Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Was hilft gegen Wespen?

Pressemitteilung von

(fair-NEWS) Durch das aktuell warme Wetter sind viele Schädlinge und Lästlinge wie Wespen unterwegs. Für viele Menschen gelten sie als solche, obwohl es eigentlich Nützlinge sind. Denn die Wespen fressen eine Vielzahl an Insekten, die sonst uns Menschen belästigen würden. Des Weiteren leisten sie eine wichtige Arbeit bei der Bestäubung von Blumen und Pflanzen. Entgegen der weitläufigen Meinung, sind Wespen von Natur aus auch nicht aggressiv. Es besteht daher kein Grund zur Panik, wenn sich eine Wespe nähert. Schlägt oder pustet man hingegen nach den Tieren, stechen sie oftmals zu. Eine generelle Gefahr geht von ihnen aber nicht aus. Die meisten Wespenarten kommen uns Menschen ohnehin nicht in die Quere. In der Regel sind es lediglich die Deutsche Wespe und die Gemeine Wespe, von denen wir uns belästigt fühlen.
Dennoch sollte man Wespen nicht unterschätzen. Von einzelnen Tieren geht noch keine Gefahr aus und ist auch kein Grund für einen professionellen Schädlingsbekämpfer. Treten die sogenannten Hautflügler jedoch vermehrt und in kurzen Abständen auf, ist das ein erstes Zeichen für ein Wespennest in Ihrer Nähe. In diesem Fall sollten Sie Ihre nähere Umgebung genauer unter die Lupe nehmen. Hat sich tatsächlich eine Wespenkolonie an bzw. im Haus oder im Garten angesiedelt, sollte man mit Vorsicht vorgehen. Eine selbstständige Bekämpfung sollte man in jedem Fall unterlassen. Einzelne Wespenstiche sind für Nicht-Allergiker zwar keine Gefahr, versucht man ein Nest aber ohne entsprechende Schutzkleidung und angebrachtes Werkzeug zu beseitigen, wird es mit Sicherheit nicht bei einzelnen Stichen bleiben. Auch von frei erhältlichem Wespenspray ist abzuraten. Nicht nur weil die Wirkung ungewiss ist, sondern in erster Linie, weil nur die Wespen außerhalb des Nestes außer Gefecht gesetzt werden können. Da sich die Mehrzahl der Wespen im Inneren befindet und nur bei Gefahr ausschwärmt, ist von diesem Spray deutlich abzuraten.
Zur Entfernung eines Wespennestes sollte daher stets ein professioneller Schädlingsbekämpfer hinzugezogen werden. Befürchten Sie hohe Kosten für die Entfernung von Nesten? Die Bekämpfung läuft in der Regel immer nach einem bestimmten Muster ab, sodass die Kosten gut kalkulierbar sind. Ausgenommen sind dabei Einsätze an schwer erreichbaren Orten o.ä.
Erkundigen Sie sich daher gerne über unsere kostenlose, telefonische Beratung unter: 08000-333455 oder unter www.ace-zydek.de/schaedlinge/wespen

ACE Zydek Schädlingsbekämpfung GmbH
Falkenweg, 15
58769 Nachrodt-Wiblingwerde
Deutschland
Telefon: 0235231085
Ansprechpartner: Robert Zydek

Homepage:
www.ace-zydek.de/

Unternehmensprofil:
Die Zydek GmbH in Nachrodt-Wiblingwerde bei Iserlohn ist Ihr vertrauensvoller Ansprechpartner und Experte im Bereich der Schädlingsbekämpfung. Unser Fachbetrieb bietet Ihnen diskrete, kompetente und effiziente Strategien, um lästige Schädlinge nachhaltig zu entfernen.

Diese Pressemitteilung wurde über fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «Was hilft gegen Wespen?»:

Das könnte Sie auch interessieren: