Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Neue Distanzkupplungen aus dem Hause ENEMAC

Pressemitteilung von

Neue Distanzkupplungen aus dem Hause ENEMAC
Neue Distanzkupplungen aus dem Hause ENEMAC

Einfaches Verbinden von weit auseinanderliegenden Wellen

(fair-NEWS) Der Kleinwallstädter Antriebsspezialist ENEMAC bietet drei neue Kupplungstypen aus dem Bereich Distanzkupplungen.

Die neuen Typen EWLA und EWLM können insbesondere große Axial- und Radialversätze ausgleichen. Da es sich hierbei um Metallbalgkupplungen, verbunden durch ein hochfestes Aluminiumrohr, handelt, bleiben selbstverständlich die Vorteile des Metallbalges erhalten. Die beiden Typen sind spielfrei und eignen sich für hohe Betriebsdrehzahlen bei geringem Trägheitsmoment. Für Anwendungen bei hohen Temperaturen von bis zu 300 °C, eignet sich bestens die Type EWLM. Baulängen von bis zu 6 m können mit einem längenvariablen Zwischenrohr überbrückt werden. Dieses Rohr wird entsprechend den Angaben des Kunden angepasst.

Zum Ausgleich von Lateralversatz bietet sich die neue Produktreihe EWLH an, welche aus zwei Elastomerkupplungen verbunden durch ein hochfestes Aluminiumrohr besteht. Die steckbare Kupplung ist axial verschiebbar, dies erleichtert die Montage erheblich. Durch die integrierten Elastomersterne werden vorhandene Schwingungen gedämpft. Die montagefreundlichen Klemmnaben gewährleisten eine kraftschlüssige Verbindung.

Die Distanzkupplungen von ENEMAC können in einem Drehmomentbereich von bis zu 1600Nm für Wellen mit bis zu 100 mm Durchmesser eingesetzt werden, bei Drehzahlen bis 8000 min-1, zusätzliche Zwischenlagerung ist hierbei nicht notwendig.


Bildinformation: Neue Distanzkupplungen aus dem Hause ENEMAC


Enemac GmbH
Daimlerring 42
63839 Kleinwallstadt
Deutschland
Telefon: 06022-7107-0
Ansprechpartner: Hr. Domzalski

Homepage:
www.enemac.de

Pressekontakt:
s. o.
Unternehmensprofil:
Gegründet 1981 in Kleinwallstadt am Main kann die ENEMAC GmbH (Gesellschaft für Energie- und Maschinentechnik) auf eine nunmehr fast 30-jährige Firmengeschichte zurückblicken. Stetige Fort- und Neuentwicklungen haben im Laufe der Jahrzehnte das Lieferprogramm von ENEMAC erweitert und verändert.
In den ersten Jahren konzentrierte man sich auf das Thema Maschinensicherheit für Vorschubantriebe. Mit der Sicherheitskupplung Typ ECT-R gelang ENEMAC der Markteintritt im Werkzeugmaschinenbau. Weitere Baureihen folgten um die Anforderungen dieses Marktsegments zu bedienen.
Im Laufe der 1990er Jahre verlagerte sich der Fokus hin zu Lebensmittel- und Verpackungsindustrie. ENEMAC spezialisierte sich auf rostfreie Sicherheitskupplungen aus Edelstahl um den hohen Hygiene- und Produktionsanforderungen in diesem Bereich Rechnung zu tragen. Parallel hierzu wurden kostengünstigere Versionen der Sicherheitskupplungen, die sog. Überlastkupplungen entwickelt. Um das Kupplungsangebot abzurunden, wurden zudem Wellenkupplungen in verschiedenen Varianten und Ausführungen ins Angebot integriert.
In den vergangenen Jahren wagte das Unternehmen einen Schritt über den gewohnten „Kupplungs-Tellerrand“ hinaus in Richtung Spanntechnik. Mechanische Spannschrauben und Spannmuttern sowie mechanische und hydromechanische Federspannzylinder bieten eine Alternative zu einfachen Spannmitteln wie Spanneisen oder –pratzen wie auch zu halb- oder vollautomatischen Spannmitteln.
ENEMAC Spanntechnik ist vielseitig einsetzbar. Ob zur Werkzeug- oder Werkstückspannung, im Bereich Fördertechnik, Biege- und Schweißmaschinenbau – ob als Erstausrüstung oder Nachrüstelement.
Welchen Stellenwert diese neue Produktreihe in der Firmenentwicklung einnimmt, wird die Zukunft zeigen. Das Unternehmen wird sich den neuen Herausforderungen des Marktes stellen und stets bemüht sein, Kundenwünsche individuell und in höchster Qualität zu erfüllen.

Diese Pressemitteilung wurde über das Pressboard von fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «Neue Distanzkupplungen aus dem Hause ENEMAC»:

Das könnte Sie auch interessieren: