Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Center Parcs investiert 30 Millionen Euro in die Region: Modernisierung des Parks Hochsauerland durch Verkauf von Ferienhäusern

Pressemitteilung von

Center Parcs investiert 30 Millionen Euro in die Region: Modernisierung des Parks Hochsauerland durch Verkauf von Ferienhäusern
Center Parcs investiert 30 Millionen Euro in die Region: Modernisierung des Parks Hochsauerland durch Verkauf von Ferienhäusern
(fair-NEWS) Köln, 21. November 2016. Am 26. und 27. November 2016 startet die internationale Immobilieninvestmentgruppe Pierre & Vacances-Center Parcs mit dem Verkauf von 548 Ferienhäusern im Center Parcs Park Hochsauerland in Medebach. Mit dem Erlös plant das weltweit agierende Tourismus- und Immobilienunternehmen mit Sitz in Paris die Komplettrenovierung der Center Parcs-Anlage im idyllischen Sauerland. Kaufinteressierte haben an dem Wochenende die Möglichkeit, die zum Kauf stehenden Häuser zu besichtigen. Käufer übertragen die komplette Verwaltung und Vermietung des Ferienhauses an Center Parcs und erhalten garantierte Mieteinnahmen von fünf Prozent des Nettokaufpreises bei einer Laufzeit von rund 15 Jahren.
Ein Investitionsvolumen von 30 Millionen Euro in das Parkgelände beinhaltet die Komplettrenovierung aller Ferienhäuser, hierfür ist eine dreijährige Bauphase angesetzt, in welcher der Park aber im Normalbetrieb weiterläuft. Zudem werden die Parkeinrichtungen inklusive der Zentraleinheit Market Dome mit dem Aqua Mundo renoviert. Weitere Neuerungen werden eine Modernisierung und Vergrößerung des Wellness- und Saunabereichs, die Eröffnung eines Spas sowie die Investition in spannende Aktivitäten im House of Games und der Kid´s Play World sein. Diese strategische Investition steigert die Attraktivität des Parks und sichert damit die Einlagen und die Zukunft der Anleger.
„Seit fast 50 Jahren entwerfen, bauen, verwalten und verkaufen wir mit großem Erfolg Ferienhäuser der Gruppe Pierre & Vacances-Center Parcs“, so Enrico de Koster, CEO Real Estate Europe bei der Gruppe Pierre & Vacances-Center Parcs. „Nach dem Deutschlandauftakt des Verkaufs der Ferienhäuser im Park Bostalsee im Jahr 2013, haben wir seit Herbst 2015 bereits um die 160 Ferienimmobilien im Park Nordseeküste verkauft, an diesen Erfolg wollen wir im Park Hochsauerland anknüpfen.“
Die Regionalität bezieht sich jedoch nicht nur auf die Käufer, auch Handwerksfirmen und Banken aus der Region profitieren von der Investition. Zudem sichert das Vorhaben 300 bestehende Arbeits- und Ausbildungsplätze, die Center Parcs am Standort in Medebach bietet.
Die 548 zum Kauf stehenden Ferienhäuser unterteilen sich in drei verschiedene Ausstattungskategorien Comfort, Premium und VIP. Alle Häuser sind modern eingerichtet und verfügen über eine komplett ausgestattete Küche. Die VIP-Häuser sind zusätzlich mit einem Wellnessbad inklusive eigener Sauna oder Infrarotkabine und Regendusche ausgestattet. Das Wochenende bietet Anlegern daher die Möglichkeit, die verschiedenen Häuserkategorien zu besichtigen, um sich anschließend für eine Anlage zu entscheiden.
„Für den Startschuss der Bauarbeiten ist eine Mindestmenge von 150 verkauften Häusern nötig“, so Frank Daemen, Geschäftsführer Center Parcs Deutschland. „Die Erfahrungen aus dem Verkauf der Häuser im Park Nordseeküste in Butjadingen haben gezeigt, dass die Mindestmenge innerhalb von neun Monaten erreicht ist. Wir rechnen sogar mit einer noch schnelleren Erfüllung des Solls, um mit den Bauarbeiten starten zu können.“
„Dass Center Parcs rund 30 Millionen Euro in die Modernisierung des Parks Hochsauerland investiert, ist für die gesamte Region ein Mehrwert“, so Thomas Grosche, Bürgermeister von Medebach. „Neben der Vergabe von Bauaufträgen für regionale Firmen, sichert Center Parcs auch die bestehenden Arbeitsplätze am Standort. Ich bin mir sicher, dass der Park nach seiner Modernisierung noch mehr Touristen anzieht, die wiederum Geld in die Region bringen.“


Bildinformation: Center Parcs investiert 30 Millionen Euro in die Region: Modernisierung des Parks Hochsauerland durch Verkauf von Ferienhäusern


Global Communication Experts
Hanauer Landstraße
60314 Frankfurt
Deutschland
Ansprechpartner: Jana Bröll

Pressekontakt:
Pressekontakte
Sabine Huber - Pressereferentin
Groupe Pierre & Vacances /Center Parcs Germany GmbH
Kaltenbornweg 1-3, 50679 Köln
Tel. 0221 - 97 30 30 - 94
Fax 0221 - 97 30 30 - 14
E-Mail: sabine.huber@groupepvcp.com

Unternehmensprofil:
Über die Gruppe Pierre et Vacances-Center Parcs Immobilien:
Bereits 48 Jahre lang entwirft, baut und verwaltet die Gruppe all ihre Parks und Einrichtungen mit Erfolg. Pierre & Vacances-Center Parcs ist eine unabhängig, börsennotierte Gruppe, die sich den Werten verschrieben hat, denen sie ihren Erfolg zu verdanken hat und die ihre Nachhaltigkeit garantieren. Die Gruppe genießt als ausgewiesene Referenz Bekanntheit, wenn es um die Verwaltung und den Entwurf von touristischen Urlaubsdomizilen in Europa geht. Derzeit bietet die Gruppe mit ihren acht Marken das wohl attraktivste Angebot in Europa, wo man sich Marktführer im Bereich des lokalen Tourismus nennen darf.
Über Center Parcs Europe:
Zu Center Parcs Europe, einer Tochtergesellschaft der an der Pariser Börse notierten Gruppe Pierre & Vacances-Center Parcs, Europas größtem Anbieter von Ferienwohnungen, gehören die Marken Center Parcs und Sunparks. Center Parcs Europe betreibt 25 Ferienparks (21 Center Parcs- und vier Sunparks-Anlagen) in Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Frankreich.

Diese Pressemitteilung wurde über fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «Center Parcs investiert 30 Millionen Euro in die Region: Modernisierung des Parks Hochsauerland durch Verkauf von Ferienhäusern»:

Das könnte Sie auch interessieren: