Unitronic und Radiocrafts unterzeichnen strategische Vertriebsvereinbarung

Radiocrafts Wireless-Funkmodule sind ab sofort auch Bestandteil der Sensor2Cloud-Lösungen von Unitronic

Düsseldorf, im Juli 2017 – Die Unitronic GmbH, Entwicklungsdienstleister aus Düsseldorf und Mitglied des schwedischen Technologiekonzerns Lagercrantz Group AB, gibt bekannt, dass ein weitreichender Vertriebsvertrag mit dem norwegischen Unternehmen Radiocrafts, einem führenden Anbieter von HF-Modulen, für den deutschsprachigen Markt geschlossen wurde. „Mit den Modulen von Radiocrafts verstärken wir unsere Sensor2Cloud-Lösungen mit drahtloser Vernetzung auf Basis wichtiger Industrieprotokolle. Mit diesem starken Partner an unserer Seite können wir im deutschsprachigen Markt unsere Strategie weiter ausbauen, indem wir für unsere Kunden die Prozessstrecke von der Auswahl geeigneter Sensoren, über die Erfassung der Messwerte bis hin zur Übertragung in die Cloud unterstützen“, so Werner Niehaus, BU Manager Electronics bei der Unitronic GmbH.

Radiocrafts bietet HF-Module für die drahtlose Vernetzung in den weltweit verfügbaren ISM-Bändern. Die Module unterstützen Industriestandardprotokolle wie Wireless M-Bus, Sigfox, KNX-RF und proprietäre Protokolle; zudem sind die Module kompatibel mit dem RC232-Protokoll für Punkt-zu-Punkt- und Standard-Netzwerke, TinyMesh, einer kleinformatigen Netzwerkinfrastruktur für alle ISM-Bänder und ZNM sowie einem 2,4 GHz Mesh-Netzwerk.

„Wir freuen uns sehr mit Untronic zusammenarbeiten zu können“, sagt Anders Oldebäck, Vertriebs- und Marketingdirektor bei Radiocrafts. „Unser Produktportfolio deckt sich hervorragend mit der Sensor2Cloud-Strategie von Unitronic. Wir werden eng zusammenarbeiten und unseren gemeinsamen Kunden im deutschsprachigen Markt dadurch innovative Lösungen anbieten können, die es erlauben Sensorwerte drahtlos an ein Gateway zu übertragen, mit anschließendem Upload und Speicherung in der Cloud“, so das Fazit von Oldebäck.

* * * * *

Veröffentlicht von:

Profil Marketing OHG

Humboldtstraße 21
38106 Braunschweig
Deutschland
Telefon: 0531 / 38733-22
Homepage: www.opal-holding.com

Ansprechpartner(in):
Martin Farjah
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

OPAL Associates Holding AG mit Hauptsitz in der Schweiz, sowie Tochtergesellschaften in Österreich, Deutschland, Frankreich und Dänemark wurde 1996 gegründet. OPAL setzt auf ganzheitliche Konzepte und bietet Systemintegration im Bereich AutoID und SAP® an. Modernste Technologien wie Barcode, RFID, Pick-by-Voice, Wireless Infrastruktur sowie Scanning, Printer Applikationen und eine eigene Etikettenproduktion runden das Bild ab. OPAL bietet Produkte, Lösungen und Services für innovative Logistiksysteme in vielen Unternehmensbereichen wie Handel, Gewerbe, Industrie, Transport und Logistik. Zudem erhalten Kunden umfassende, individuelle Lösungen aus einer Hand: Beratung, Konzeption, Projektierung, Installation und individuelle Wartung. Die enge Zusammenarbeit mit allen wichtigen Hardware-Herstellern im AutoID-Bereich sowie eine praxiserprobte Kooperation mit der SAP® und SAP®-Softwarehäusern macht es OPAL möglich, für vielfältige Anforderungen die passenden Lösungen zu liefern.

Informationen sind erhältlich bei:

OPAL Associates GmbH
Am Vögelisberg 5
D-78479 Reichenau
Désirée Schambach
Tel.: +49 (0)7534 / 999 56 0
desiree.schambach@opal-holding.com
Themenverwandte Pressemitteilungen: