Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Richtig dämmen will gelernt sein - Tipps für Bauherren

Pressemitteilung von

www.gfg24.de

(fair-NEWS) Beim Hausbau spielt ein Thema eine wesentliche Rolle: die optimale Dämmung gegen Kälte, Wärme, Feuchtigkeit und ein effektiver Schallschutz. Jeder Haushersteller verfügt über seine eigenen Methoden, einen Neubau zu dämmen. Für den bestmöglichen Kälteschutz lohnt es sich, den sogenannten U-Wert (Wärmedurchgangskoeffizient), genauer zu betrachten; denn dieser gibt an, wie viel Wärme durch ein Bauteil hindurchströmt, wenn auf beiden Seiten unterschiedliche Temperaturen herrschen. Hierbei gilt: je niedriger der U-Wert, desto weniger Wärme geht nach draußen verloren. Eine optimale Kältedämmung sollte zugleich auch eine hervorragende Wärmedämmung in den Sommermonaten gewährleisten, um die Räume vor Überhitzung zu schützen. Dies gelingt, wenn der verwendete Baustoff eine hohe Wärmespeicherfähigkeit hat. Hierbei zeigt sich, dass massive Baustoffe sehr gut geeignet sind.

Ebenso wichtig wie eine gute Wärmedämmung ist der Schutz der Gebäudehülle vor Feuchtigkeit, die sowohl von innen als auch außen von den Wänden ferngehalten werden soll. Eine sogenannte Dampfsperre oder Dampfbremse schafft hier den gewünschten Effekt. Inzwischen gibt es eine Reihe von Baustoffen, die in der Lage sind, Feuchtigkeit von innen aufzunehmen und nach außen abzugeben.
Eine Außenwand soll jedoch nicht nur klimatechnische Anforderungen erfüllen, sondern zusätzlich auch einen ausreichenden Lärmschutz bieten. Je schwerer ein Baustoff ist, desto besser sind seine Schallschutzeigenschaften. Massive Materialien wie Beton, Klinkersteine und Ziegel haben hier die Nase vorn.

Die GfG Hoch-Tief-Bau Gesellschaft baut im Großwirtschaftsraum Hamburg seit über 25 Jahren moderne Massivhäuser. Das Hamburger Bauunternehmen pflegt den Erfahrungsaustausch mit Experten der Bauindustrie, um den Hausbau in Bezug auf die Verarbeitung moderner Baustoffe bei der Dichtigkeit und Dämmung weiter zu optimieren. Weitere Informationen erhalten Sie bei der GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG, Lohekamp 4, 24558 Henstedt-Ulzburg, Telefon 04193 - 88900, per E-Mail an die Adresse info@gfg24.de oder im Internet auf www.gfg24.de.

GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
Deutschland
Telefon: 0419388900
Ansprechpartner: Norbert Lüneburg

Homepage:
www.gfg24.de

Pressekontakt:

GfG Hoch-Tief-Bau GmbH & Co. KG
Lohekamp 4
24558 Henstedt-Ulzburg
info@gfg24.de
0419388900
www.gfg24.de

Unternehmensprofil:
Unsere Firmenbeschreibung:

Von der Grundstücksplanung über die Finanzierung, die Planung und die Bauphase bis zur Schlüsselübergabe werden alle Bereiche des Hausbaus von der GfG abgedeckt.

Unsere Architekten und Ingenieure erarbeiten mit Ihnen zusammen Ihre individuellen Vorstellungen im Bereich der Grundstücksplanung, der Gebäudearchitektur und des Platz-, Straßen- und Wegebaus Ihres Bauvorhabens. Ob postmodern oder der klassisch gediegene Landhausstil, die GfG erschließt Ihnen alle Wege.

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Permanenter Link zur Pressemitteilung «Richtig dämmen will gelernt sein - Tipps für Bauherren»:

Das könnte Sie auch interessieren: