Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Rauchmelderpflicht: Countdown für Nachrüstung in Bayern hat begonnen

Pressemitteilung von

(fair-NEWS) Aigner Immobilien informiert über drohende Bußgelder, Sicherheitsaspekte und Wartung im Bezug auf Rauchmelder

Rauchwarnmelder retten Leben! Mit diesem Motto wurde deutschlandweit die Rauchmelderpflicht eingeführt. In Bayern trat sie für Neubauten am 1. Januar 2013 in Kraft. Alle Bestandswohnungen, Einfamilienhäuser, Doppelhaushälften oder Reihenhäuser haben noch eine Übergangsfrist zur Nachrüstung bis zum 31.12.2017. Der Countdown läuft also!

In § 46 der Bayerischen Bauordnung sind die gesetzlichen Vorgaben zu finden. Sie schreiben vor, dass in jedem Schlafzimmer, Kinderzimmer und im Flur, der zu Aufenthaltsräumen führt, je ein Rauchmelder angebracht werden muss. Sie sollten so eingebaut und betrieben werden, dass der Rauch im Falle eines Brandes frühzeitig erkannt und gemeldet wird, d. h. in waagerechter Position an der Decke und mit mindestens einem halben Meter Abstand zur Wand. Die Warnmelder müssen der DIN EN 14604 entsprechen und eine CE-Kennzeichnung haben. Für die Anschaffung und den Einbau ist der Eigentümer bzw. Vermieter zuständig. Die Wartung obliegt nach der Bayerischen Bauordnung dem Mieter, außer wenn der Vermieter die Sicherstellung der Betriebsbereitschaft selbst übernimmt. Zur jährlichen Wartung gehört die Funktionsüberprüfung: Es muss kontrolliert werden, dass die Raucheintrittsöffnungen frei sind und das akustische Signal funktioniert. Sinnvoll ist hier ein Probealarm mit der Test-Taste. Außerdem sollte gleichzeitig mit der Wartung ein Batteriewechsel erfolgen. Werden all diese Maßnahmen beachtet und entsprechend durchgeführt, steht der Sicherheit von Mensch und Tier nichts mehr im Wege.

Auch wenn bayerische Vermieter noch gut ein Jahr Zeit haben, ihre Bestandsimmobilien nachzurüsten, sollten sie den Termin nicht verpassen: Ein Verzicht auf die Rauchmelder ist eine Ordnungswidrigkeit und kann mit empfindlichen Strafen wie hohen Geldbußen geahndet werden.

Weitere Informationen zu mietwohnungsboerse.de und auch zu Themen wie Vermietung München und Haus zu vermieten München sind auf https://www.mietwohnungsboerse.de erhältlich.

Aigner Immobilien GmbH
Ruffinistraße 26
80637 München
Deutschland
Telefon: (089) 17 87 87 6206
Ansprechpartner: Frau Christina Vollmer

Homepage:
https://www.aigner-immobilien.de

Pressekontakt:
Aigner Immobilien GmbH
Frau Christina Vollmer
Ruffinistraße 26
80637 München

fon ..: (089) 17 87 87 6206
web ..: https://www.aigner-immobilien.de
email : presse@aigner-immobilien.de
Unternehmensprofil:
Die inhabergeführte, mehrfach ausgezeichnete Aigner Immobilien GmbH gehört mit 25 Jahren Markterfahrung und einem durchschnittlichen Objektvolumen von über 300 Mio. Euro im Jahr zu den TOP 5 der Maklerunternehmen im Großraum München. An sieben Standorten in München, Starnberg und Frankfurt am Main konzentrieren sich mehr als 100 Mitarbeiter auf den Verkauf und die Vermietung von Wohn- und Gewerbeimmobilien. Das Dienstleistungsspektrum reicht von der klassischen Wohnimmobilienvermittlung über die Vermarktung von Investmentprojekten bis hin zum Vertrieb von Bauträgermaßnahmen, die durch eine unternehmenseigene Marketingabteilung begleitet werden. Die Mitarbeiter zeichnet eine fachlich hohe Kompetenz und langjährige Erfahrung in der Immobilienbranche aus. Als Berater und Vermittler begleiten sie Projektentwicklungen im wohnwirtschaftlichen und im gewerblichen Bereich. Darüber hinaus bietet das Unternehmen eine marktorientierte Wertermittlung durch firmeneigene Architekten und Gutachter. Abgerundet wird das Leistungsspektrum durch eine bankenunabhängige Finanzierungsberatung.

Die Aigner Immobilien GmbH ist Mitglied von "DIP - Deutsche Immobilien-Partner", dem zu den Branchenführern zählenden, 1988 gegründeten Verbund unabhängiger Immobiliendienstleister mit 14 Partnern an bundesweit mehr als 25 Standorten und vier weiteren Spezialisten aus verschiedenen Service-Organisationen als "preferred partnern" mit insgesamt über 800 Experten und einem jährlichen Transaktionsvolumen von rd. EUR 1,5 Mrd. aus vermittelten Immobilienverkäufen sowie mehr als 260.000 Quadratmetern vermittelter gewerblicher Mietfläche (2015).

Publiziert durch connektar.de

Permanenter Link zur Pressemitteilung «Rauchmelderpflicht: Countdown für Nachrüstung in Bayern hat begonnen»:

Das könnte Sie auch interessieren: