Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Fundraising-Snack in der Überseestadt Bremen

Pressemitteilung von

Jaya und 7summits4help laden zum Fundraising-Snack ein
Jaya und 7summits4help laden zum Fundraising-Snack ein

7summits4help und das Jaya laden ein

(fair-NEWS) Bremen. Mohamed Subry bin Ahamed, Betreiber des Asian-Street-Kitchen Jaya in der Überseestadt, und Nicolas Scheidtweiler laden zum Fundraising-Snack ein. Am 27. Juli 2017, ab 17:00 Uhr, erhalten Spenderinnen und Spender für das Hilfsprojekt 7summits4help ein Menü gratis. Ort ist der Port IV, Konsul-Smidt-Straße 8R.

„Subry hatte die Idee. Er unterstützt bereits diverse Hilfsorganisationen in seiner Heimat. Ich freue mich, dass er mit seinem Einsatz 7summits4help unterstützt und die Kosten für die Menüs mit seinem Team übernimmt“, zeigt sich Nicolas dankbar. Die erhaltenen Spenden fließen in die Ambulanz im Mathare-Valley-Slum in Nairobi.

Subry blickt optimistisch nach vorn: „Ich denke, wir können einige Gäste zum Spenden motivieren. Derartige Projekte unterstützen wir mit unserem internationalen Team gerne.“ Den Rahmen um das Fundraising bilden ein reichhaltiges Cocktail-Angebot und eine entspannte Atmosphäre.

Bedingung für das Gratis-Menü ist eine Spende in Höhe von mindestens 10 Euro an die German Doctors. Die Hilfsorganisation verwaltet die Spenden und versendet die Bestätigung per Email. Mit dieser Bestätigung erhalten die Spender am Tresen des Jaya ihr Gratis-Menü. Die Spende ist von der Steuer absetzbar. Gäste können auch vor Ort spenden.

Das Spendenformular und weitere Infos finden Interessenten unter www.7summits4help.com/spenden .

Über 7summits4help:

Das Projekt 7summits4help sammelt Spenden für Hilfsprogramme auf den sieben Kontinenten. Nicolas Scheidtweiler suchte lange nach einer Idee, den Menschen, denen er auf seinen Reisen und in den Einsätzen begegnete, zu helfen. 7summits4help startet 2016 und läuft bis 2021. In diesem Zeitraum besteigt Nicolas Scheidtweiler auf eigene Kosten die Seven Summits und will Spendengelder bis zu 250.000 EUR sammeln, die direkt den German Doctors zufließen. Weitere Informationen unter www.7summits4help.com .

Über die German Doctors e.V.:

Die German Doctors wurde vor über 30 Jahren in Bonn gegründet. Seitdem führte die Hilfsorganisation 6.700 Einsätze mit mehr als 3.100 Medizinerinnen und Medizinern durch. Schwerpunkte sind die Gesundheitsversorgung und die Ausbildung benachteiligter Menschen in den Einsatzregionen. Die German Doctors sind mit dem offiziellen DZI-Spendensiegel ausgezeichnet. Weitere Informationen unter www.german-doctors.de .

Über das Jaya:

Seit 2013 gehört das Jaya zur Überseestadt. Inhaber Subry ist gebürtig aus Sri Lanka und setzt auf ein authentisch-asiatisches Foodkonzept. Das Motto lautet: Komm als Gast, geh als Freund. Das Jaya hat Montag bis Mittwoch 11.00 bis 19.00 Uhr und Donnerstag bis Samstag 11.00 Uhr bis open end geöffnet. Weitere Informationen unter www.jaya-food.de .


Bildinformation: Jaya und 7summits4help laden zum Fundraising-Snack ein


7summits4help
H-H-Meier-Alle 72
28213 Bremen
Deutschland
Telefon: 015127506385
Ansprechpartner: Nicolas Scheidtweiler

Homepage:
http://7summits4help.com

Pressekontakt:
7summits4help
Partner der German Doctors e.V.
Ansprechpartner
Nicolas Scheidtweiler
H.-H.-Meier-Allee 72
28213 Bremen
mobil: 0151 – 27506385
pr@7summits4help.com
Unternehmensprofil:
Das Projekt 7summits4help sammelt Spenden für Hilfsprogramme auf den sieben Kontinenten. Nicolas Scheidtweiler entwickelte das Projekt nachdem er lange nach einer Idee gesucht hatte, wie er den Menschen, denen er auf seinen Reisen und in den Einsätzen begegnete, helfen kann. 7summits4help startet 2016 und läuft bis 2021. In diesem Zeitraum besteigt Nicolas Scheidtweiler auf eigene Kosten die Seven Summits und will Spendengelder bis zu 250.000 EUR sammeln, die direkt den German Doctors zufließen. Weitere Informationen unter www.7summits4help.com.

Diese Pressemitteilung wurde über das Pressboard von fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «Fundraising-Snack in der Überseestadt Bremen»:

Das könnte Sie auch interessieren: