Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

Zunderschwamm

Pressemitteilung von

(fair-NEWS) Ein Pilz aus unseren Wäldern: Zunderschwamm oder „Fomes fomentarius“

Schon Hippokrates hat vor über 2500 Jahren mit diesem Pilz Wunden geheilt!
Ötzi trug bei seinem Fund einen Beutel des Pilzes bei sich und auch in Deutschland wurde der Wirkstoff zur Blutstillung eingesetzt. Das ist gerade mal 100 Jahre her. Dann geriet der Pilz in Vergessenheit. Der Leiter des Zellbiologischen Institutes der Akademien der Wissenschaften in Kiew-Ukraine begann vor 30 Jahren mit seiner Forschung. Ihm gelang es, die Zellwand des Pilzes als Ganzes übrigzulassen! Andere versuchten, sie zu separieren, dabei reißt sie auseinander und die so wertvolle Bioaktivität wird vernichtet.

Die Zellwand besteht aus drei Substanzen:
*Chitin *Melanin *Beta-Glucan
Schon alleine haben diese Stoffe eine gute Eigenschaft. Aber nur in der Dreierverbindung, kann der Wirkstoff des Zunderschwammes seine wirklichen positiven Eigenschaften verwirklichen.
Was ist so besonders an diesem Baum-Pilz?
Der Wirkstoff kann:
• freie Radikale einfangen
• zum allgemeinen Wohlbefinden beitragen und es fördern
• trockene Haut normalisieren
• fettige Haut normalisieren
• die Haut strahlender und jünger erscheinen lassen
• die Leber entgiften
• dazu beitragen, den Cholesterinspiegel zu regulieren
• Arteriosklerose vorbeugen
• Sodbrennen reduzieren
• Schwermetall bindend sein
• Haare und Nägel stärken
• die Bioverfügbarkeit von Vitalstoffen erhöhen
• gegen Herpes wirken
• die Produktion von Immunzellen stimulieren
• zur höheren Lebensqualität, Leistungskraft und Vitalität beitragen
• und noch viel mehr …
Beispiel:
Unser Darm: er hat eine Fläche von ca. 400 – 500 qm.
Dort sitzen 70 – 80 % unseres Immunsystems.
Früher gingen wir in die Wälder, sammelten Beeren, Gemüse, Kräuter und ab und zu erlegten die Menschen ein Tier, vielleicht ein Mammut!
Heute ernähren wir uns ganz anders. Leider hat sich unser Darm nicht an die Neuzeit angepasst. Er ist noch immer in der Steinzeit.
Wir sind übersäuert. Es haben sich Schwermetalle abgelagert. Der Fettstoffwechsel arbeitet nicht richtig. Das Darmmilieu ist gekippt, die Nahrung kann nicht mehr richtig verwertet werden. Die nötigen Bakterienstämme im Darm werden durch Medikamente vernichtet. Ganz vereinfacht ausgedrückt:
So entstehen Krankheiten in unserem Körper!
Der Wirkstoff des Zunderschwammes, in seiner Einzigartigkeit, befreit den Darm von schädlichen Hefepilzen, von Schwermetallen, er entgiftet uns.
Und er kann noch viel mehr leisten …
Unser Körper entgiftet auch über die Haut …
Die Haut ist unser größtes Organ, sie kann bis zu 10 kg schwer sein (je nach Größe des Menschen).
Der Wirkstoff des Zunderschwammes kann bis in die Dermis (Lederhaut) eindringen und auch dort zur Stabilisierung und Anregung des Abwehrsystems beitragen.
Dabei ist der Wirkstoff absolut Nebenwirkungsfrei!

Multinova-Bio-Vital-Heilpilze
www.multinova-heilpilze.eu

Multinova-Heilpilze Ltd.
Mercury House Jude Street 2
E16 1HR London
Großbritannien
Telefon: +49 (0) 179 650 1144
Ansprechpartner: Herr Michael Mueller

Homepage:
www.multinova-heilpilze.eu

Pressekontakt:
Multinova-Heilpilze Ltd.
Herr Michael Mueller
Mercury House Jude Street 2
E16 1HR London
fon ..: +49 (0) 179 650 1144
web ..: www.multinova-heilpilze.eu
email : presse@multinova-heilpilze.eu
Unternehmensprofil:
Wir sehen unsere Aufgabe darin, den Menschen mehr Informationen über Heil & Vitalpilze zu geben. Zu keiner Zeit hat Gesundheit und Vitalität mehr Menschen bewegt wie in der heutigen Zeit. Wir möchten den Menschen helfen auch bis ins hohe Alter fit zu bleiben und Ihnen auf einem schwer zu überschaubaren Markt Spitzenqualität anbieten.
Multinova-Bio-Vital-Heilpilze-Team

Publiziert durch connektar.de

Permanenter Link zur Pressemitteilung «Zunderschwamm»:

Das könnte Sie auch interessieren: