Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Feuerwear: Business as unusual

Pressemitteilung von

Feuerwear Gordon im Business
Feuerwear Gordon im Business

Mit individuellen Taschen und Hüllen aus gebrauchtem Feuerwehrschlauch alle Einsätze des Job-Alltags meistern

(fair-NEWS) Köln, im Juni 2017: Für Schreibunterlagen, Dokumente und Notebook bietet Feuerwear stylische wie schützende Taschen und Rucksäcke, die einem auf dem Weg ins Büro, am Arbeitsplatz und auf Dienstreisen treue Begleiter sind. Auch Stifte, Tablet und Smartphone sind hier sicher aufgehoben und schnell griffbereit. Durch das robuste, außergewöhnliche Material des ausgedienten Feuerwehrschlauchs bleiben die Inhalte von Wind und Wetter, Knicken und Kratzern verschont. Das gilt ebenfalls für die Hüllen und Beutel von Feuerwear, die gerade unterwegs Sicherheit und Ordnung bei Zubehör und Kleinigkeiten schaffen. Dabei sind die Unikate mit ihrem einzigartigen Design und spannenden Spuren vergangener Einsätze unverwechselbare Hingucker.

Jeden Morgen muss sie mit – sie muss bereit stehen, genug Platz haben, bequem zu tragen sein und gut aussehen: Die Tasche. Sie trägt das Smartphone, Tablet und Portemonnaie, Notizen für das nächste Meeting, eine Wasserflasche und den Brief, der noch zur Post muss. Nicht zu vergessen sind die Brille, der Pausen-Snack und natürlich der Schlüssel. Diese und weitere Alltags-Utensilien wollen wohl verstaut und gleichzeitig griffbereit sein. Schultern und Rücken sollen so wenig wie möglich belastet werden und Unterlagen sowie smarte Geräte gut geschützt und unbeschädigt am Ziel ankommen. Dazu soll die Tasche gefallen und beständig sein – also eine ganze Reihe von Anforderungen.

Feuerwear hat eine große Auswahl an Taschen für diverse Arbeitseinsätze im Portfolio. Es muss eben nicht immer die gängige schwarze Laptoptasche sein – auch Feuerwehrschlauch ist salonfähig. Das Kultlabel zeigt nun seit über einem Jahrzehnt, dass nachhaltige Mode auch stylisch und besonders sein kann – natürlich auch im Berufsleben:

Scott und Gordon – Business to go
Die großzügige Tasche Scott gibt es in drei Formaten mit einem gepolsterten Laptopfach für Geräte mit bis zu 13, 15 oder 17 Zoll, das sich je nach Bedarf auch herausnehmen lässt. In Scott 15 und 17 findet sogar ein großer DIN A4 Ordner seinen Platz. Mit dem verstellbaren Taschendeckel ist Messenger-Bag Gordon in seinem Ladevolumen sehr flexibel und somit für die kleinen und großen Einsätze des Arbeitsalltags gut geeignet. Er steht in zwei Varianten mit bis zu 15 oder bis zu 18 Litern Fassungsvermögen zur Verfügung. Mit dem cleveren Verschlusssystem am Quergurt liegt Gordon angenehm am Körper und lässt sich so wie eine Kuriertasche tragen, was auch auf dem Rad besonders praktisch ist. Scott und Gordon sind mit dem großzügigen Schulterpolster Tom ausgestattet, der kein unbequemes Einschneiden zulässt.

Eric & Elvis – Berufsalltag sicher geschultert
Egal ob mit dem Rad, Bus oder Bahn – viele Berufspendler haben unterwegs gerne die Hände frei zum Fahren, Telefonieren, Kaffeetrinken oder einfach zum Festhalten. Dafür sind Business-Rucksäcke sehr beliebt. Hier kann der formstabile Rucksack Eric punkten. Selbst bei maximaler Beladung hält die große Rucksackklappe mit starker Steckschnalle und Gurt jeglichen Inhalt fest zusammen. Die Träger sind individuell verstellbar und großzügig gepolstert. Im Rückenteil ist ebenfalls eine ergonomische Polsterung integriert, die auch das Laptopfach im Inneren sicher schützt. Durch die geradlinige Konstruktion und das robuste Ausgangsmaterial trotzt er standhaft sämtlichen Alltagssituationen. Ein etwas kompakteres Modell ist der kleine Bruder Elvis, der für die Damen entwickelt wurde. In Tragekomfort und Funktionen steht er dem großen Eric in nichts nach.

Mit Hüllen und Accessoires für das Business richtig ausgerüstet
Mit Mitch und Rob gibt es in der Feuerwear-Mannschaft auch genügend Schutz für Smartphones und Tablets. Die Sleeves bewahren mit weicher Mikrofaser im Innenleben und Feuerwehrschlauch als Außenhaut die Geräte vor ungewünschten äußeren Einflüssen. Durch einen Zug an der Lasche von Mitch ist das Telefon schnell zur Hand. Rob dient sogar mit einer Zweitfunktion als Aufsteller für Tablets – ideal für spontane Präsentationen. Alle, die lieber auf Papier zurückgreifen und ein ganzes Repertoire an Stiften dabei haben, finden in dem handlichen Federmäppchen Paul einen passenden Ordnungshüter. Für weitere Kleinigkeiten, wie Computerzubehör oder Werkzeug, übernimmt Sortierbeutel Louis die Obhut. Wer über mehrere Tage auf Dienstreisen unterwegs ist, kann sich zudem auf Henry verlassen. Er ist der Kulturbeutel von Feuerwear mit vielen Fächern für die Kosmetik und einem flexiblen Haken zum Aufhängen.


Bildinformation: Feuerwear Gordon im Business


Profil Marketing OHG
Humboldtstraße 21
38106 Braunschweig
Deutschland
Ansprechpartner: Vivien Gollnick

Unternehmensprofil:
Über Feuerwear
Die Firma Feuerwear wurde 2005 von Martin Klüsener gegründet. Seit 2008 führt er mit seinem Bruder Robert Klüsener zusammen die Feuerwear GmbH & Co. KG. Das Label gestaltet und produziert hochwertige Taschen, Rucksäcke und ausgefallene Accessoires aus gebrauchten Feuerwehrschläuchen, die sonst als Abfall die Umwelt belasten würden. Dieses Konzept wird als Upcycling bezeichnet. Dank unterschiedlicher Aufdrucke und Einsatzspuren ist jedes der handgefertigten Produkte ein Unikat. Dabei klingt die Auflistung des Sortiments – Scott, Dan, Bill & Co. – wie die Besetzung einer amerikanischen Löschzug-Staffel. Als Modeartikel und Technik-Zubehör hat sich die Feuerwear-Mannschaft fest etabliert. Das Thema Nachhaltigkeit ist von Beginn an zentraler Bestandteil der Unternehmensphilosophie: So werden die CO2-Emissionen, die beim Versand und Transport der Ware entstehen, über „atmosfair“ ausgeglichen. Des Weiteren bezieht Feuerwear Ökostrom von Greenpeace Energy – konsequent ohne Kohle und Atomkraftwerk – und sorgt für eine schonende Reinigung der Schläuche. Eine Ökobilanz in Zusammenarbeit mit TÜV Rheinland liefert seit 2012 die Grundlage für weitere Optimierungen in Sachen Nachhaltigkeit.
Feuerwear-Unikate sind bereits in über 300 Geschäften weltweit erhältlich. Weitere Informationen können unter www.feuerwear.de abgerufen werden.

Diese Pressemitteilung wurde über fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «Feuerwear: Business as unusual»:

Das könnte Sie auch interessieren: