Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

WAZ: Entscheidende Runde im Ringen um Uniper-Gehälter

Pressemitteilung von Westdeutsche Allgemeine Zeitung

(fair-NEWS) Die Tarifverhandlungen für die rund 13.000 Beschäftigten des Energiekonzerns Uniper gehen in die entscheidende Runde. Die Gespräche sollen am 6. und 7. Juni, also kurz vor der Hauptversammlung, fortgesetzt werden, wie aus einem Flugblatt der Gewerkschaft IG BCE hervorgeht, aus dem die in Essen erscheinende Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ, Samstagausgabe) zitiert. Den Angaben zufolge fordert die Uniper-Führung einen Wegfall der Leistungskomponente, die etwa fünf Prozent bei der Bezahlung der Beschäftigten ausmacht. Weiter heißt es, in einem neuen Tarifvertrag soll ein "sozial verträglicher" Personalabbau festgeschrieben werden. "Positiv ist anzumerken, dass sich die Arbeitgeberseite leicht bewegt hat", erklärte die Gewerkschaft. Zu den Forderungen gehörte zunächst auch ein Verzicht aufs Weihnachtsgeld. Außerdem sollten alle Tarifangestellten um eine Gehaltsgruppe heruntergestuft werden. "Die ursprüngliche Streichliste scheint vom Tisch zu sein", so die IG BCE.

Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 - 804 6519 zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Deutschland
Ansprechpartner: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Homepage:
www.presseportal.de/nr/55903

Publiziert durch Presseportal.de.

Permanenter Link zur Pressemitteilung «WAZ: Entscheidende Runde im Ringen um Uniper-Gehälter»:

Das könnte Sie auch interessieren: