Busfahrer-Training jetzt nach Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz anerkannt

Diese Pressemitteilung erscheint nur noch bis zum 28.08.2019.

Als Herausgeber(in) können Sie die Laufzeit für nur 99 Cent pro Monat oder sogar alle unter derselben E-Mailadresse in einem Benutzerkonto veröffentlichten Pressemitteilungen für nur 4,99 € pro Monat um ein ganzes Jahr prolongieren (jeweils zzgl. MwSt.).

Individuelles und gezieltes Fahrertraining von Dittmeier und Dekra beugt Unfällen vor und reduziert Kosten

– Dittmeier-Dekra-Fahrertraining jetzt nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz anerkannt
– Busfahrer-Training hilft Unfälle vermeiden und wirksam Kosten senken
– Dittmeier und Dekra passen das Busfahrer-Training individuell auf die Busunternehmen und speziell auf schulungsbedürftige Fahrer an.

Das Schulungsprogramm der Dittmeier Versicherungsmakler GmbH – Spezial-Versicherungsmakler für Omnibusunternehmen – und Dekra-Akademie ist jetzt nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG) anerkannt. Einzige Voraussetzung ist, dass der Schulungsraum für den Theorie-Teil nach § 7 des Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetzes (BKrFQG) anerkannt ist, was lediglich formal beantragt wird. Mit der Schulung gehen Dittmeier und die Dekra besonders auf unfallauffällige Busfahrer ein. "Nach unserer Erfahrung verursachen Fahrer, die öfter in Unfälle verwickelt sind, mit großer Wahrscheinlichkeit auch größere Schäden, wenn das Unternehmen keine Maßnahmen ergreift", erläutert Thomas Dittmeier, Geschäftsführer der Dittmeier Versicherungsmakler GmbH. Die Erfahrung zeigt, dass viele oder kostenintensive Unfälle zwangsläufig zu höheren Versicherungskosten an Bussen führen. Das Dittmeier-Training mit der Dekra-Akademie wirkt hier entgegen, indem in der Vorbereitung auffällige Schadensursachen sowie häufig in Unfälle verwickelte Fahrer ermittelt und die Ergebnisse in das Trainingsprogramm übertragen werden.

Die Teilnehmer profitieren besonders von dem hohen Praxisanteil, zu dem beispielsweise das Fahren im Realverkehr mit direktem Feedback für den Fahrer gehört. Art und Umfang der zu vermittelnden theoretischen Kenntnisse sowie die Praxisübungen passen Dekra und Dittmeier individuell auf die Busunternehmen und speziell auf schulungsbedürftige Fahrer an. Das Training bindet die Fahrer aktiv ein, es erfordert ihr Mitmachen und Mitdenken. Anhand der auf die Schulung folgenden neuen Schadenauswertungen überprüft Dittmeier anschließend für die Busunternehmen den Erfolg der Maßnahmen. In der Regel sind bessere Schadensverläufe und günstigere Versicherungskosten die Folge. Ein positiver Nebeneffekt ist zudem: weniger Kraftstoffverbrauch und niedrigere Betriebskosten.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

b.i.g. gruppe management gmbh

Ehrmannstraße 6
76135 Karlsruhe
Deutschland
Telefon: 0721 8206318
Homepage: big-gruppe.com

Ansprechpartner(in):
Alexander Stöckle
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Über die b.i.g.-Gruppe
Die b.i.g.-Gruppe ist Spezialist für das Beraten, Planen und Betreiben von Immobilien. Mit seinen rund 3.000 Beschäftigten und 27 Gesellschaften bietet das Familienunternehmen national wie international an 24 Standorten über 100 Dienstleistungen an. Von Bernd und Gisela Bechtold 1981 als Ingenieurbüro gegründet, hat mit Daniela Bechtold-Schwabe seit 2013 die nächste Generation die Führung des Unternehmens übernommen. Die b.i.g.-Gruppe belegt die Geschäftsfelder Ingenieurplanung, Facility-Management, Projektsteuerung, Gebäudeservice, Sicherheitsdienstleistungen, Akademie sowie komplexe Dienstleistungen.

Informationen sind erhältlich bei:

ahlendorf communication
Schiffbauerweg 5F
82319 Starnberg
ma@ahlendorf-communication.com
+4981519739098
www.ahlendorf-communication.com
Themenverwandte Pressemitteilungen: