Jazzschool Voices – Neuer Chor-Workshop mit Conny Kreitmeier

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 30.07.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

Ab September 2015 bietet der Neue Jazzschool München e.V. erstmals einen Chor in seinem offenen Unterrichtsprogramm an

An seiner staatlich anerkannten Berufsfachschule für Rock, Pop und Jazz wird die Chorarbeit seit 2007 groß geschrieben. Ab 17. September 2015 bietet der Verein Neue Jazzschool München e.V. auch in seinem offenen Unterrichtsprogramm einen Chor-Workshop für fortgeschrittene Hobbysänger an. Anmeldeschluss ist am 31. August 2015. „Ich stelle mir ein modernes Chorensemble mit einem lebendigen und breit gefächerten Klangspektrum vor. Es soll nicht einfach nur darum gehen, dass jeder seine Stimme richtig singt. Eine ganze Gruppe interpretiert als Team und funktioniert auch ohne klassischem „Dirigat“ eines Chorleiters.“, erklärt die Jazzschool-Dozentin Conny Kreitmeier. Das Repertoire bediene sich aus den Bereichen Rock, Pop, Soul, Jazz und Easy Listening. Der Schwerpunkt liege auf A capella-Darbietungen. Bei Schulkonzerten könnten die Kursteilnehmer ihre Klangergebnisse präsentieren. Chorleiterin Conny Kreitmeier ist als Sängerin und Interpretin im Bereich Rock, Pop und Jazz zu Hause. Aktuell macht sie mit ihrer Band „Stimmungsbüro Kreitmeier“ die Studiomusik für die BR-Kabarettsendung „Schleich Fernsehen“. Einer ihrer Arbeitsschwerpunkte liegt im Sounddesign von Stimmklängen und der Verknüpfung von technischem Knowhow mit dem Kreativen. Deshalb richtet sich ihr Chor-Kursangebot an fortgeschrittene Hobbysänger, die nicht nur Spaß und Lust am Singen und Erfahrung in der Chorarbeit haben. Teilnehmer sollten eine solide Gesangstechnik mitbringen, Noten lesen und sicher intonieren können. „Mir ist es außerdem wichtig, dass sich meine Sänger in eine Gruppe einfügen können und wollen und aufeinander hören. Sie sollten offen sein für Unbekanntes und Neues.“, verrät Kreitmeier. Das Chor-Angebot „Jazzschool Voices“ können Hobbysänger semesterweise belegen. Der erste Kurs läuft von 17. September 2015 bis 4. Februar 2016. Probentermine sind immer donnerstags von 19.45 bis 21.15 Uhr an der Neuen Jazzschool München in Pasing. Die Anmeldefrist läuft bis 31. August 2015. Mehr Informationen gibt es auf www.jazzschool.de oder unter 089/ 72635296-0.

Homepage: www.jazzschool.de

Kontakt:
Neue Jazzschool München e.V.
Katrin Neoral
Manzingerweg 7
81241 München / Deutschland
Telefon: 089726352960

Pianist Joe Haider gründete 1974 die erste Ausbildungsstätte für Jazz und Popularmusik in Deutschland: die „Jazz School München“. Seine Ausbildung lehnte sich eng an das Konzept des renommierten „Berklee College of Music" in Boston und der „Swiss Jazz School” in Bern an. In den folgenden Jahren erwarb sich die Schule als Ausbildungsstätte für Jazz einen weit über die Grenzen Münchens und Bayerns hinausgehenden Ruf. Aus dem ganzen Bundesgebiet und auch aus dem nahen Ausland bewarben sich Musiker um einen Ausbildungsplatz. Es folgte eine enge Zusammenarbeit mit dem in den Siebziger Jahren international bekannten Münchener Jazzclub „Domicile”. Zusätzliche Workshops entstanden und die Studenten wurden mit internationalen Jazzgrößen zusammengebracht. Nach dem Ausscheiden von Joe Haider übernahm der Pianist, Sänger und langjährige Jazzschool-Dozent Max Neissendorfer 1985 die Leitung. Er gründete den gemeinnützigen Verein „Neue Jazzschool München e.V.”, der die Trägerschaft des Instituts übernahm. Bald darauf begann die Zusammenarbeit mit der privaten Musikschule Ohrwurm. Neben allgemeinem Gesangs- und Instrumentalunterricht setzte die Jazzschool mit der Intensivausbildung für Jazz und Popularmusik Haiders Ausbildung für Berufsmusiker fort. Im Herbst 2007 gründete Max Neissendorfer gemeinsam mit dem Komponisten, Trompeter und Jazzschool-Dozenten Franz-David Baumann die erste Berufsfachschule für Musik Fachrichtung Rock/Pop/Jazz in Oberbayern. Die beiden erweiterten damit das Ausbildungsangebot um einen staatlichen Zweig. Im Zuge der Berufsfachschulgründung bezog der Neue Jazzschool München e.V. ein neues, eigenes Schulgebäude im Stadtteil Pasing. Seit November 2011 ist seine Berufsfachschule staatlich anerkannt. Auch nach fast 40 Jahren gestaltet die Jazzschool neben ihrem Ausbildungs- und Unterrichtsprogramm mit Jam Sessions, Wettbewerben und Konzerten das musikalische Leben in München und ganz Bayern mit.

* * * * *

Veröffentlicht von:

Neue Jazzschool München e.V.

Manzingerweg 7
81241 München
Telefon: 089/ 72 63 52 96-0
Homepage: www.jazzschool.de

Ansprechpartner(in):
Katrin Neoral
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Neue Jazzschool München e.V. und ihre Berufsfachschule für Musik Fachrichtung Rock/Pop/Jazz

1972 von dem Jazzpianisten Joe Haider als "Munich Jazz School" gegründet trägt der Verein "Neue Jazzschool München e.V." Deutschlands älteste Ausbildungsstätte für Jazz und Popularmusik. Heute bietet die Jazzschool eine breite Ausbildungspalette: Sie reicht von der staatlich genehmigten Berufsfachschule und der kompakten Intensivausbildung über Instrumental- und Theorieunterricht bis hin zu Bandworkshops.

Informationen sind erhältlich bei:

Neue Jazzschool München e.V.
Katrin Neoral
Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
Manzingerweg 7
81241 München
Tel: 089/ 72 63 52 96-0
Mobil: 0176/61000965
Fax: 089/ 72 63 52 96-96
mail@jazzschool.de
www.jazzschool.de
Themenverwandte Pressemitteilungen: