Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Das Geheimnis um die verschwundenen Socken

Pressemitteilung von

Das Geheimnis um die verschwundenen Socken
Das Geheimnis um die verschwundenen Socken
(fair-NEWS) Wer kennt das nicht?! Zwei zusammengehörige Socken gibt man in die Waschmaschinen hinein und heraus kommt – nur noch einer. Das andere Exemplar scheint spurlos verschwunden! Diese beiden lustigen Kinderbücher bieten eine erstaunliche Erklärung dafür.

Geschichten aus dem Reich der Hexen, Elfen und Kobolde
Dieses Buch lädt den Leser mit seinen märchenhaften und lehrreichen Geschichten aus dem Reich der Hexen, Elfen und Feen zu einer Reise in die bunte Welt der Fantasie ein. Mit seinen lustigen Ausmalbildern ist es für Kinder ebenso geeignet wie für all jene, die im Herzen jung geblieben sind.
Leseprobe:
Kora schaute ungläubig in die Waschmaschine. Ihre Finger tasteten die Trommel sorgfältig von innen ab. Nichts! Schon wieder fehlte ein Strumpf. Und dieses Mal war es einer von Koras geliebten, rot-gelben Ringelsocken. Immer öfter passierte das in letzter Zeit. Die Waschmaschine schien die Strümpfe zu verschlucken, allerdings jeweils nur einen von jedem Paar. Niemals verschwanden beide. Kora glaubte nicht wirklich daran, dass die Waschmaschine sie verschlang. Sie war inzwischen alt genug um zu wissen, dass solch ein Socken sicherlich den Abwasserschlauch verstopfen würde. Aber wohin verschwanden sie denn dann? Es war ein Rätsel.
Carlo lag faul in der Sonne und gähnte mit geschlossenen Augen. Es war einer jener seltenen warmen Sommertage, an denen kein Wölkchen am Himmel zu sehen war. Kora begann sorgsam die Wäscheteile aufzuhängen. Aus den Augenwinkeln sah sie eine Bewegung. Dann folgte ein leises Rascheln …
Produktinformation
• Taschenbuch: 80 Seiten
• Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (18. März 2014)
• Sprache: Deutsch
• ISBN-10: 3735790720
• ISBN-13: 978-3735790729
• Vom Hersteller empfohlenes Alter: 5 - 8 Jahre
• Größe und/oder Gewicht: 18,9 x 0,4 x 24,6 cm

Nepomucks Abenteuer
Nepomuck ist ein lustiger kleiner Kobold, der mit seiner Familie in einem Kobolddorf in Norwegen wohnt. Er hilft dem Weihnachtsmann beim Geschenke verpacken in der Weihnachtswerkstatt und landet aus Versehen in einem dieser Päckchen. So tritt er nun im Schlitten des Weihnachtsmanns seine Reise in die Welt der Menschen an Welch spannende Abenteuer wird Nepomuck dort wohl erleben und wird er bei den Menschen ein neues Zuhause finden?
Leseprobe:
Nach einem ausgiebigen Frühstück mit Keksen und Beerensaft im Kreise der Kobolde zieht mich Nepomuck beiseite. Wir gehen ein kleines Stück in den Wald hinein, und er zeigt mir sein Versteck. Es ist ein ausgehöhlter Baumstumpf, gut getarnt durch eine darüber wachsende Pflanze.
Darin glitzert und funkelt es. Glasperlen und Münzen, ein verbogener Löffel und dazwischen ...
„Mein lila Ringelsocken!“, rufe ich aus. Seit Wochen vermisse ich ihn. Nach der Wäsche war er einfach verschwunden, aus der Trommel kam nur ein einziger Ringelsocken heraus. „Du Schlingel, wie kommst du zu meinem Socken?“, frage ich Nepomuck. „Ach, wir Kobolde tun sowas ab und zu. Es liegt in unserer Natur, wir kommen nicht dagegen an“, antwortet er verschmitzt. Dann erzählt er mir, dass jeder Kobold so ein Versteck habe. „ Allerdings muss man sehr aufpassen, denn die Baumstümpfe werden gern von Wurzelzwergen bewohnt.“ „Was sind Wurzelzwerge?“, frage ich ihn neugierig. „Nun, sie sind kleiner als wir und braun. Man kann sie selten sehen, denn sie sind sehr schnell. Aber wenn wir ihre Baumstümpfe als Koboldschatzkammer benutzen, werden sie sauer und kommen sich beschweren. Deshalb muss man den Baumstamm erst eine Weile beobachten, ob er auch wirklich unbewohnt ist“, erläutert der Kleine mit erhobenem Zeigefinger. „Wo holt ihr eure Schätze denn her?“, möchte ich wissen. „Och, ab und zu statten wir den Menschen nachts einen kleinen Besuch ab. Oftmals stellen sie Teller mit Keksen für uns bereit. Tja, und manchmal nehmen wir halt ein kleines Souvenir mit. Oder wir verstecken Schlüssel und Geldbörsen. Es ist lustig, wie die Menschen dann suchen und sagen: „ Ich weiß ganz genau, dass ich die Schlüssel hier hingelegt habe!“, gluckst Nepomuck. „Wenn sie lange genug gesucht haben, legen wir den Gegenstand dann wieder hin. Die Reaktion darauf ist noch lustiger. Ohne Schabernack wäre das Leben doch aber sehr langweilig, oder?“, fragt er mit unschuldigem Gesicht.
Produktinformation
• Taschenbuch: 152 Seiten
• Verlag: Karina-Verlag; Auflage: 2 (19. Februar 2015)
• Sprache: Deutsch
• ISBN-10: 3903056189
• ISBN-13: 978-3903056183
• Vom Hersteller empfohlenes Alter: 8 - 12 Jahre
• Größe und/oder Gewicht: 14,8 x 0,9 x 21 cm

©byChristine Erdic


Bildinformation: Das Geheimnis um die verschwundenen Socken


Frau Christine Erdiç
115 sok no 30
35050 Izmir
Türkei
Ansprechpartner: Christine Erdic

Homepage:
Meine Bücher- und Koboldecke

Unternehmensprofil:
Die deutsche Buchautorin Christine Erdic lebt zur Zeit hauptsächlich in der Türkei.
Beruflich unterrichtet sie in der Türkei Deutsch für Schüler (Nachhilfe), sie gab
Sprachtraining an der Uni und machte Übersetzungen für türkische Zeitungen.
http://christineerdic.jimdo.com/

Diese Pressemitteilung wurde über fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «Das Geheimnis um die verschwundenen Socken»:

Das könnte Sie auch interessieren: