Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Clement, Grillo, Fuest und Du? Studierende organisieren zum dritten Mal Ludwig Erhard Symposium

Pressemitteilung von

(fair-NEWS)
Hochrangige Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft diskutieren generationenübergreifend in Nürnberg spannende wirtschaftspolitische Fragen
Nürnberg 4. November 2016: Am 1. und 2. Dezember 2016 findet im NCC Ost der NürnbergMesse das dritte Ludwig Erhard Symposium statt. Das Organisationsteam aus Studierenden der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm hat für das Ludwig Erhard Symposium 2016 ein beeindruckendes Programm mit hochrangigen Referentinnen und Referenten zu brandaktuellen Themen aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft auf die Beine gestellt. Neben spannenden Keynotes bilden intensive Themenstränge rund um den diesjährigen Leitgedanken „Unternehmen Zukunft“ den Kern der zweitägigen Wirtschaftskonferenz.
„Die FAU gehört zu den forschungsstärksten Universitäten in Deutschland, das belegen zahlreiche Top-Platzierungen in nationalen und internationalen Rankings. Dass unsere Studierenden nun schon zum dritten Mal eine derart hochrangige Wirtschaftskonferenz wie das Ludwig Erhard Symposium auf die Beine stellen, bekräftigt unseren Anspruch, die Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis zu bauen. Unsere Studenten empfehlen sich damit gleichermaßen als die Führungskräfte von morgen“, so Professorin Grimm, Prodekanin der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und Sprecherin des Fachbereichs Wirtschaftswissen-schaften.
Professor Mummert, Dekan der Fakultät Betriebswirtschaft der TH Nürnberg erläutert die Ziele der TH Nürnberg: „Als anwendungsorientierte Hochschule legen wir besonderen Wert auf praxisnahe Bildung. Bei der Organisation des Ludwig Erhard Symposiums erproben unsere Studierenden perfekt ihre sozialen, organisatorischen und fachlichen Kompetenzen. Mit der Organisation dieser spannenden Konferenz bilden sie ihre Fach- und Softskills, die Basis für beruflichen Erfolg. Wir freuen uns auf renommierte Referentinnen und Referenten, die über die wirtschaftspolitischen Herausforderungen und Konzepte unserer Zeit diskutieren.“

Keynotes korrespondieren mit intensiv ausgearbeiteten Themensträngen
Das dritte Ludwig Erhard Symposium (LES) startet 2016 mit einem Paukenschlag: Der vierfache Grammy-Award-Gewinner, Musikproduzent und ehemalige Dirigent internationaler Spitzenorchester, Christian Gansch, zeigt musikalisch untermalt, was moderne Unternehmen von Orchestern lernen können. Weitere Keynotes von Professor Clemens Fuest (Präsident, ifo Institut), Janina Kugel (Vorstandsmitglied, Siemens AG) und Ulrich Grillo (Präsident, Bundesverband der Deutschen Industrie e. V. (BDI)) sowie Keynote-Paneldiskussionen umrahmen die Konferenzthemenstränge. So diskutieren unter anderem Wolfgang Clement (Bundeswirtschaftsminister a.D.) und Professor Thomas Mayer (Gründungsdirektor, Flosbach von Storch Research Institute) zum Thema „Europa quo vadis“. Professor Winfried Bausback (Staatsminister der Justiz, Freistaat Bayern) spricht unter anderem mit dem langjährigen Chefredakteur und Herausgeber der auto motor und sport, Bernd Ostmann; Peter Meier (Mitglied des Vorstands, Nürnberger Versicherung) und Bertram Brossardt (Hauptgeschäfts-führer, vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V.) über die Mobilität der Zukunft und autonomes Fahren.
Auf die Konzeption der zehn hochrangig besetzten Themenstränge hat das diesjährige Organisationsteam einen besonderen Fokus gelegt. An beiden Konferenztagen wird intensiv über die Bereiche Finance/Tax, Technology, Entrepreneurship, Open Innovation und Transformation sowie Mobilität, Management, Digitalisierung und Human Resources diskutiert.
Darüber hinaus steht das LES16 in enger Kooperation mit der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V., die mit dem Zukunftsrat der Bayerischen Wirtschaft einen eigenen Themenstrang rund um den Schwerpunkt „Big Data“ besetzt. „Der von der vbw gegründete Zukunftsrat der Bayerischen Wirtschaft gibt Unternehmen, Politik und Gesellschaft Orientierung angesichts großer Herausforderungen wie dem demografischen Wandel, Energie-, Ressourcen- und Klimafragen sowie durch neue Technologien und globalisierten Wettbewerb. Erstes Schwerpunktthema des Zukunftsrates ist ‚Big Data‘. Wir freuen uns darauf, gemeinsam über dieses spannende Thema zu diskutieren“, erklärt vbw Präsident Alfred Gaffal.
Stellvertretend für die Partner des diesjährigen LES ergänzt Dr. Armin Zitzmann, Vorstands-vorsitzender der NÜRNBERGER Versicherung: „Es ist schön zu sehen, dass zum bestehenden Kreis der Förderer und Sponsoren des Ludwig Erhard Symposiums Jahr für Jahr neue Partner hinzukommen. Nur so kann das Ziel einer von Studierenden organisierten, internationalen Wirtschaftskonferenz in Nürnberg dauerhaft verfolgt werden. Der diesjährige Leitgedanke „Unternehmen Zukunft“ greift ein ebenso aktuelles wie zentrales Thema auf. Denn die Arbeits- und Lebenswelten von morgen werden uns alle vor große Veränderungen und Herausforderungen stellen.“
Neben den Keynotes, Panel-Diskussionen und Fachvorträgen haben die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, bei der begleitenden Ausstellermesse in Kontakt mit regionalen und überregionalen Unternehmen zu kommen, wie beispielsweise mit der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. sowie den diesjährigen Platinpartnern GfK Verein, noris network AG, Nürnberger Versicherungsgruppe und Silbury Deutschland GmbH. Im Anschluss an den ersten Konferenztag bietet das studentische Organisationsteam beim abendlichen Get-together in lockerer Atmosphäre die Möglichkeit zum generationenübergreifenden Netzwerken.

Tickets
Das Ludwig Erhard Symposium kann für 399,- Euro an beiden Konferenztagen (259,- für einen Konferenztag) besucht werden. Für Studierende bietet das Organisationsteam besonders günstige Konditionen von 49,- Euro an.
Die Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer. Alle Ticket-Informationen finden Sie unter www.le-symposium.de/ticketshop.
Weiterführende Informationen zum Ludwig Erhard Symposium finden sie auf www.le-symposium.de.
#

Die Themenstrang-Highlights im Überblick
Finance/Tax
Im Themenstrang „Finance/Tax“ stehen Themen wie „Fintechs – Digitale Disruption im Bankenwesen“ mit Prof. Dr. Matthias Fischer (TH Nürnberg) zur Diskussion. Teilnehmer erfahren den Unterschied zwischen Sparen und Investieren, die Beststeller-Autoren Friedrich & Weik decken Kapitalfehler auf und erläutern, weshalb wir ein neues Wirtschaftsdenken brauchen.

Entrepreneurship
Den berühmten Blick über den Tellerrand können die Besucher im Themenstrang „Entrepreneurship“ werfen. Andera Gadeib, Vorständin der Dialego AG, berichtet über die digitale Welt, Innovationen, Start-ups, zukunftsgerichtete Bildung und Women Entrepreneurship; Gründerin & Geschäftsführerin der ammonic GmbH, Sabine Linz, spricht über ihre umfangreichen Erfahrungen in Unternehmensgründungen. Hochleistungssportler Andreas Niedrig erzählt mit seinem Vortrag „Wer sagt, dass das das Leben immer leicht sein muss“ seinen Werdegang vom Junkie zum Ironman. In der Panel-Runde „Digitale Transformation“ diskutieren Dr. Sven Scheuble (Vice President TTB, Siemens AG), Professorin Kathrin Möslein (Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, FAU Erlangen-Nürnberg) und Vivek Velamuri (Juniorprofessur f. Entrepreneurship, HHL Leipzig) über die Herausforderungen für Start-ups und Unternehmen. Darüber hinaus wird Dr. Christian Zagel für „3DPro – hochwertige Prothesen für die Dritte Welt“ auf dem LES16 der Innovationspreis „Deutschland – Land der Ideen“ verliehen.

Open Innovation
Im Rahmen des Themenstrangs „Open Innovation“ lernen die Besucherinnen und Besucher innovative Führungspersönlichkeiten aus der Region kennen. So spricht Silbury-CEO Markus Neubauer über die Notwendigkeit eines neuen Mindsets für erfolgreiche Digitalisierung im Unternehmen, SHIFTSCHOOL-CTO Tobias Burkhart erzählt von seinen Erfahrungen nach einem Jahr „Akademie für digitale Transformation“, und Professor Wilbers von der FAU Erlangen-Nürnberg zeigt in seinem Workshop, zusammen mit Rolf Schöller (Leiter Regionalvertrieb DATEV eG), wie man zielführend mit althergebrachten Regeln bricht, um Projekte innovativ voranzubringen und Unternehmen erfolgreich zu führen.

Technology
Im Themenstrang „Technology“ erfahren die Teilnehmer von Dr. Thomas Fischer (Principal Architect, Noris Network AG) Insights zu effektivem IT-Outsourcing für Unternehmen. Richard Caelius, der als Managing Director von eventbase EMEA die Apps der Olympischen Spiele in London und Sotchi auf den Weg gebracht hat, zeigt, wie Mobile Apps die Zukunft von Messen & Events revolutionieren. Oliver Flaskämper, einstiger Gründer von Geizkragen.de und heutiger Vorstand der Bitcoin Deutschland AG spricht über die Vorteile des digitalen Zahlungsmittels für Unternehmen. Die Podiumsdiskussion rund um das Thema „Sicherheit und Datenschutz im Unternehmen“, die unter anderem mit Joachim Astel (Vorstand, Noris Network AG), Markus Morgenroth (Datenanalyst & Bestsellerautor), Dr. Dennis-Kenji Kipker (Vorstandsmitglied, EAID) sowie Sebastian Schreiber (IT-Sicherheitsexperte, SySS GmbH) mit hochrangigen Experten besetzt ist, rundet den Themenstrang Technology ab.

Transformation
In „Transformation“ berichten unter anderem die Gründerin von MetaDesign, Uli Mayer-Johannsen sowie Jörg Rabe von Pappenheim (Vorstand, DATEV eG, „Die Entwicklung der Arbeitswelt in Zeiten der digitalen Transformation“), Josef Hasler (Vorstandsvorsitzender, N-ERGIE Aktiengesellschaft, „Dezentralisierung der Energieversorgung“) und die Professoren Björn Ivens und Alexander Leischnig von der Universität Bamberg über transformationelle Herausforderungen in verschiedenen ökonomischen Bereichen und wie man diesen gewinnbringend begegnet.

Mobilität
Im Themenstrang „Mobilität“ erwarten die Teilnehmer unter anderem Prof. Markus Beckmann von der FAU Erlangen-Nürnberg zum Thema „„Co-Creating Tomorrow’s Mobility“, Eric Barz (Senior Sales Advisor von TESLA, Inc.) sowie Flixbus-Mitgründer und CIO, Daniel Krauss, der seine Erfahrungen zu „Disrupting Transportation - new mobility with FlixBus“ mit dem Auditorium teilen wird.

Management
Besonders freut sich das studentische Organisationsteam auch auf den Managementexperten und Autor Dr. Matthias Nöllke. Der Verantwortliche für die ersten drei deutschen Staffeln der amerikanischen Serie „Die Simpsons“ gilt als gewitzter und scharfsinniger Redner und spricht auf dem LES über Vertrauen als wichtigste Ressource im Unternehmen. Daneben diskutiert Evi Kurz (Vorsitzende des Ludwig Erhard Initiativkreis e.V.) mit dem Politiker und Publizisten Oswald Metzger über die „Kapitulation der Ordnungspolitik“ und Prof. Dr.-Ing. Naiming Wei von der TH Nürnberg zeigt auf, welche Chancen und Risiken im Rahmen von Merger & Acquisitions durch Firmen aus China bestehen.

Digitalisierung
Der Themen-Slot „Digitalisierung“ steht ganz unter dem Gedanken „Industrie 4.0“ und ist beispielsweise mit Professor Alexander Pflaum (Leiter der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services) und Thilo Brodtmann (Hauptgeschäftsführer, VDMA) hochrangig besetzt. Darüber hinaus spricht PR-Beraterin Melanie Oßwald über das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS und Dr. Caroline Kaiser vom GfK Verein zum Thema "Gewinnung von Marketing-Wissen aus Social Media Fotos", wofür sie den Innovationspreis 2016 des BVM Kongress erhalten hat.

Human Resources
Ohne fähige und vor allem engagierte Mitarbeiter ist ein Unternehmen nicht zukunftsfähig. Wie man diese nicht nur findet und auswählt, sondern für die Arbeit motiviert und langfristig bindet, erfahren die Teilnehmer im Strang „Human Resources“. Colin Roth und Sabrina Ulrich von der Black Box Open GmbH hinterfragen althergebrachte Mitarbeitergespräche und Peter Blersch (CEO, DIS AG) zeigt mit Ralf Metzmaier (DirectorTechnical Engineering Services, ComputacenterAG & Co. oHG) Workforce Solutions in erfolgreichen Unternehmen. Corinna Schittenhelm (Vorstand Personal, Arbeitsdirektorin SchaefflerAG) teilt ihre Erfahrungen mit dem Auditorium und Professor Werner Widuckel (Inhaber der AUDI-Lehrprofessur für Personalmanagement, FAU Erlangen-Nürnberg) spricht über „Das Management von Generationen“.

Zukunftsrat
Der Zukunftsrat der Bayerischen Wirtschaft, darunter die beiden Vorsitzenden des Zukunftsrats Alfred Gaffal (Präsident der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. und Vorsitzender des Aufsichtsrates, Wolf GmbH, Mainburg) und Prof. Dr. Wolfgang A. Herrmann (Präsident der TU München) sowie Prof. Dr. Birgit Spanner-Ulmer (Direktorin der Produktions- und Technikdirektion, Bayerischer Rundfunk), Prof. Dr. Udo Lindemann (Lehrstuhl für Produktentwicklung, TU München) und Prof. Dr. Michael Zäh (Lehrstuhl für Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik im iwb der TU München), erörtern auf dem LES16 die Herausforderungen, die wirtschaftlichen Potenziale und rechtlichen Aspekte von Big Data.
##
Medienakkreditierung
Wir freuen uns, Sie als Medienvertreter/in zum Ludwig Erhard Symposium begrüßen zu dürfen. Bitte lassen Sie uns für eine Akkreditierung eine Kurzinformation/URL zum betreffenden Medium sowie Ihren Presseausweis an pr@le-symposium.de zukommen. Gerne vermitteln wir Ihnen auch Interviewpartner vor/während des Symposiums. Sprechen Sie uns an.
###

LE-Symposium
Lange Gasse 20
90403 Nürnberg
Deutschland
Ansprechpartner: Ludwig Erhard Symposium

Homepage:
https://le-symposium.de

Pressekontakt:
Pressekontakt:
Isabella Fröhlich
Ludwig Erhard Symposium
c/o Universität Erlangen-Nürnberg
Lange Gasse 20 / 90403 Nürnberg
Tel: +49 911 – 62180 190
Mobil: +49 1520 – 493 6933
eMail: pr@le-symposium.de
Unternehmensprofil:
Über das Ludwig Erhard Symposium:
Das Ludwig Erhard Symposium ist eine zweitägige Wirtschaftskonferenz, welche im Jahresrhythmus von den Studierenden des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften der Friedrich-Alexander Universität Erlangen Nürnberg sowie seit 2016 auch des Fachbereichs Betriebswirtschaft der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm organisiert wird. Im Mittelpunkt der Wirtschaftskonferenz steht der Austausch aller Beteiligten, um neue Impulse aus Wirtschaft und Wissenschaft zu generieren und vermitteln. Auf der dem Symposium eingebundenen Networking-Plattform kommen renommierte Referenten, Unternehmer, Manager und Wissenschaftler sowie Studierende zum Gedankenaustausch und zu generationsübergreifenden Diskussionen zusammen. Weitere Informationen finden Sie unter www.le-symposium.de.

Diese Pressemitteilung wurde über fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «Clement, Grillo, Fuest und Du? Studierende organisieren zum dritten Mal Ludwig Erhard Symposium»:

Das könnte Sie auch interessieren: