Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

20 Jahre Betriebskrankenkasse der BMW AG

Pressemitteilung von BMW Group

Prävention und Gesundheitsförderung im Fokus

(fair-NEWS) (pressebox) München, 12.07.2010 - Die Betriebskrankenkasse der BMW AG feiert in diesem Jahr ihr zwanzigjähriges Bestehen. Sie unterstützt aktive wie auch ehemalige Mitarbeiter und ihre Familien, Gesundheit und Leistungsfähigkeit zu erhalten oder zu verbessern. Im Krankheitsfall ist sichergestellt, dass die heute etwa 92.000 Mitglieder und ihre Angehörigen optimal versorgt sind. Damit leistet die Betriebskrankenkasse einen wichtigen Beitrag zur sozialen Nachhaltigkeit.

Ein Festakt anlässlich des Jubiläums stand heute unter dem Motto "Gesundheitsversorgung der Zukunft". Die BMW AG war unter anderem durch Harald Krüger, Vorstandsmitglied der BMW AG mit Zuständigkeit für das Personal- und Sozialwesen, vertreten. Krüger hob in seiner Ansprache das Thema Prävention und Gesundheitsförderung als Kernaufgabe der BMW Betriebskrankenkasse hervor. "Die Mitarbeiter sind unser wichtigster Erfolgsfaktor. Ein erfolgreiches Unternehmen braucht gesunde, leistungsfähige und engagierte Mitarbeiter", so Krüger.

Namhafte Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft waren auf der Jubiläumsveranstaltung aufgerufen, ihre Standpunkte zur Zukunft der sozialen Sicherungssysteme zu erörtern. Darunter Dr. Maximilian Gaßner, Präsident des Bundesversicherungsamtes (BVA) und Johannes Singhammer, stellv. Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion mit Zuständigkeit unter anderem für die Bereiche Gesundheit und Ernährung.

Die BMW Group beschäftigt drei Viertel ihrer Mitarbeiter am Standort Deutschland. Das Thema Demographie gewinnt hierzulande durch eine niedrige Geburtenrate bei gleichzeitig steigender Lebenserwartung immer mehr an Bedeutung. Das spiegelt sich auch in der Mitarbeiterstruktur des Unternehmens wider. Steigende Leistungsanforderungen und eine höhere Wettbewerbsintensität müssen zukünftig mit einer älteren Belegschaft bewältigt werden. Mit Blick auf die enge Zusammenarbeit des betrieblichen Gesundheitswesens und der Betriebskrankenkasse der BMW AG sagte Harald Krüger: "Ein Rückgang der Leistungsfähigkeit und zunehmende Krankheit im Alter sind keine zwangsläufige Entwicklung."

Er forderte ein Gesundheitssystem, das primär auf Gesundheit und nicht auf Krankheit hin orientiert ist. Den Betriebskrankenkassen dürften nicht die Mittel für diesbezügliche Aktivitäten entzogen werden. Die Betriebskrankenkassen bräuchten Handlungsspielraum, der Vielfalt und Pluralität zulasse und unternehmerischen Wettbewerb erlaube.

Auch Manfred Schoch, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats und Verwaltungsratsvorsitzender der BMW Betriebskrankenkasse, forderte auf der Jubiläumsveranstaltung die Verantwortlichen in der Politik auf, geeignete Rahmenbedingungen für die zukünftige Arbeit der BMW Betriebskrankenkasse zu schaffen. "Für die Arbeitnehmer und Versicherten habe ich als deren Vertreter die Betriebskrankenkasse im Unternehmen als höchst geeignetes Instrument zur Förderung von Gesundheit und Zufriedenheit kennen gelernt", so Schoch. "Die Fortführung dieser Einrichtung liegt mir deshalb besonders am Herzen."

BMW Group
Deutschland
Telefon: +49 (89) 382-23362
Ansprechpartner: Marc Hassinger

Homepage:
www.lifepr.de/pressefach/bmw-group

Unternehmensprofil:
Die BMW Group ist mit ihren drei Marken BMW, MINI und Rolls-Royce einer der weltweit erfolgreichsten Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern. Als internationaler Konzern betreibt das Unternehmen 24 Produktionsstätten in 13 Ländern sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.Im Geschäftsjahr 2009 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund 1,29 Millionen Automobilen und über 87.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern belief sich 2009 auf 413 Mio. Euro, der Umsatz auf 50,68 Milliarden Euro. Zum 31. Dezember 2009 beschäftigte das Unternehmen weltweit rund 96.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert. Entsprechend ist die BMW Group seit fünf Jahren Branchenführer in den Dow Jones Sustainability Indizes.


Publiziert durch LifePR.de.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «20 Jahre Betriebskrankenkasse der BMW AG»:

Das könnte Sie auch interessieren: