Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

VCK Logistics SCS GmbH entwickelt für Kunden im Mobilfunkbereich das E2E-Tool

Pressemitteilung von

Sandra Ratkovic
Sandra Ratkovic
(fair-NEWS) Die Konsolidierung von Mobilfunk-Standorten mit unterschiedlichen Techniken stellt eine große logistische Herausforderung dar. Nach der Übernahme von E-Plus durch Telefónica im Jahr 2014 werden viele dieser Mobilfunk Standorte zusammengeführt und technisch umgerüstet. Das von VCK Logistics SCS GmbH entwickelte E2E-Tool sorgt für mehr Übersicht, steigert die Effizienz und reduziert Kosten.

Der Logistikdienstleister setzt das innovative und selber entwickelte Tool aktuell bei Umrüstungen eines weltweit führenden Systemtechniklieferanten für die Mobilfunkbranche ein. Mit Erfolg – monatlich unterstützt das Tool 100 bis 600 Site-Umrüstungen, bei denen Standorte mit unterschiedlichen Techniken wie GMS, UMTS und LTE zusammengeführt werden. Die Entwicklung des E2E-Tools wurde 2015 begonnen, mit dem Ziel, die bisherigen Abläufe und Prozesse zu vereinfachen und effektiver zu gestalten.
Techniker bestellen über ein kundeneigenes SAP-System die für die Umrüstungen notwendigen Materiallieferungen und Service-Leistungen. SAP kann jedoch nur Einzelposten abbilden. Das von VCK Logistics SCS GmbH entwickelte Tool schafft hingegen eine zusätzliche übergeordnete System-Ebene. Damit können SAP-Einzelbestellungen (Unterprojekte) zu einer Gesamt-Bestellnummer zusammengefasst werden. Der Aufsatz bildet die Bestellungen komplett unter einer Gesamtnummer ab. Der Materialbestellprozess wird einfacher und übersichtlicher. Zusätzlich können Services wie Kran-, Hubsteiger- oder Technikerleistungen kompakt über das System abgebildet werden.

Vorteile des E2E-Tools

Das E2E-Tool bringt viele Vorteile. Es bietet eine komplette Transparenz unterschiedlicher Warenströme und Lieferanten, inklusive der Einordnung in unterschiedliche Kategorien auf Item- und / oder Packstück-Basis. Auch können Liefertermine und Versandtermine nachverfolgt werden.
"Die systembedingte Koordination von Materialfluss und Service-Leistung sorgt für effiziente Planung und senkt die Kosten erheblich. Zusätzlich hat der Kunde Einblick in alle Prozesse und kann den Projektstand jederzeit einsehen", so Michael Wortmann, Managing Director der VCK Logistics SCS GmbH.

Ein Reporting aller gewünschten Daten ist einfach möglich. Material von Drittanbietern kann durch das E2E-Tool ebenfalls zugeordnet, verwaltet und bestellt werden (Auftrag). Ein weiterer wichtiger Vorteil ist, dass das E2E-Tool Fehlplanungen und Fehlbuchungen von Service-Leistungen bei noch nicht im Lager eingetroffenem Material verhindert. Erst wenn alle Materialien eingetroffen sind, gibt das System die Leistungen frei. So werden Fehlerquoten und Kosten erheblich gesenkt.

Bestellablauf

Techniker erstellen Materiallisten mit den benötigten Teilen für die Umrüstung. Diese Bestellung wird nach einer Prüfung in SAP übernommen. Das System speichert die Materialbestellung unter einer SAP-Nummer und gibt die Leistungen erst frei, wenn das Material eingetroffen ist. Für bestimmte Standardvorgänge gibt es auch Kombipakete zu bestellen (z.B. ein LTE-Paket).
Mit dem E2E-Tool kann die VCK Logistics SCS GmbH ihren Kunden einen weiteren innovativen und effizienten Service anbieten.




Bildinformation: Sandra Ratkovic


VCK Logistics SCS GmbH
Zum Gut Heiligendonk 16-20
40472 Düsseldorf
Deutschland
Ansprechpartner: Kristin Schwarz

Homepage:
www.vcklogistics.com

Pressekontakt:
Kristin Schwarz VCK Logistics SCS GmbH
Zum Gut Heiligendonk 16-20
40472 Düsseldorf
t +49 (0)211 737 55 816
k.schwarz@vcklogistics.com

Unternehmensprofil:
VCK Logistics Supply Chain Solutions hat sich in seiner gut 50-jährigen Firmengeschichte zu DEM Spezialisten unter den Logistik-Dienstleistern entwickelt.

Diese Pressemitteilung wurde über fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «VCK Logistics SCS GmbH entwickelt für Kunden im Mobilfunkbereich das E2E-Tool»:

Das könnte Sie auch interessieren: