Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Experten warnen, dass immer mehr Patienten online ohne Rezept Benzodiazepine kaufen

Pressemitteilung von

Die Zahl der Benzodiazepinabhängigen in Deutschland wird mit 128.000 bis 1,6 Millionen beziffert. Medikamente aus dieser Wirkstoffgruppe können bereits nach wenigen Wochen zu einer Abhängigkeit führen. Ärzte sind angehalten, bei der Verschreibung besonders kritisch vorzugehen und ihre Patienten eingehend über Abhängigkeitspotenzial, Wirkungen und Nebenwirkungen aufzuklären. Doch neben den legalen Bezugsquellen drängen in den letzten Jahren immer mehr „freie“ Onlineapotheken auf den Markt, bei denen man Benzodiazepine kaufen kann, ohne dass man ein Rezept vorlegen muss.

(fair-NEWS) Benzodiazepine zählen zu den meistverschriebenen Arzneimitteln. Ihre medizinische Domäne erstreckt sich von der Muskelentspannung und Lösung von Angst- und Spannungszuständen bis hin zur Narkoseeinleitung. Wer Benzodiazepine kaufen möchte, benötigt dafür ein von einem Arzt ausgestelltes Rezept. Der Grund für diese Regelung liegt zum einen in der Gefahr, dass der Patient abhängig wird, zum anderen in den zahlreichen Kontraindikation und Nebenwirkungen.

Die Bezeichnung der Benzodiazepine ist von ihrer chemischen Struktur abgeleitet. Die Moleküle sind aus einem siebengliedrigen ungesättigten Ring mit zwei Stickstoffatomen (Diezepinring) und einem annellierten Benzolring zusammengesetzt. Manche Varianten enthalten einen zusätzlichen sechsgliedrigen Benzol-, Cyclohexen- oder Pyridinring. Wer in Deutschland Benzodiazepine kaufen will, erhält sie ausschließlich gegen Vorlage eines Rezepts in einer Apotheke. Alle Medikamente auf Benzodiazepinbasis sind bis zu einer genau definierten Wirkstoffmenge rezeptpflichtig. In höheren Dosen unterliegen sie dem Betäubungsmittelgesetz. Die strikten Bestimmungen sind in der Tatsache begründet, dass den Tranquilizern ein gewaltiges Suchtpotenzial innewohnt. Schon nach einigen Wochen bis Monaten entsteht eine körperliche und psychische Benzodiazepinabhängigkeit. Der Benzodiazepinentzug ist für den Organismus eine schwere Belastung. Ärzte sind angehalten, bei der Verschreibung die sogenannte 4-K-Regel zu beachten: 1. Klare Indikation; 2. Kleine Dosis; 3. Kurze Anwendungszeit; 4. Kein abruptes Absetzen.

Eine Reihe von Kontraindikationen sprechen gegen eine Benzodiazepinanwendung. Bei einer Anwendung in der Schwangerschaft besteht das Risiko, dass das Neugeborene ein Floppy-Infant-Syndrom entwickelt. Bei Patienten mit einem Engwinkelglaukom (eine Sonderform des grünen Stars) wird zufolge mehrerer Fallberichte der intraokuläre Druck erhöht. Verschiedene Ataxien (Bewegungsstörungen) werden durch Medikamente auf Benzodiazepinbasis verstärkt. Eine absolute Gegenanzeige ist Myasthenia gravis, eine noch nicht gänzlich erforschte neurologische Erkrankung, die durch eine gestörte Signalübermittlung zwischen Nerven und Muskeln gekennzeichnet ist. Bei akuter respiratorischer Insuffizienz und obstruktiven Atemwegserkrankungen kann eine Benzodiazepinmedikation tödlich enden.

Auch die Bandbreite unerwünschter Begleiterscheinungen ist bei Benzodiazepinen immens hoch. Aus psychiatrischer Sicht sind es vor allem Ruhelosigkeit, Erregung, Reizbarkeit, Aggressivität, Halluzinationen, Wutausbrüche, Albträume, Psychosen und Depressionen. Hinzu kommen zentrale Beeinträchtigungen wie Müdigkeit, Schläfrigkeit, Dämpfung, vermindertes Reaktionsvermögen, Schwindel, Kopfschmerzen und Gedächtnisstörungen. Sehstörungen (Doppelbilder bzw. verschwommene Bilder), Atemstörungen, intestinale Störungen (Mundtrockenheit, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Verstopfung), Herz-Kreislauf-Probleme und muskuläre Schwäche gehören ebenfalls zu den Nebenwirkungen. Angesichts dessen ist es mehr als verständlich, dass man ohne Rezept über legale Bezugsquellen keine Benzodiazepine kaufen kann.

Auf Rezept erhält man Benzodiazepine in jeder Apotheke. Bei manchen Online-Anbietern, unter anderem bei http://ohne-rezept-kaufen.biz/benzodiazepine-kaufen/, kann man ohne Verschreibung Benzodiazepine kaufen, wovon freilich abzuraten ist. Eingehende Informationen zu (Neben-)Wirkungen und Verweise auf weiterführende Literatur sind im Internet zu finden auf http://rezeptfrei24.org/benzodiazepine-kaufen/.

Binsen-Apotheke
Marktplatz 12
06073 Babenhausen
Deutschland
Telefon: 06073124966
Ansprechpartner: Berta Binsen

Homepage:
https://benzodiazepinekaufenonline.wordpress.com/

Pressekontakt:
Leseranfragen:
Binsen-Apotheke
Berta Binsen
Marktplatz 12
64832 Babenhausen
Telefon: 06073 124966
E-Mail: bertabinsen(at)ok.de
http://medirezept.com/benzodiazepine-kaufen/
Unternehmensprofil:
Die Binsen-Apotheke in der Hessischen Stadt Babenhausen ist seit über 100 Jahren ein wichtiger Ansprecher für alle Gesundheitsfragen der Bürgerinnen und Bürger dieses schönen Ortes im Landkreis Darmstadt-Dieburg. 1912 als Apotheke zum Heiligen Geist gegründet, überstand sie zwei Weltkriege und so manche Wirtschaftskrise unbeschadet. Im Jahre 1998 kaufte die heutige Inhaberin 100 % der Anteile von ihrem ehemaligen Chef, Christof Chorherr. Frau Mag. Binsen investierte viel Zeit und Arbeitskraft in ihren Betrieb, der heute mit Recht als „Musterapotheke“ gilt. Nicht nur die Anwohner werden zuverlässig beraten und mit Medikamenten versorgt, sondern auch umliegende Krankenanstalten vertrauen auf den kompetenten Service der Binsen-Apotheke, wenn es um die Bereitstellung von Arzneimitteln und Labordienstleistungen geht.

Diese Pressemitteilung wurde über fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «Experten warnen, dass immer mehr Patienten online ohne Rezept Benzodiazepine kaufen»:

Das könnte Sie auch interessieren: