und Berufsgruppen. „Ich bin heute hier, weil wir ein radikales Umdenken in unserer Gesellschaft brauchen“, sagt Bernd Richter, der mit einigen Arbeitskollegen aus Baden-Württemberg angereist ist. „Nach dem Konsum-Rausch kommt der Konsum-Kater“ und „Mensch vor Profit“ haben sie auf die Plakate geschrieben.

Im Verlaufe der Demonstration haben sich viele Menschen spontan dazu entschieden, sich der Demonstration anzuschließen. Dr. Gambarov, gebürtig in Aserbaidschan, ist einer von diesen und ergänzt: „Für mich ist es sehr wichtig, dass die Menschen sich aufraffen, für gute Werte kämpfen und demonstrieren und für positive Veränderung sich engagieren.“

Neben der Demonstration wurde vom 51. Bundesparteittag der ÖDP ein neuer Bundesvorstand gewählt. Gabriela Schimmer-Göresz wurde im Amt bestätigt. 2. Stellvertretende Bundesvorsitzende ist Agnes Becker.


Bildinformation: Benjamin Jäger auf der ÖDP-Demonstration in Bonn Bildquelle: ÖDP Bonn Verwendung unter Quellenangabe gestattet


ÖDP NRW
Weseler Strasse 19 - 21
48151 Münster
Deutschland
Telefon: 0251 / 760 267 45
Ansprechpartner: Lars Beer

Homepage:
www.oedp-nrw.de

Pressekontakt:
Pressekontakt:
Ökologisch Demokratische Partei (ÖDP), Keisverband Bonn/Rhein-Sieg/Euskirchen
c/o Landesgeschäftsstelle der Ökologisch Demokratische Partei (ÖDP), Landesverband NRW
Weseler Str. 19 – 21
48151 Münster
Telefon: 0251 / 760 267 45 (Geschäftsstelle) presse.oedp@duesseldorfer.de
Internet: www.oedp-nrw.de
www.oedp-bonn-rsk.de/aktuelles/pressemitteilungen/nachrichtendetails/news/grosse-entschleuinigungs-demo-in-bonn/
###
Unternehmensprofil:
-
Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) wurde 1982 als Bundespartei gegründet. Die ÖDP hat derzeit bundesweit ca. 6000 Mitglieder und über 450 Mandatsträger auf der Gemeinde-, Stadt- und Kreisebene, ist in Bezirkstagen vertreten, stellt Bürgermeister und stellv. Landräte und ist seit 2014 auch im Europäischen Parlament vertreten. Der ÖDP Kreisverband Bonn/Rhein-Sieg/Euskirchen umfasst die Stadt Bonn, den Rhein-Sieg-Kreis und den Kreis Euskirchen.

Diese Pressemitteilung wurde über das Pressboard von fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «Demonstration für Entschleunigung anlässlich des ÖDP-Bundesparteitag»:

Das könnte Sie auch interessieren: