Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Mehr als die Hälfte der Unternehmen und Hochschulen von Cyber-Attacken betroffen (FOTO)

Pressemitteilung von VDE Verb. der Elektrotechnik Elektronik

(fair-NEWS) Besonders gefährdet sind die Bereiche Forschung und Entwicklung sowie IT/Software. Technologieverband VDE geht von hoher Dunkelziffer aus.

Wie wichtig IT-Sicherheit ist, haben viele Unternehmen und Hochschulen aus eigener Erfahrung bitter lernen müssen. Mehr als die Hälfte (53 Prozent) waren bereits von Cyber-Attacken betroffen. Dabei waren große Unternehmen (71 Prozent) und Hochschulen (68 Prozent) deutlich überdurchschnittlich häufig Ziele von Cyber-Attacken. Dies sind Ergebnisse des VDE Tec Reports 2017, einer Umfrage unter den 1.300 Mitgliedsunternehmen und Hochschulen des VDE, die der Technologieverband kommenden Montag auf der Hannover Messe Industrie in Hannover vorstellen wird. "Wir gehen davon aus, dass die Dunkelziffer weitaus höher ist. Viele Unternehmen und Hochschulen wissen unter Umständen gar nicht, dass sie attackiert wurden", sagt VDE-Vorstandsvorsitzender Ansgar Hinz. Besonders gefährdete Unternehmensbereiche sind die Bereiche Forschung und Entwicklung und IT/Software, gefolgt von Produktion und Planung/Projektierung/Engineering.

Für die Redaktion: Der "VDE Tec Report 2017" wird am Montag, 24. April 2017, um 10 Uhr, im Convention Center, Saal 12, auf der Hannover Messe Industrie in Hannover vorgestellt. Er kostet 250 Euro und ist im Shop unter www.vde.com erhältlich. VDE-Mitglieder und Journalisten erhalten die Studie kostenlos.

Über den VDE:

Der VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik und Informationstechnik ist mit 36.000 Mitgliedern (davon 1.300 Unternehmen) und 1.200 Mitarbeitern einer der großen technisch-wissenschaftlichen Verbände Europas. Der VDE vereint Wissenschaft, Normung und Produktprüfung unter einem Dach. Die Themenschwerpunkte des Verbandes reichen von der Energiewende über Industrie 4.0, Smart Traffic und Smart Living bis hin zur IT-Sicherheit. Der VDE setzt sich insbesondere für die Forschungs- und Nachwuchsförderung sowie den Verbraucherschutz ein. Das VDE-Zeichen, das 67 Prozent der Bundesbürger kennen, gilt als Synonym für höchste Sicherheitsstandards. Hauptsitz des VDE ist Frankfurt am Main. www.vde.com.

Besuchen Sie den VDE auf der Hannover Messe: Halle 13, Stand C 20.

Pressekontakt: Melanie Unseld, Tel.: 069 6308-461, E-Mail: melanie.unseld@vde.com

Original-Content von: VDE Verb. der Elektrotechnik Elektronik, übermittelt durch news aktuell

VDE Verb. der Elektrotechnik Elektronik
Deutschland
Ansprechpartner: VDE Verb. der Elektrotechnik Elektronik

Homepage:
www.presseportal.de/nr/9158

Publiziert durch Presseportal.de.

Permanenter Link zur Pressemitteilung «Mehr als die Hälfte der Unternehmen und Hochschulen von Cyber-Attacken betroffen (FOTO)»:

Das könnte Sie auch interessieren: