Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Frankfurter Rundschau: Pressestimme zum CSU-"Bayernplan"

Pressemitteilung von Frankfurter Rundschau

(fair-NEWS) Die Frankfurter Rundschau kommentiert den "Bayernplan" der CSU:

Bis vor kurzem rempelte Seehofer gegen Merkel, wo es ging. Bei der Vorstellung des Wahlprogramms von CDU und CSU war die Verstimmung der Begeisterung gewichen. Und im CSU-Bayernplan, sozusagen der Fußnote zur Gemeinsamkeit, gibt es zwar noch jede Menge Superlative. Aber von der Drohung, einen Koalitionsvertrag nicht zu unterschreiben, in dem nicht die Obergrenze für Flüchtlinge vorkommt, ist nicht mehr die Rede. Das Ultimative ist weg, und das eröffnet die Möglichkeit zu Kompromissen. Offenbar ist der CSU aufgefallen, dass nicht unbedingt weiterkommt, wer am lautesten brüllt. Und dass keiner registriert, dass die CDU sich in der Flüchtlingspolitik Richtung CSU bewegt hat, wenn immer nur über ein einziges Schlagwort geredet wird.

Pressekontakt: Frankfurter Rundschau Ressort Politik Telefon: 069/2199-3222

Original-Content von: Frankfurter Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Frankfurter Rundschau
Deutschland
Ansprechpartner: Frankfurter Rundschau

Homepage:
www.presseportal.de/nr/10349

Publiziert durch Presseportal.de.

Permanenter Link zur Pressemitteilung «Frankfurter Rundschau: Pressestimme zum CSU-"Bayernplan"»:

Das könnte Sie auch interessieren: