Wellness für Gartenmöbel

Mit diesen Pflegetipps bleibt das Outdoor-Wohnzimmer lange schön.

Outdoor-Möbel brauchen regelmäßige Pflege. Wer dem Mobiliar neuen Glanz verleihen will, sollte jedoch auf scharfe Reinigungsmittel und kratzige Bürsten verzichten – sie können das Material angreifen. "Besser geeignet sind ein weicher Lappen und etwas Spüllauge", empfiehlt Joachim Böttinger vom Gartenmöbelhersteller >acamp.

Er rät, schon beim Kauf auf Qualität zu achten. Denn hochwertige Materialien, Spezialbeschichtungen und eine solide Verarbeitung reduzieren den Pflegeaufwand, weil kein Rost entsteht oder defekte Teile ausgetauscht werden müssen, so der Experte. Produzenten wie >acamp bieten für ihre Serien zudem spezielle >Abdeckhüllen, die die Möbel vor Wind und Wetter schützen – so können Stühle, Tische und Co. problemlos im Freien überwintern.

>Holz: Charisma durch Patina
Outdoor-Möbel aus Teakholz harmonieren perfekt mit der Natur. Auch der Pflegeaufwand hält sich in Grenzen, denn das Material ist durch holzeigene ätherische Öle gegen Witterungseinflüsse oder Schädlingsbefall geschützt. "Mit der Zeit entwickelt es eine wunderschöne silbergraue Patina", erklärt Joachim Böttinger. Wer dem Holz farbliche Brillanz verleihen möchte, behandelt es von Zeit zu Zeit mit einem speziellen Pflegeöl. Kleine Macken lassen sich einfach abschleifen.

>Geflecht: Lässige Gemütlichkeit
Großzügige Lounge-Möbel machen Garten und Terrasse zum pflegeleichten Outdoor-Wohnzimmer. Der hochwertige Kunststoff sieht aus wie Weiden-Geflecht, ist aber wesentlich robuster und pflegeleichter. Die Kunststoff-Fasern trocknen nach einem Regenguss schnell, weil sie kein Wasser aufnehmen. Verschmutzungen lassen sich leicht mit einer weichen Bürste oder einem feuchten Tuch und etwas Spüllauge entfernen. "Hände weg von Drahtbürste und Hochdruckreiniger – sie können das >Geflecht beschädigen", warnt Joachim Böttinger. Wer beim Kauf auf abziehbare Auflagen achtet, kann verschmutzte Bezüge einfach waschen.

>Aluminium: Alles außer Arbeit
Bei Outdoor-Möbeln aus Aluminium hält sich der >Pflegeaufwand ebenfalls in Grenzen: Das Material rostet nicht und ist zudem mit einer speziellen Beschichtung versehen, die es gegen Oxidation schützt. "Scharfe Reinigungsmittel, kratzige Schwämme oder harte Bürsten können diese Schicht angreifen. Spüllauge und ein weicher Lappen sind zum Reinigen besser geeignet", erklärt Joachim Böttinger. >Gartensessel und >Liegen aus Aluminium sind zudem meist mit Textilbezügen aus Nylon versehen. Sie bieten auch ohne Auflagen einen hohen Sitzkomfort und sind sehr pflegeleicht – Verunreinigungen lassen sich einfach mit einem feuchten Tuch abwischen.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Beo-Garden AG

Roosstraße 53
8832 Wollerau
Deutschland
Telefon: +41 44 6872910
Homepage: www.acamp.de

Ansprechpartner(in):
Roland Kann
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

acamp bietet seit mehr als 50 Jahren hochwertige und langlebige Gartenmöbel in elegantem Design.

Informationen sind erhältlich bei:

cmh werbeagentur GmbH & Co. KG
Hans-Sachs-Str. 7
59227 Ahlen
mh@cmh.de
02382-911690
www.cmh.de
Themenverwandte Pressemitteilungen: