Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Kamera ersetzt Spiegel bei Nutzfahrzeugen

Pressemitteilung von

Jörn Klingemann, Geschäftsführer der Ficosa International GmbH
Jörn Klingemann, Geschäftsführer der Ficosa International GmbH

Systemlieferant Ficosa zeigt, wie zukünftige Kamerasysteme den Frontspiegel bei Nutzfahrzeugen ersetzen werden

(fair-NEWS) Wolfenbüttel, im Februar 2017 – Gemeinsam mit einem der größten Nutzfahrzeughersteller startet die Ficosa International GmbH jetzt das Vorentwicklungsprojekt zum Ersatz des Frontspiegels bei Nutzfahrzeugen durch ein Kamerasystem. Die Entwicklung wird sich auf den zu ersetzenden Frontspiegel der Sichtfeldklasse VI konzentrieren, um den Bereich vor dem Fahrzeug einzusehen. Die gesetzlichen Rahmenbedingungen der Sichtfeldklasse VI werden von der in Entwicklung befindlichen Frontkamera bereits jetzt mehr als erfüllt. Durch den vergrößerten Sichtbereich des Kamerasystems statt Frontspiegel wird die Verkehrssicherheit verbessert sowie der Luftwiderstand verringert.

Auf der letzten IAA Nutzfahrzeuge in Hannover fand das Thema Spiegelersatz durch Kameras große Beachtung. Die Nutzfahrzeughersteller und Käufer sind zunehmend an diesen innovativen Kamerasystemen interessiert, die den Frontspiegel und auch andere wie den Rampenspiegel der Sichtfeldklasse V zukünftig ersetzen können. Die Vorteile: Reduzierung des Luftwiderstandes mit einhergehender Verbrauchseinsparung sowie Verbesserung der Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer.

„Die Zukunft der Nutzfahrzeugspiegel sind intelligente Kamerasysteme, welche die Verkehrsteilnehmer exakt erkennen können. Die Sicherheit im Straßenverkehr wird dadurch bedeutend erhöht, denn die Kamerasysteme bilden bereits heute einen größeren Sichtbereich für den Fahrer ab, als der Gesetzgeber für den Frontspiegel verlangt. Zudem wird durch die kleineren Abmessungen der Kamera der Luftwiderstand bei der Fahrt minimiert und damit der CO2-Ausstoß gesenkt, was der Umwelt zugute kommt“, erklärt Jörn Klingemann, Geschäftsführer der Ficosa International GmbH.
Das gemeinsame Vorentwicklungsprojekt vom Systemlieferanten Ficosa mit einem bekannten Nutzfahrzeughersteller findet in Wolfenbüttel statt. Am dem Standort in Niedersachsen sind das zentrale Entwicklungszentrum für Nutzfahrzeuge sowie das deutsche Produktionszentrum der gesamten Ficosa Gruppe ansässig.


Bildinformation: Jörn Klingemann, Geschäftsführer der Ficosa International GmbH


Profil Marketing OHG
Humboldtstraße 21
38106 Braunschweig
Deutschland
Telefon: 0531 / 387 33 16
Ansprechpartner: Stefan Winter

Homepage:
www.profil-marketing.com

Pressekontakt:
Ficosa International GmbH
Schweigerstraße 10
D-38302 Wolfenbüttel
Jörn Klingemann
Geschäftsführer
Tel.: 05331 / 938 203
E-Mail: paco.klingemann@ficosa.com

Unternehmensprofil:
FICOSA ist eine spanische Industriegruppe mit Hauptsitz in Barcelona und weltweit führend in Forschung und Entwicklung, Produktion und Verkauf von Komponenten für die Erstausrüstung von Fahrzeugen. Sie wurde 1949 gegründet und beschäftigt heute 9.100 Mitarbeiter in Entwicklungs- und Produktionsstätten in 18 Ländern der Regionen Europa, Nord- und Südamerika und Asien.
Die Gruppe investiert 4% ihres Gewinns in Forschung und Entwicklung und betreibt eines der modernsten Entwicklungszentren Spaniens für Automobil-, Elektronik-, Kommunikations- und alternative Energietechnologie. Mit dem neuen Entwicklungszentrum in Viladecavalls positioniert sich FICOSA als einer der führenden Entwickler von elektronischen Systemen in einem globalem Markt und einem diversifizierten Produkt- und Kundenportfolio. Weitere Informationen unter www.ficosa.com.

Ficosa in Deutschland:
Die Ficosa International GmbH in Wolfenbüttel entwickelt, produziert und vertreibt Rückspiegelsysteme für mittelschwere Lkw, Busse, Straßenbahnen, Fahrzeuge der Land- und Bauwirtschaft sowie für Transporter und Geländewagen. Am Standort in Niedersachsen sind das zentrale Entwicklungszentrum für Nutzfahrzeuge und das deutsche Produktionszentrum der Ficosa Gruppe ansässig. Beschäftigt sind dort 210 Mitarbeiter, insgesamt 227 deutschlandweit. Weitere Informationen unter www.ficosa.de.

Diese Pressemitteilung wurde über fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «Kamera ersetzt Spiegel bei Nutzfahrzeugen»:

Das könnte Sie auch interessieren: