Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Morgens Yoga - Abends Kokain! / Jetzt in COSMOPOLITAN: Alles über das (un)gesunde "Bondi-Paradox"

Pressemitteilung von Bauer Media Group, Cosmopolitan

(fair-NEWS) Detox-Säfte und Wodka-Soda-Gelage - dieser Mix aus Selbstkasteiung und Hedonismus klingt zunächst absurd, passt aber zu einem neuen Zeitgeist-Phänomen: dem sogenannten "Bondi-Paradox" - gefährlich (un)gesund. Immer mehr junge, hippe und erfolgreiche Menschen leben den dualistischen "Bondi"-Lifestyle, der seinen Ursprung im berühmten Surfspot Bondi Beach im Osten von Sydney hat. Hier leben viele Smoothie-schlürfende Hipster, die gern ausgiebig Party machen. Das Comedy-Duo Bondi Hipsters nimmt genau dieses Phänomen in ihren Youtube-Videos auf den Arm und besingt, wie gestählte Locals unter der Woche Bio-Selleriestangen knabbern und am Wochenende Koks-Lines von Klodeckeln ziehen.

In der ersten Ausgabe des neuen Jahres, die komplett unter dem Motto "Detox your Life!" steht, berichtet COSMOPOLITAN über diesen angesagten, aber gefährlichen Trend.

Chefredakteurin Anja Delastik: "Das Bondi-Paradox ist natürlich ein Extrem. Am Wochenende heftig Party zu machen - und wochentags das schlechte Gewissen hinweg zu Detoxen oder reumütig ins Fitnessstudio zu rennen ist jedoch keinem von uns fremd. Macht aber auch nichts, solange die Balance stimmt."

Trendforscher Peter Wippermann meint, man könne heute statt vom Bondi-Paradox auch vom München-Mysterium oder Köln-Kontrast sprechen: "Das Phänomen betrifft die urbane, leistungsstarke Mittelschicht, der Gesundheit und Aussehen immer wichtiger wird." Er bezeichnet die Selbstkasteiung als etwas, das wir uns in gewisser Weise "freiwillig" antun, aber dennoch "unter gesellschaftlichem Zwang", weil uns die vorherrschenden Schönheitsideale unter Druck setzen.

Für COSMOPOLITAN ist klar: Von der Vorstellung, man könne die schief hängende Gesundheitswaage ins Gleichgewicht bringen, indem man ins andere Extrem umschwenkt, sollte man sich verabschieden. Die Lösung liegt wie so oft irgendwo in der goldenen Mitte. Bei Pasta zum Salat. Und ab und zu ein Glas Wein zu viel.

Hinweis für Redaktionen:

Der vollständige Artikel erscheint in der neuen COSMOPOLITAN-Ausgabe 02/2017 (ab 12.01.2017 im Handel). Auszüge sind bei Nennung der Quelle "COSMOPOLITAN" zur Veröffentlichung frei.

Über COSMOPOLITAN

COSMOPOLITAN gehört zu den weltweit bekanntesten Premiummarken, erscheint mit 53 Ausgaben in 79 Ländern und ist mit rund 42 Millionen Leserinnen das größte Frauenmagazin der Welt. Auch in Deutschland ist COSMOPOLITAN das größte monatliche Frauenmagazin und erreicht 1,59 Millionen Leserinnen. In der werberelevanten Zielgruppe der Frauen von 14 bis 49 Jahren führt COSMOPOLITAN das Segment mit einer Reichweite von 1,41 Millionen Leserinnen an. fun. fearless. female. - Mit diesem Empowerment Leitsatz unterstützt COSMOPOLITAN ihre Leserinnen in allen Lebensbereichen mit höchster Kompetenz: Job & Karriere, Partnerschaft & Erotik sowie Beauty & Fashion - und das seit knapp 35 Jahren! Die cosmopolitische, moderne und visionäre Leserin ist zwischen 20 und 49 Jahre alt, erfolgreich im Job und finanziell unabhängig. COSMOPOLITAN begeistert mit einer starken Auflagen-Performance.

Über Bauer Premium

Unter der Dachmarke Bauer Premium bündelt die Bauer Media Group ihre sechs Premiummarken COSMOPOLITAN, Happinez, JOY, Maxi, MYWAY und SHAPE. Inhaltlich unterscheiden sie sich deutlich voneinander und sprechen sehr unterschiedliche Frauen-Zielgruppen an. Für jede Marke gilt derselbe Premiumanspruch bei Produktqualität, Preispositionierung und Zielgruppe. Bauer Premium kennt Premiummärkte, -marken und -zielgruppen wie kein anderes Medienhaus: Auch bei den hochwertigen monatlichen Frauenzeitschriften ist die Bauer Media Group die Nr. 1: Kein Verlag erreicht mehr Frauen in diesem Segment als wir (3,04 Mio., ma Pressemedien 2016 I). Mit diesem Portfolio baut der Verlag die Relevanz bei anspruchsvollen Premium-Frauen-Zielgruppen aus. Bauer Premium ist Teil der Bauer Media Group, einem der erfolgreichsten Medienhäuser weltweit. Mehr als 600 Zeitschriften, über 400 digitale Produkte und über 100 Radio- und TV-Stationen erreichen Millionen Menschen rund um den Globus. Mit ihrer globalen Positionierung unterstreicht die Bauer Media Group ihre Leidenschaft für Menschen und Marken.

Pressekontakt: Bauer Media Group Heinrich Bauer Verlag KG Unternehmenskommunikation Anna Hezel T +49 40 30 19 10 74 anna.hezel@bauermedia.com www.bauermedia.com http://twitter.com/bauermediagroup

Original-Content von: Bauer Media Group, Cosmopolitan, übermittelt durch news aktuell

Bauer Media Group, Cosmopolitan
Deutschland
Ansprechpartner: Bauer Media Group, Cosmopolitan

Homepage:
www.presseportal.de/nr/45267

Publiziert durch Presseportal.de.

Permanenter Link zur Pressemitteilung «Morgens Yoga - Abends Kokain! / Jetzt in COSMOPOLITAN: Alles über das (un)gesunde "Bondi-Paradox"»:

Das könnte Sie auch interessieren: