Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Fernweh 2017: Es gibt noch günstige Plätze für Schüleraustausch, Sprachreisen, Freiwilligendienste und Work and Travel

Pressemitteilung von

Fernweh: Jugendliche haben die ganze Welt im Blick (Foto: Dt. Stiftung Völkerverständigung)
Fernweh: Jugendliche haben die ganze Welt im Blick (Foto: Dt. Stiftung Völkerverständigung)

Sonderangebote für USA, Kanada, Europa, Australien und Neuseeland

(fair-NEWS) Auslandserfahrungen sind bei jungen Menschen begehrt. Der Grund ist klar: Zusätzlich zu den guten Sprachkenntnissen ist der Auslandsaufenthalt eine einmalige Möglichkeit, andere Länder und Kulturen kennen zu lernen. Wer in diesem Sommer in die Welt starten will, hat gute Chancen, noch gute Angebote zu finden. Eine aktuelle Markterhebung der gemeinnützigen Deutschen Stiftung Völkerverständigung hat ergeben, wo Schüler und Familien noch gute Plätze finden.
Zum Ergebnis sagt Dr. Michael Eckstein, Vorsitzender der Stiftung: "Für die besonders begehrten englischsprachigen Länder gibt es gute Plätze zu vernünftigen Konditionen. Teilweise gibt es sogar Sonder-Rabatte für Kurzentschlossene. Dies gilt zum Beispiel für die USA, für die es noch viele freie Plätze gibt. Für England ist gut zu wissen, dass der BREXIT dazu geführt hat, dass das Pfund so stark im Kurs gesunken ist, dass die Kosten in Euro etwa 20% niedriger liegen. Wer hier nicht fündig wird, sollte sich auch nach Zielen umsehen, die weniger Mainstream sind. Für Irland und mehrere spanischsprachige Länder gibt es ebenfalls attraktive Angebote. Hinzu kommt die Möglichkeit, eine Sprachreise zu unternehmen.“ Insbesondere bei folgenden Anbietern findet man aktuell gute und günstige Plätze für 2017: Barnes Educational Services, CAMPS, DRK Volunta, DFSR Dr. Frank Sprachen und Reisen, Do It! Sprachreisen, international Experience, LingoVentura, MAP MUNICH ACADEMIC PROGRAM, Neuseeland Educational Experience, Southern Cross, TREFF-Sprachreisen.
Zur Auswahl des Anbieters sagt Dr. Michael Eckstein: „Die Angebote sind vielfältig; sie unterscheiden sich bei Preis und Leistung. Ein Vergleich lohnt sich. In jedem Falle sollte man mit mehreren Anbietern persönlich sprechen. Dafür gibt es im Internet die Anbietersuche auf dem Schüleraustausch-Portal und die „Auf in die Welt“-Messen in den nächsten Wochen in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Köln und München. Einzelheiten zu den Angeboten sowie Orte und Termine der Messen gibt es auf dem SchülerAustausch-Portal der Stiftung: www.schueleraustausch-portal.de.


Bildinformation: Fernweh: Jugendliche haben die ganze Welt im Blick (Foto: Dt. Stiftung Völkerverständigung)


Deutsche Stiftung Völkerverständigung
An der Reitbahn 3
22926 Ahrensburg
Deutschland
Ansprechpartner: Michael Eckstein

Homepage:
www.schueleraustausch-portal.de

Pressekontakt:
Deutsche Stiftung Völkerverständigung
Dr. Michael Eckstein
An der Reitbahn 3
D-22926 Ahrensburg
Telefon 0172 / 1 74 17 90
E-Mail: presse@schueleraustausch-portal.de

Diese Pressemitteilung wurde über fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «Fernweh 2017: Es gibt noch günstige Plätze für Schüleraustausch, Sprachreisen, Freiwilligendienste und Work and Travel»:

Das könnte Sie auch interessieren: