Tourismus 2016: Landkreis Reutlingen erreicht erneut Spitzenwerte

Der Landkreis hat die positive Entwicklung der vergangenen Jahre in 2016 wieder fortgesetzt. In Betrieben mit 10 und mehr Betten erreichten die Übernachtungen den Spitzenwert von 1.110.452. Das bedeutet ein Plus von 4,8 % zum Vorjahr.

Im Einzelnen zeigt die Statistik des abgelaufenen Jahres 2016, dass die positive Entwicklung des Tourismus im Landkreis Reutlingen auf einem Zuwachs bei den Ankünften von in- und ausländischen Gästen basiert. Ein Plus von 5,8 % auf 405.070 Ankünfte von Gästen aus dem Inland zeigt, dass die Schwäbische Alb besonders bei Gästen aus Deutschland beliebt ist. Aber auch Besucher aus dem Ausland haben gegenüber 2015 erneut zugenommen. Die Beherbergungsbetriebe begrüßten insgesamt 58.434 Gäste aus dem Ausland, 3,8 % mehr als in 2015. Die Übernachtungen zeigen ein ähnliches Bild. Hier haben die Gäste aus dem Inland um 4,8 % auf ein historisches Hoch von 1.110.452 Übernachtungen zugelegt. Die Gäste aus dem Ausland sind um 0,8 % auf eine Marke von 134.534 Übernachtungen leicht gesunken.

Das Land Baden-Württemberg verzeichnet einen Zuwachs von 2,5 % bei den Übernachtungen, die zwischenzeitlich landesweit bei knapp über 52 Millionen liegen, und 3,0 % bei den Gästeankünften (2016: 20,9 Mio.). Gesamthaft konnten im vergangenen Jahr 37 Stadt- und Landkreise in Baden-Württemberg Zuwächse verzeichnen. Der Landkreis Reutlingen steht mit seinen Erfolgszahlen an siebter Stelle.

Der Landkreis Reutlingen übertrifft mit seinen Spitzenwerten bei den Ankünften erneut das Gebiet des Schwäbische-Alb-Tourismusverbands (SAT), der die gesamte Schwäbische Alb zwischen Tuttlingen und Aalen sowie zwischen Tübingen und Ulm abdeckt. Der SAT verzeichnet bei mit 2.058.184 Ankünften ein Plus von 4,8 Prozent, bei den Übernachtungen sind mit 4,4 Millionen ebenfalls 4,8 % Steigerung zu 2015 zu verzeichnen. Die positiven Zahlen von Mythos zeigen, dass ein Viertel der Gäste der gesamten Schwäbischen Alb im Landkreis Reutlingen übernachten.

„Die Ergebnisse des Jahres 2016 bestätigen die gemeinsamen Bemühungen", sagt Mythos-Geschäftsführer Wolfgang Schütz, „die Betriebe, Organisationen und Vereine, die im Tourismus-Sektor tätig sind, haben eine hervorragende Arbeit geleistet. Innovative Leistungsträger, die wachsende Anzahl der Gastgeber, die sich zertifizieren lassen und damit auf die Bedürfnisse der Gäste eingehen, einheitliche Auftritte des Landkreises als Teil der gesamten Schwäbischen Alb und die Konzentration der Region auf Kompetenzthemen wie Wandern, Radfahren und Ausflugsziele zeigen hier positive Ergebnisse." Eine Arbeit, die sich auszahlt: Der Tourismus steht im Kreis Reutlingen für rund 8.240 Arbeitsplätze und einen Bruttoumsatz von etwa 466 Millionen Euro.

Homepage: https://www.lifepr.de/newsroom/tourismusgemeinschaft-mythos-schwaebische-alb-im-landkreis-reutlingen-ev

Kontakt:
Mythos Schwäbisch Alb
Birgit Karl
/ Deutschland
Telefon: +49 (7125) 15060-20

* * * * *

Publiziert durch LifePR.de.

Veröffentlicht von:

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH

Lorenzstraße 29
76135 Karlsruhe
Deutschland
Telefon: +49 721 987793-30
Homepage: https://www.lifepr.de/info/impressum/

Ansprechpartner(in): LifePR


         

Firmenprofil:

Die lifePR ist ein von Bloggern, Journalisten und Meinungsmachern stark genutztes Portal für Verbraucherthemen.

Über die lifePR erreicht Ihr Content zuverlässig Blogger, Influencer, Journalisten und Meinungsmacher und erzielt somit eine große Reichweite!

Informationen sind erhältlich bei:

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH

Lorenzstraße 29
76135 Karlsruhe
E-Mail: service@lifepr.de
Tel: +49 (0) 721 98 77 93 17
Fax: +49 (0) 721 98 77 93 11

Die Nummer, die Leben rettet
Glanzvoller Jahresempfang des BVMW mit 3.400 Gästen aus Wirtschaft und Politik - Ehrenpreis des deutschen Mittelstandes an Wolfgang Clement verliehen