Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Neu: Der leichte, stromsparende Zutrittskontrollmanager INTUS ACM80e schont die Ressourcen.

Pressemitteilung von

Der neue Zutrittskontrollmanager INTUS ACM80e spart Strom und Gewicht und steuert zuverlässig bis zu 16 Zutrittsleser.
Der neue Zutrittskontrollmanager INTUS ACM80e spart Strom und Gewicht und steuert zuverlässig bis zu 16 Zutrittsleser.
(fair-NEWS) Zutrittskontrollmanager treffen autonom die Entscheidungen im Rahmen der definierten Raum- und Zeitprofile, auch wenn die Netzwerkanbindung an das übergeordnete Leitsystem unterbrochen ist. Sie steuern die angeschlossenen Identifikationsleser, Türen mit ihren Überwachungskontakten, die Schranken und Drehsperren für neuralgische Zutrittspunkte. Bei der Entwicklung des Zutrittskontrollmanagers INTUS ACM80e hat PCS besonderen Wert auf eine erhöhte Umweltverträglichkeit gelegt. Durch den Einsatz von Ringkerntransformatoren und dem Wegfall heißer Längsregler und Brückengleichrichter konnte die Leistungsaufnahme im Leerlauf gegenüber dem Vorgängermodell um 65% reduziert werden. Die Wärmeabgabe der Rack-Version sank damit von 155 BTU/Stunde auf 99 BTU/Stunde.

Der neue INTUS ACM80e vereinfacht das Handling dank Aluminium-Gehäuse.

Das Gehäuse der Rack-Version ist jetzt aus Aluminium gefertigt und dank der neuen Elektronik leichter. Das somit halbierte Gewicht vereinfacht das Handling und senkt neben den Versandkosten auch die CO2-Emissionen beim Transport.

Der INTUS ACM80e besitzt geregelte Spannungsversorgungen für alle Leser und Türöffner. Bis zu 16 Zutrittsleser sind anschließbar, wobei 16 digitale Eingänge und 16 digitale Ausgänge für die Steuerung von Kontrolle der Türen sorgen. Die Leser- und Türöffnerspannung ist von 12V auf 24V umschaltbar. Für Systemaufgaben wie die Scharfschaltung von Alarmanlagen oder die Kontrolle von Sabotagekontakten stehen zusätzlich vier optoentkoppelte digitale Eingänge und vier digitale Ausgänge zur Verfügung. Wie bisher schon ist der Zutrittskontrollmanager INTUS ACM80e mit einem dreifachen Sicherheitspaket, bestehend aus Verschlüsselung, integrierter Firewall und einem mehrstufigen Passwortsystem geschützt.

Der neue Zutrittskontrollmanager INTUS ACM80e ist erstmals auf der CeBIT 2017 in Halle 5, Stand A16 zu sehen.


Bildinformation: Der neue Zutrittskontrollmanager INTUS ACM80e spart Strom und Gewicht und steuert zuverlässig bis zu 16 Zutrittsleser.


PCS Systemtechnik GmbH
Pfälzer-Wald-Straße 36
81539 München
Deutschland
Telefon: 089/68004-253
Ansprechpartner: Ute Hajek

Homepage:
www.pcs.com

Pressekontakt:
Ute Hajek
Pfälzer-Wald-Straße 36
81539 München
Deutschland
uhajek@pcs.com
089/68004-253
Unternehmensprofil:
PCS Systemtechnik GmbH ist einer der führenden deutschen Hersteller von Hard- und Software für Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Videoüberwachung und Betriebsdatenerfassung. PCS realisiert mit den Produktfamilien INTUS, DEXICON und CONVISION professionelle Lösungen aus den Bereichen der Sicherheitstechnik, Zeitwirtschaft und Betriebsdatenerfassung. PCS vermarktet seine Produkte über rund 100 Software- und Systemhaus-Partner, die PCS-Produkte in ihre Applikationen integrieren. Das Resultat sind moderne und zukunftsorientierte Gesamtlösungen, maßgeschneidert für jede Branche und Firmengröße. Kunden aus dem Bereich Industrie, Banken, Versicherungen, Handel, Dienstleistung und Öffentliche Auftraggeber schätzen dabei die Softwareunabhängigkeit der PCS-Datenerfassung.
Heute sind über 200.000 installierte INTUS Datenterminals in Europa mit den Standardlösungen von PCS und PCS Softwarehaus-Partnern im Einsatz. Innovation, Design und Zuverlässigkeit in der Praxis zeichnen die Produkte von PCS aus.

Diese Pressemitteilung wurde über das Pressboard von fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «Neu: Der leichte, stromsparende Zutrittskontrollmanager INTUS ACM80e schont die Ressourcen.»:

Das könnte Sie auch interessieren: