Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

»Lyrik auf Rezept« von Dr. Volker Maaßen jetzt bei Rainer Andreas Seemann Publishing erschienen

Pressemitteilung von

»Lyrik auf Rezept« von Dr. Volker Maaßen
»Lyrik auf Rezept« von Dr. Volker Maaßen
(fair-NEWS) Ein Arzt, der dichtet? Für Dr. Volker Maaßen ist das kein Widerspruch, im Gegenteil. Der renommierte Gynäkologe und Pathologe aus Hamburg findet durch seine lustigen Verse, die er oft nachts oder in den frühen Morgenstunden verfasst, einen Ausgleich zu seiner Arbeit. »Lyrikpapst« Anton G. Leitner schrieb 2014 über ihn: »Wer so oft mit Geburt und Tod konfrontiert war wie Volker Maaßen, der begegnet dem Phänomen Sprache mit dem Mikroskop und dem Seziermesser. Er wiegt die Metaphern und Rhythmen genau ab, betrachtet sie von innen und lässt sie anschließend wieder frei, damit er ihnen beim Fliegen zusehen darf. Und manchmal danken sie es ihm mit ein paar Zeilen, die sich auf seinem Schreibtisch zu einem Gedicht zusammenfügen.« Nun sind 110 seiner amüsanten Gedichte aus den Bereichen »Schon noch Liebe«, »Tiere sind auch nur Menschen«, »Was ich noch zu sagen hätte«, »Zu Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt« und »Komische Lyrik der Hamburger Schule« bei Rainer Andreas Seemann Publishing erschienen – als E-Book und als Taschenbuch.

Der Titel des Gedichts-Bandes soll an Doktor Erich Kästners »Lyrische Hausapotheke« anschließen, ein, wie Kästner selbst schreibt, »Nachschlagwerk, das der Behandlung des durchschnittlichen Innenlebens gewidmet ist.« Die von ihm angeführten Ingredienzien der Hausapotheke – wie Humor, Zorn, Kontemplation, Antithese, die Parodie und Übertreibung –sollen gegen die kleinen und großen Schwierigkeiten der menschlichen Existenz helfen und oft tun sie das auch. Das sind aber keine an Zauberei grenzenden Beschwörungsstrategien oder sogar Placebos, sondern die Wirkungen dieser Zutaten lassen sich naturwissenschaftlich erklären. Lesen allein schon ist gut für die Gesundheit – das bewies vor Kurzem eine seriöse wissenschaftliche Forschung der Yale University School. Mehr als 3,5 Lesestunden in der Woche senken die Sterbewahrscheinlichkeit in den folgenden 12 Jahren des Beobachtungszeitraumes um dreiundzwanzig Prozent!

Das sollte doch durch das Lesen, Hören oder gar Schreiben von Gedichten noch zu toppen sein, meint Dr. Volker Maaßen: »In den meisten Gedichten sind das Versmaß, der Rhythmus und die gezeichneten Bilder, wenn auch den meisten Dichtern nicht bewusst, den neurobiologischen Mustern des Gehirns angeglichen. So schreiben Raoul Schrott und Arthur Jacobs in dem bei ›Hanser‹ unter dem Titel: ›Gehirn und Gedicht‹ erschienenen Buch, dass die Länge der Verse mit etwa 2,5 bis 3,5 Sekunden und etwa acht bis zwölf Silben eine Grundeinheit darstellen, die genau dem auditiven Arbeitsspeicher unseres Gehirnes entspricht. Das Gehirn reagiert, indem es sich selbst belohnt. Es schüttet vermehrt opiumähnliche Peptide, sogenannte Endorphine aus, und verbessert in anderen Bereichen die Bereitschaft zur Aufnahme dieser Wirkstoffe.« Aber damit nicht genug, weiß der leidenschaftliche Segler und fügt hinzu: »Dadurch kann Poesie erreichen, dass wir schneller und effektiver lernen und ebenfalls unsere emotionale Intelligenz verbessern. Rhythmus- und Versaufbau synchronisieren gruppendynamische Aktionen. Stresshormone, wie zum Beispiel das Kortisol, werden gesenkt. Durch Gedichte werden viele körpereigene gesundheitsfördernde Prozesse gefördert, wahrlich eine Therapie. Vielleicht sollte der Titel nicht ›Lyrik auf Rezept‹, sondern besser ›Lyrik, statt Rezept‹ heißen. Das wäre dann aber wieder auf Rezept.«

Das E-Book (5,99€) und das Taschenbuch (12,50 €) »Lyrik auf Rezept« von Dr. Maaßen können ab sofort bei Amazon bestellt werden: http://amzn.to/2ti8ASk

Vita:
Volker Maaßen wurde 1943 in Breslau geboren und verbrachte seine Kindheit in Kiel. Es folgte das Studium der Psychologie und Medizin in Kiel und Heidelberg. Anschließend war er als Gynäkologe und Pathologe in Berlin, München und Hamburg tätig. Danach arbeitete er 17 Jahre als Chefarzt der Frauenklinik in Hamburg-Harburg. Der leidenschaftliche Segler schreibt seit über 40 Jahren Gedichte und Prosa, u.a. auch um seine teilweise traurigen und belastenden Erlebnisse als Mediziner zu verarbeiten.

1983 lernte er den Lyriker Robert Gernhardt kennen und verfasste mit ihm zusammen aus einer Bierlaune heraus einige Gedichte. Seit dieser Zeit ist er ein Vertreter der von Robert Gernhardt und F. W. Bernstein begründeten Neuen Frankfurter Schule des komischen Gedichts und hat über 400 Werke verfasst, die er u.a. in den Bänden »Bitterleichte Lyrik I« und »Bitterleichte Lyrik II« im elbaol verlag hamburg veröffentlichte und die er zudem als »Mittwochs-Gedicht« bei facebook wöchentlich postet.
https://www.facebook.com/profile.php?id=100007465680962


Bildinformation: »Lyrik auf Rezept« von Dr. Volker Maaßen


Medienkonzepte Nord und Agentur für Künstler und Autoren
Am Kiel Kanal 1
24106 Kiel
Deutschland
Telefon: +49 431 2406330
Ansprechpartner: Ingken Wehrmeyer

Homepage:
www.medienkonzepte-nord.de

Unternehmensprofil:
Medienkonzepte Nord realisiert Projekte für alle Medien: Print, TV, Radio und Internet. Die Inhaberin Ingken Wehrmeyer ist sowohl ausgebildete Juristin als auch Journalistin und hat in allen Medienbereichen gearbeitet: Tageszeitungen, Hörfunk (NDR), Fernsehen (RTL und ZDF), Fachzeitschriften und Internet. Die Journalistin schreibt zudem Pressemitteilungen und Artikel u.a. für Kundenmagazine, aber auch regionale Sachbücher (u.a. für den Wachholtz-Verlag). Darüber hinaus ist sie als Agentin für Künstler und Autoren tätig.


Diese Pressemitteilung wurde über fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «»Lyrik auf Rezept« von Dr. Volker Maaßen jetzt bei Rainer Andreas Seemann Publishing erschienen»:

Das könnte Sie auch interessieren: