Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

neues deutschland: Helmut Recknagel: "Der V-Stil ist zu gefährlich"

Pressemitteilung von neues deutschland

(fair-NEWS) Helmut Recknagel ist auch gut 30 Jahre nach der Einführung kein Fan des V-Stils im Skispringen. "Angesichts wachsender Anlaufgeschwindigkeiten ist mehr Sicherheit gefragt. Da ist der V-Stil zu gefährlich. Die schweren Stürze von Thomas Morgenstern, Gregor Schlierenzauer oder Andreas Wellinger bestätigen das", sagte das DDR-Skisprungidol kurz vor seinem 80. Geburtstag am Montag der in Berlin erscheinenden Tageszeitung "neues deutschland" (Wochenendausgabe).

Recknagel zweifelt wegen der aus seiner Sicht wachsenden Gefahr sogar an der Langlebigkeit der Flugtechnik. "Um vor der Landung vom flatterhaften V in die Parallelität der Skiführung zu kommen, muss Schwerstarbeit geleistet werden. Dabei können die Ski leicht übereinander fahren, was sehr gefährlich ist. Aus meiner Sicht wird sich der V-Stil, obwohl seit Langem in Mode, überholen."

Pressekontakt: neues deutschland Redaktion Telefon: 030/2978-1722

Original-Content von: neues deutschland, übermittelt durch news aktuell

neues deutschland
Deutschland
Ansprechpartner: neues deutschland

Homepage:
www.presseportal.de/nr/59019

Publiziert durch Presseportal.de.

Permanenter Link zur Pressemitteilung «neues deutschland: Helmut Recknagel: "Der V-Stil ist zu gefährlich"»:

Das könnte Sie auch interessieren: