Grundlagen des Ayurveda – Lifestyle und Gesundheitsvorsorge

Die individuelle Konstitution ist nach Ayurveda die Basis für unser Leben. So können wir dieses Wissen auch zu für spezifische, individuelle Gesundheitsvorsorgemaßnahmen zu rate ziehen.

Grundsätzlich interessiert sich in Indien vor allem der Ayurveda-Arzt für dieses Wissen. In einem Artikel: "Ayurveda in Europa" beschreibt die Ayurveda-Ärztin Dr. Prabha Burkhard, dass dies in Indien die natürlich Herangehensweise ist.

Menschen, die Ungleichgewichte haben und darunter leiden, gehen zum Ayurveda-Arzt. Dieser sucht wie folgt nach der Ursache
Bestimmung der Doshas des Ratsuchenden (Anamnese, Puls- und Zungendiagnose)
Bestimmung der Ungleichgewichte beim Ratsuchenden (Krankheits-Anamnese, Puls- und Zungendiagnose)
Individuelle Empfehlungen und Therapien, welche die Ungleichgewichte beheben.

Befolgt der Ratsuchende diese Empfehlungen so verschwinden die Symptome, das Gleichgewicht der Doshas ist wieder herbeigeführt.

Was wäre, wenn wir dieses Wissen für die eigenen Wohlbefinden nutzen würden?

Wir können uns natürlich auf einen Ayurveda-Spezialisten verlassen, aber tiefgreifender wäre der Nutzen für Gesundheits-Interessierte, wenn diese auch verstehen würden, warum und wie die Ungleichgewichte entstehen und wie man diesen Störungen vorbeugen kann.

Ayurveda hat dieses Wissen – dieses wird in Ausbildungen wie "Grundlagen des Ayurveda" vermittelt. In der Ayurvedaschule in Nierstein wird es zusätzlich so unterrichtet, dass jeder versteht, welchen Nutzen man durch dieses Wissen hat.

Dieses Wissen zu erlernen hat aber nur für Menschen einen Sinn, die es auch umsetzen wollen. Also für Menschen, die aktiv etwas für Ihre Gesundheit tun wollen.

Das Bewusstsein für die eigene Gesundheit ist Voraussetzung, damit Störungen wie Schlaflosigkeit, Erschöpfung und vieles Andere erst gar nicht entstehen.

Sinnigerweise beschreiben z. B. Burnout-Patienten immer wieder, dass sie schon Jahre vorher an vielen emotionalen und körperlichen Symptomen gemerkt haben "dass etwas nicht stimmt". Es fehlte aber die Konsequenz, dieses zu hinterfragen.

Menschen haben u.a. einen inneren Heiler, der versucht, uns dazu zu bewegen, gesund zu leben und zu bleiben. Ayurvedisch betrachtet nutzt dieser Heiler die Konstitution, um uns durch bestimmte Zeichen darauf aufmerksam zu machen – da müsste eine Korrektur durchgeführt werden.

Wie kann man die Konstitution erkennen?
Sinnvoll ist in jedem Fall eine Konstitutionsdiagnose durch einen Ayurveda-Fachmann. Die folgenden Zeichen können aber schon Hinweis sein:

Vata-Typen sind z.B.: Kreativ, zierlich oder groß, schlank, bewegen sich und reden schnell, wach und aktiv,

Pitta-Typen sind z.B.: Mittelgroß, muskulös, temperamentvoll, zielstrebig, ehrgeizig, intensiv, mutig und belastungsstabil,

Kapha-Typen sind z.B.: Stabil, haben Ausdauer, sind geduldig, vergebend, pflichtbewusst, aufrichtig, konstant in Beziehungen, selbstkontrolliert, sozial, und haben einen wohlproportionierten Körper

Es gibt natürlich viel mehr solcher Zeichen und Merkmale.
So können wir auch anhand der Ungleichgewichte auf die Dosha-Ungleichgewichte schließen:

Vata-Störungen sind z.B. Unbeständig, Gedankenflut, Schlafstörungen, ängstlich, unruhig, nervös, raue, rissige Haut, Neigung zu Labilität.

Pitta-Störungen sind z.B. Ungeduldig, hitzeempfindlich, Sodbrennen, gereizte, zu Unreinheiten neigende, sonnenempfindliche Haut, eifersüchtig, zornig.

Kaphastörungen sind z.B. Trägheit, Depression, Fettleibigkeit, Dumpfheit, mangelnde Bewegung, schwerfällig, langsam, Übelkeit und Brechreiz.

Dieses Konzept ist natürlich bedeutend differenzierter, so gibt es nicht nur solche klassische Dosha-Zeichen, sondern gleichzeitig Störungen von mehreren Doshas, was für eine Umstimmung in Richtung Gesundheit wichtig ist.
Grundsätzlich kann man sagen: Je früher Krankheitszeichen erkannt werden und je früher man Maßnahmen ergreift, diese auszugleichen, desto größer ist die Chance, auf lange Sicht gesund zu bleiben.

In den Ayurveda-Ausbildungen "Grundlagen des Ayurveda" erlernt man die Maßnahmen, die man dazu nutzen kann, um Doshas wieder auszugleichen und um gesund zu werden und zu bleiben.

Dies sind z.B. die ayurvedische Ernährung, der Lebensstil, angepasst an die eigene Konstitution, das Berücksichtigen der kosmischen Lebensgesetze (wie Jahreszeiten, Lebensphasen, Tageszeitqualitäten etc)

Am besten beginnt man damit, dieses Wissen für sich selbst umzusetzen.
Menschen mit Strahlkraft und blühender Gesundheit motivieren andere Menschen, auch etwas am eigenen Gesundheits-Bewusstsein zu ändern.

Weitere Informationen zu der Ausbildungen: "Grundlagen des Ayurveda" erfahren Sie in der Ayurveda Schule (www.schule-fuer-ayurveda.de)

Homepage: www.schule-fuer-ayurveda.de

Kontakt:
Ayurvedaschule Nierstein
Wolfgang Neutzler
Mozartstr. 35
55283 Nierstein / Deutschland
Telefon: 06133 – 50205

Die Ayurvedaschule in Nierstein ist eine unabhängige Privatschule. Schulleiter der Schule für Ayurveda Wolfgang Neutzler praktiziert seit 1985 als Heilpraktiker mit Schwerpunkt Ayurveda.
Er ist als Autor, Co-Autor, Schulungsleiter sowie Privatdozent für Ayurveda tätig.
Die Heilpraktikerin, Ayurveda Therapeutin, Dozentin für Ayurveda, Yogalehrerin und Kosmetikerin Sigrid Kempener unterstützt Wolfgang Neutzler und leitet die Ayurveda-Medical und Wellness-Schönheitsfarm.

Das Ziel der beiden ist es, noch vielen Schülerinnen und Schülern sowie Interessierten das ganzheitliche Konzept der indischen Lehre Ayurveda näher zu bringen. Deshalb bilden Sie in der Schule für Ayurveda viele Ayurveda-Experten weiter.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Ayurvedaschule im Rosenschloss

Schlachteggstr. 3
89423 Gundelfingen / Donau
DE
Telefon: +4915751271025
Homepage: https://www.schule-fuer-ayurveda.de

Ansprechpartner(in):
Wolfgang Neutzler
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Schulleiter der Schule für Ayurveda Wolfgang Neutzler praktiziert seit 1985 als Heilpraktiker mit Schwerpunkt Ayurveda. Er ist als Autor, Co-Autor, Schulungsleiter sowie Privatdozent für Ayurveda tätig. 

Wolfgang Neutzler liegt es sehr am Herzen, das ganzheitliche Ayurveda Konzept Interessierten Laien und Menschen aus dem Gesundheitsbereich zu vermitteln.
In der Ayurvedaschule kann man

sich als Massage-Spezialist, in Ayurveda-Massagen, als Ayurveda-Ernährungsberater und als Ayurveda-Lifestyle-Coach ausbilden lassen.

Witer kann man KochkurseAyurveda-Ausbildungen, Ayurveda-Behandlungen durchführen und Kochkurse

Informationen sind erhältlich bei:

Ayurvedaschule im Rosenschloss
Schlachteggstr. 3

89423 Gundelfingen an der Donau

147 Besucher, davon 1 Aufrufe heute