Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Weihnachtsmärkte starten – Achtung: Tricks der Taschendiebe

Pressemitteilung von

Verbraucherorganisation bietet kostenlose Hilfe an

(fair-NEWS) 24.11.2016. Für Taschendiebe ist das Gedränge auf den Weihnachtsmärkten, aber auch in Kaufhäusern und den überfüllten Fußgängerpassagen ein Eldorado. In den Menschenmassen können sie blitzschnell und unbemerkt ihrem „Handwerk“ nachgehen sowie auch schnell im Gedränge untertauchen. Neben den Tricks wie das Aufschlitzen von Rücksäcken oder Abschneiden der Trageriemen von Handtaschen, lassen sich Taschendiebe auch andere Tricks einfallen, wie z. B. den Bettel-Trick oder den Blumen-Trick. Dem Einfallsreichtum der Taschendiebe sind keine Grenzen gesetzt, warnt die Verbraucherorganisation Geld und Verbraucher e.V. (GVI).

Leider schlendern immer noch sehr viele Menschen unbedarft durchs Gedränge der Kaufhäuser und Weihnachtsmärkte. „Bargeld oder Kreditkarten sollten am besten in verschließbaren Innentaschen von Jacken und Mänteln verstaut werden. Handtaschen oder Geldbörsen nicht einfach auf einem Verkaufstresen liegen lassen, Handtaschen immer geschlossen und mit dem Verschluss zum Körper tragen. Diese Maßnahmen erschweren Taschendieben, trotz aller Tricks, die Arbeit“, rät Siegfried Karle, Präsident der GVI.

Meist arbeiten Taschendiebe im Team und verwenden einen wohlbekannten Trick: Ein Langfinger rempelt beispielsweise auf den Weihnachtsmärkten die ausgespähte Beute an, der andere schnappt sich mit einem schnellen Griff die Beute und verschwindet im Gedränge, führt Karle weiter aus. Im Falle eines Diebstahls stellt sich natürlich gleich die Frage nach dem Versicherungsschutz. „Jedoch lediglich bei einem Diebstahl unter Gewaltanwendung bzw. Gewaltandrohung tritt eine abgeschlossene Hausratversicherung für den entstandenen Schaden ein“, erläutert der Fachmann.

Wer diebstahlsfrei über Weihnachtsmärkte, durch Kaufhäuser und Fußgängerzonen bummeln will, findet Tipps und Hinweise zum Thema „Tricks der Taschendiebe“ unter www.geldundverbraucher.de, Rubrik „Gratis“.

GELD UND VERBRAUCHER Interessenvereinigung der Versicherten, Sparer und Kapitalanleger e.V. (GVI)
Neckargartacher Str. 90
74080 Heilbronn
Deutschland
Telefon: 07131-9133220
Ansprechpartner: Siegfried Karle

Homepage:
www.geldundverbraucher.de

Pressekontakt:
Siegfried Karle (GVI-Präsident, Dipl.-Betriebswirt (FH): 07131-91332-20,
Jürgen Buck (GVI-Vorstand, Dipl.-Betriebswirt (FH) und Bankkaufmann): 07131-91332-12

Unternehmensprofil:
Die Geld und Verbraucher Interessenvereinigung der Versicherten, Sparer und Kapitalanleger e.V. (GVI) betreibt seit 1987 Verbraucherberatung und Verbraucheraufklärung in Finanzangelegenheiten. Ihr Ziel ist es den Verbraucher zu helfen, sich in dem unübersichtlichen Finanz- und Versicherungsmarkt besser zu Recht zu finden, Fehlentscheidungen zu vermeiden und vor allem Kosten zu senken.

Diese Pressemitteilung wurde über fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «Weihnachtsmärkte starten – Achtung: Tricks der Taschendiebe»:

Das könnte Sie auch interessieren: