BERLINER MORGENPOST: Wachstum auf wackeligen Füßen – Kommentar von Jochim Stoltenberg

Die Berliner Unternehmen sprengten 2015 erstmals die 200-Milliarden-Euro-Marke bei ihren Umsätzen aus Lieferungen und Leistungen. Das ist ein Plus von mehr als 4,3 Milliarden Euro und gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung um mehr als zwei Prozent.

Ein Grund zu übermäßiger Freude sind diese Zahlen leider nicht. Denn Berlins spürbarer wirtschaftlicher Aufschwung gründet auf wackeligen Füßen und verlangt bis zum wirklichen Durchbruch langen Atem. Eine Schwachstelle bleibt die Wirtschaftsstruktur. Mit einem Anteil des produzierenden Gewerbes von nur 16 Prozent bei 84 Prozent Dienstleistungssektor rangiert Berlin im Bundesvergleich am Ende.

Wachstumstreiber bleibt vorrangig die vielschichtige Start-up-Branche. In der Hoffnung, dass sich demnächst aus der einen oder anderen "Entwicklungsbude" etwas Großes entwickelt. Derzeit spielt die Niedrigzinspolitik den Start-ups in die Hände. Wehe dem, wenn die endet.

Der ganze Kommentar im Internet unter: www.morgenpost.de/210222415

Pressekontakt: BERLINER MORGENPOST Telefon: 030/887277 – 878 bmcvd@morgenpost.de

Original-Content von: BERLINER MORGENPOST, übermittelt durch news aktuell

Homepage: www.presseportal.de/nr/53614

Kontakt:
BERLINER MORGENPOST
BERLINER MORGENPOST
/ Deutschland

* * * * *

Publiziert durch Presseportal.de.

Veröffentlicht von:

news aktuell GmbH

Mittelweg 144
20148 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)40 4113 32850
Homepage: https://www.newsaktuell.de

Ansprechpartner(in):
Presseportal.de
Herausgeber-Profil öffnen


         

Firmenprofil:

Das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell ist das größte und reichweitenstärkste PR-Portal Deutschlands. Im Durchschnitt verzeichnet das Presseportal 9 Mio. Besucher pro Monat - auf Desktop, Mobile und App. Über 12.000 Unternehmen vertrauen auf die Kraft des Presseportals und sind mit ihrem eigenen Newsroom vertreten.

Informationen sind erhältlich bei:

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg

Telefon: +49 (0)40 4113 32850
Telefax: +49 (0)40 4113 32855
E-Mail: info@newsaktuell.de

Themenverwandte Pressemitteilungen: