Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Neues aus Costa Rica

Pressemitteilung von

Neues aus Costa Rica
Neues aus Costa Rica
(fair-NEWS) Google: Costa Rica unter Europäern sehr gefragt
Das US-amerikanische Unternehmen Google veröffentlichte eine Liste europäischer Länder, die mit Hilfe der gleichnamigen Suchmaschine Informationen über Costa Rica recherchiert haben. Frankreich steht dabei an erster Stelle, gefolgt von Deutschland. An dritter Stelle steht Italien, die Niederlande, Spanien und Großbritannien belegen Plätze vier, fünf und sechs. Informationen zu den Stränden und Nationalparks des Landes stehen dabei ganz oben auf der Suchliste. Weitere Informationen stehen abrufbereit unter:
www.laprensalibre.cr/Noticias/detalle/96341/google-revela-los-paises-de-donde-mas-buscan-costa-rica
ABENTEUER UND KULTUR
Rafting auf dem Rio Pacuare
Umgeben von üppiger Vegetation garantiert der reißende Rio Pacuare ein Rafting-Abenteuer der Superlative. Der Fluss entspringt in der Gebirgskette von Talamanca auf einer Höhe von 3.000 Metern über dem Meeresspiegel und mündet bei Limón in das Karibische Meer. Der Rio Pacuare ist 133 Kilometer lang, wovon 32 Kilometer als Schwierigkeitsstufe III und IV klassifiziert sind – der ideale Ort für all diejenigen, die auf der Suche nach einem Adrenalinkick sind. Das warme Klima, tropischer Regenwald, zahlreiche Wasserfälle, eine atemberaubende Flora und Fauna sowie authentische kulturelle Begegnungen sorgen für unvergessliche Momente in einem noch unberührten Ökosystem.
Historische Artefakte im Jademuseum
Das Museo del Jade (Jademuseum), Zeugnis präkolumbianischer Kultur, öffnete erstmals 1977 als Archäologische Sammlung des Instituto Nacional de Seguros seine Pforten. Erst im Jahre 1980 erhielt das Museum seinen heutigen Namen. Ziel ist die Förderung archäologischer Studien, die Bewahrung des künstlerisch-archäologischen Erbes des Landes sowie das Vorantreiben künstlerischer Entwicklungen. Durch die Ausstellung von Jadestücken, anderer Mineralien und verschiedener Materialien entstand ein thematischer Diskurs zum sozialen und kulturellen Leben menschlicher, präkolumbianischer Gruppen. In mehreren Räumen und durch verschiedene kulturell-ökologische Szenarien wird den Besuchern die Entwicklung der Jadeproduktion näher gebracht. Was es zu entdecken gibt:
• Ausstellung der größten präkolumbianischen Jade-Sammlung in Amerika
• Mehr als 7.000 archäologische Stücke aus Keramik, Jade, Knochen, Holz, Gold, Stein und Harz
• Ausstellung von mehr als 3.500 Jahre alten Olmeken und Maya-Objekten
• Durch Verwendung neuster Technologien bietet das Museum dem Besucher einen interaktiven Austausch mit der Geschichte
NACHHALTIGKEIT UND NATUR
Heute sind wir in Puerto Viejo de Talamanca aufgewacht
Puerto Viejo ist eine Küstenstadt im Kanton Talamanca – in der Provinz Limón – die von multikulturellem Leben und karibischen Einflüssen geprägt ist. Dichte Palmensiedlungen und bunt gestrichene Häuschen prägen das Landschaftsbild. Besonders unter passionierten Surfern ist Puerto Viejo de Talamanca durch die größte und gefährlichste Welle Costa Ricas, der sogenannten „Salsa Brava“, bekannt. Aber auch wegen ihrer traumhaften Strände, wie der Playa Chiquita, der Punta Uva und der Playa Negra, die sich alle auf der Strecke zwischen Puerto Viejo und Manzanilla befinden, ist die Region eine besonders bei Individualreisenden beliebte Destination. Auch Tierliebhaber kommen hier voll auf ihre Kosten: Nicht weit von Manzanillo entfernt, befindet sich das „Jaguar Wildlife Rescue Center“. Die äußerst erfolgreiche Non-Profit Organisation wurde einst von spanischen Auswanderern gegründet und hat sich seit 2008 der Rettung von Wildtieren verschrieben, die als junge Waisen ohne Mutter oder verletzt im Zentrum ankommen. Die Tiere werden mit viel Geduld und Zuneigung aufgepäppelt. Sobald sie stabil sind, werden die Zöglinge in das vier Kilometer entfernte Naturschutzgebiet La Ceiba Natural Reserve ausgewildert.
WOHLBEFINDEN
Boutique Hotel Lagarta Lodge
Das auf der Nicoya Halbinsel in Nosara an der Pazifikküste gelegene Boutique Hotel Lagarta Lodge inmitten üppiger Mangroven-Wälder, umgeben von Flüssen und traumhaften Stränden, hat sich der Vielseitigkeit verschrieben: Die Eco-Lodge verfügt über ein eigenes, privates Naturschutzgebiet; Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung sind zentrale Elemente der Unternehmensphilosophie. Niveau fünf des Nachhaltigkeitszertifikats CST spricht für sich. Erholungssuchende finden hier ein malerisches Zuhause auf Zeit, ohne dabei auf Komfort und höchste Servicestandards verzichten zu müssen. Dank der Lage auf einem Felsvorsprung, erhaschen Besucher beim Kosten landestypischer, exquisiter Gerichte im Restaurant oder beim Sundowner in der Bar traumhafte Sonnenuntergänge und atemberaubende Ausblicke auf Küste, Wälder und Hügel. Der Panoramablick vom Infinity-Pool aus, macht das Postkartenidyll vollkommen. Die Annehmlichkeiten des Hauses werden durch den Spabereich Vista Manglares ergänzt: eine Wellnessoase der Superlative – an kaum einem besseren Ort können Reisende Ruhe genießen und neue Energie schöpfen. Urlauber kommen in den Genuss auf persönliche Bedürfnisse zugeschnittener Behandlungen und Anwendungen oder praktizieren Yoga. Weitere Informationen unter: www.lagartalodge.com/de/home.html
DESTINATION DES MONATS
Die Halbinsel Nicoya
Südlich der Nordpazifikküste gelegen, gilt die Nicoya Halbinsel als größte Halbinsel Costa Ricas. Hier finden Besucher nicht nur unberührte Traumstrände wie Santa Teresa, Playa Manzanillo, Playa Samar, Playa Caletas oder Playa Guiones, und eine malerische Landschaft, sondern auch Unterkünfte für jedes Budget. Wassersportfans aufgepasst: Einige der begehrtesten Surfer-Spots des Landes befinden sich hier. Es ist der ideale Ort, um sportliche Abenteuer mit Erholung zu kombinieren. Darüber hinaus handelt es sich um eine besondere Region des Landes: Das Gebiet wird als „Blaue Zone“ (Blue Zone oder zona azul) der Langlebigkeit des Planeten bezeichnet. Hier leben die Menschen nicht nur länger, sondern erfreuen sich auch einer besseren Gesundheit als die benachbarte Bevölkerung. Die meisten Bewohner der im Nordwesten Costa Ricas gelegenen Halbinsel werden älter als 90 Jahre. Mit einer Ausdehnung von circa 4.100 Kilometern und einer Bevölkerungsanzahl von rund 132.000 Personen überschreiten im Durchschnitt 5.000 Einwohner das 75. Lebensalter, so die Daten des Centro Centroamericano de Población (CCP).
Informationen unter: www.visitcostarica.com


Bildinformation: Neues aus Costa Rica


Global Communication Experts
Hanauer Landstraße
60314 Frankfurt
Deutschland
Ansprechpartner: Tina Willich

Pressekontakt:
Pressekontakt:
global communication experts GmbH, Hanauer Landstraße 184, 60314 Frankfurt am Main
Team: Tina Willich, Sarah Neumann, Tracy Landua, Francesco Sales Guerriero
Tel.: + 49 69 17537100, Internet: www.gce-agency.com
E-Mail: costa.rica@gce-agency.com, Informationen unter: www.visitcostarica.com

Unternehmensprofil:
Über Costa Rica:
Das Land Costa Rica liegt eingebettet zwischen dem pazifischen und dem karibischen Meer. Die beiden Ozeane sind 320 Kilometer voneinander entfernt. Das Mikroklima und die Vielfalt der Landschaften, die der Besucher an einem einzigen Tag erleben kann, macht dieses Land zu einem wahren Urlaubsparadies. Auf einer Fläche von nur 51.000 km2 findet der Reisende Sonne, Strand, Abenteuer, Natur und Kultur – notwendige Voraussetzungen, um dem Geschmack von tausenden Touristen, die in Costa Rica den idealen Urlaubsort gefunden haben, gerecht zu werden.

Diese Pressemitteilung wurde über fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «Neues aus Costa Rica »:

Das könnte Sie auch interessieren: