Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Ein Immobilienverkauf ohne Energieausweis kann teuer werden

Pressemitteilung von

(fair-NEWS) Immobilienmakler Gerdt Menne gibt wichtige Hinweise zur Energieeinsparverordnung

Wer seine Immobilie verkaufen möchte, sollte sich unbedingt frühzeitig um den passenden Energieausweis kümmern. Denn ein Verkauf ohne den gültigen Energieausweis kann Bußgelder in einer Höhe von 15.000 Euro nach sich ziehen. Mit der Novellierung der Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) ab dem 1. Mai 2014 haben sich die Bestimmungen für energieeffizientes Wohnen weiter verändert. Der Immobilienexperte Gerdt Menne informiert Immobilieneigentümer über die Anforderungen zum Thema Energieausweis und berät seine Kunden umfassend zum Immobilienverkauf.

"Bereits zu Beginn des Verkaufsprozesses muss der rechtskräftige Energieausweis vorliegen", erklärt Gerdt Menne, Geschäftsführer des gleichnamigen Maklerunternehmens. Schon die Vermarktungsanzeigen im Internet oder in der Tageszeitung müssen laut EnEV 2014 die wichtigsten Energiedaten wie Baujahr oder Energieeffizienzklasse enthalten. Beim Besichtigungstermin ist es dann Pflicht, den Energieausweis unaufgefordert dem potentiellen Käufer vorzulegen. So sind Kaufinteressenten bereits von Anfang an über die Energiewerte informiert und können diese bei der Entscheidungsfindung mit einbeziehen.

"Wir beraten unsere Kunden umfassend zum Thema Verkaufsunterlagen, damit diese vorbereitet in den Verkaufsprozess starten und hohe Bußgelder vermeiden", erklärt Gerdt Menne. "Gerne sind wir bei der Beschaffung des passenden Ausweises behilflich". Dafür klären die Experten, ob ein bedarfs- oder verbrauchsorientierter Energieausweis erforderlich ist. "Der Bedarfsausweis ist umfangreicher als der Verbrauchsausweis, der das Heizverhalten und damit nur den tatsächlichen Energieverbrauch anzeigt", weiß der Immobilienexperte. Der Energieausweis wird von qualifizierten Personen wie Architekten, Bauingenieuren oder Technikern erstellt.

Das Team von Gerdt Menne berät Immobilieneigentümer nicht nur umfassend zum Thema Energieausweis und vermittelt für die Erstellung die entsprechenden Fachleute, sondern übernimmt auf Wunsch auch das gesamte Verkaufsmanagement von A bis Z, von der Wertermittlung über die Vermarktung, die Interessentenqualifikation, die Besichtigungstermine, die Preisverhandlungen bis zur Objektübergabe. Kunden finden darin wertvolle Unterstützung und Entlastung.

Weitere Infos wie zum Beispiel auch zu Haus kaufen in Bochum , Wohnung Bochum und mehr sind auf https://www.gerdt-menne.de erhältlich.

Gerdt Menne Immobilien e.K.
Viktoriastraße 29
44787 Bochum
Deutschland
Telefon: 02 34 / 325 87-0
Ansprechpartner: Herr Gerdt Menne

Homepage:
https://www.gerdt-menne.de

Pressekontakt:
wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Lisa Petzold-Sauer
Moosweg 2
51377 Leverkusen

fon ..: 0214 / 70 79 011
web ..: www.wavepoint.de
email : info@wavepoint.de
Unternehmensprofil:
Gerdt Menne Immobilien e.K. als Spezialist für den Verkauf von gebrauchten Wohnimmobilien in Bochum gewährleistet durch professionelles Immobilienmarketing mit einem Erfahrungsschatz von über 25 Jahren optimale Ergebnisse für Käufer und Verkäufer einer Immobilie.

Publiziert durch connektar.de

Permanenter Link zur Pressemitteilung «Ein Immobilienverkauf ohne Energieausweis kann teuer werden»:

Das könnte Sie auch interessieren: