Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Stuttgarter Nachrichten: Reform der WM

Pressemitteilung von Stuttgarter Nachrichten

(fair-NEWS) Zwar ist noch nicht ganz sicher, dass die Marshallinseln, die Malediven oder St. Kitts und Nevis bis 2026 eine Mannschaft zusammenbekommen. Falls ja, stehen die Chancen aber nicht schlecht, dass sie dabei sind, wenn sich das globale Hochamt des Fußballs in neun Jahren endgültig den Zwängen des Turbokapitalismus ergibt. Das ist mit Sicherheit gut fürs Geschäft, aber schlecht für den Sport. Wer quält sich als Zuschauer schon gern durch eine Vorrunde, die vom Reiz des Fußballs so gut wie nichts zu bieten hat.

Pressekontakt: Stuttgarter Nachrichten Chef vom Dienst Joachim Volk Telefon: 0711 / 7205 - 7110 cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Stuttgarter Nachrichten
Deutschland
Ansprechpartner: Stuttgarter Nachrichten

Homepage:
www.presseportal.de/nr/39937

Publiziert durch Presseportal.de.

Permanenter Link zur Pressemitteilung «Stuttgarter Nachrichten: Reform der WM»:

Das könnte Sie auch interessieren: