Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Die Glühwürmchen sind wieder da

Pressemitteilung von

©Taiwan Tourism Office
©Taiwan Tourism Office

Erfreuliche Erfolge für Taiwans Initiativen für Nachhaltigkeit

(fair-NEWS) Es braucht schon etwas Glück und eine schöne Frühsommernacht, um Glühwürmchen leuchten zu sehen. In einer lebhaften und dicht besiedelten Großstadt wie Taipeh würde kaum jemand den Anblick der winzigen Blinksignale zwischen Büschen und Bäumen erwarten. Und dennoch war die „Mission impossible“, die Glühwürmchen in Taiwans Hauptstadt wieder anzusiedeln, von Erfolg gekrönt.

Wie kommen die Glühwürmchen nach Taipeh?

Dicht bewaldete Berge umgeben Taipeh, vielen Naturoasen sind nur eine kurze Busfahrt vom Stadtzentrum entfernt. Auch mitten in der Stadt sind solche Refugien zu finden, zum Beispiel im Da’an Park, der von der MRT Daan Park Station bedient wird und täglich von bis zu 10.000 Menschen besucht wird. Obwohl pulsierende Verkehrsadern den Park umgeben, ist sein großer künstlicher Teich samt Insel die Heimat vieler Arten von Wasservögeln wie Enten und Reiher. Und seit kurzem sind sogar Glühwürmchen in dem Park zuhause.

In anderen Gegenden Taiwans, vor allem in der Alishan National Scenic Area, sind die leuchtenden Käfer von März bis Juni ein üblicher Anblick. Damit sie sich aber im Da’an Park zu heimisch fühlen können, wurde der Park mit LED-Straßenlaternen ausgestattet, welche die Spazierwege ausreichend beleuchten, zugleich aber die lichtempfindlichen Insekten nicht abschrecken. Dank der Maßnahmen der Stadtregierung ist Taipeh nun das am dichtest besiedelte Gebiet, in dem Glühwürmchen leben. Damit ist die Stadt ein würdiger Gastgeber für das International Firefly Symposium 2017, das vom 24.-28. April stattfindet.

Nachhaltigkeit und Naturschutz in Taiwan

Die Wiederansiedlung der Glühwürmchen in Taipeh ist nur ein Bespiel für die Bemühungen zum Schutz der Umwelt, die sowohl von der Regierung als auch von privaten Unternehmen veranlasst werden. Zu den erfolgreichen Initiativen gehören die Einrichtung von Naturschutzgebieten und die Wiederherstellung naturnaher Gebiete, die unter menschlichen Eingriffen gelitten haben.

Unter Naturfreunden und Ökotouristen ist Taiwans Reichtum an ökologisch wertvollen Lebensräumen schon längst kein Geheimtipp mehr. Die Insel ist ein Paradies für Vogelfreunde und Schmetterlings-Liebhaber. Dank der einzigartigen geographischen und klimatischen Bedingungen gibt es eine beeindruckende Vielfalt an Flora und Fauna zu entdecken. Wer das blinkende Liebeswerben der kleinen Insekten im Da’an Park beobachten will, sollte leise sein und die Tierchen nicht durch leuchtende Mobiltelefone oder Taschenlampen verscheuchen.


Bildinformation: ©Taiwan Tourism Office


AVIAREPS Tourism GmbH
Josephspitalstraße 15
80331 München
Deutschland
Ansprechpartner: Christina Konrad

Pressekontakt:
Anja Kloss, Taiwan Tourismusbüro – Fremdenverkehrsamt von Taiwan c/o AVIAREPS Tourism GmbH, Josephspitalstraße 15, 80331 München, E-Mail: taiwan.germany@aviareps.com,
Tel.: +49 (0) 89 / 55 25 33 – 408
Unternehmensprofil:
Über Taiwan
Die Insel im Westpazifik vereint die schönsten Seiten Asiens auf kleinster Fläche. Portugiesische Seefahrer tauften die Insel rund 160 Kilometer vor der Südostküste Chinas einst „Ilha Formosa – Schöne Insel“. Die atemberaubende Landschaft besticht mit beeindruckenden Schluchten, hohen Bergen, fruchtbaren Tälern, schroffen Küsten und zauberhaften Korallen- und Vulkaninseln, während in der Hauptstadt Taipeh und anderen Städten jahrhundertealte Traditionen mit der Moderne des 21. Jahrhunderts verschmelzen. Bei maximaler Reisesicherheit bietet Taiwan einen Mix aus fernöstlichem Flair, asiatischer Kulturen und subtropische Natur. Auch Reisenden auf dem Weg nach Südostasien, Australien oder rund um die Welt bietet Taiwan bei einem Kurzaufenthalt eine wunderbare Möglichkeit in alte Traditionen, die pulsierende Metropole Taipeh und faszinierende Naturwunder einzutauchen und die Herzlichkeit der Menschen kennenzulernen.

Diese Pressemitteilung wurde über fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «Die Glühwürmchen sind wieder da»:

Das könnte Sie auch interessieren: