Stellenangebote Psychiatrie am Klinikum Schloß Winnenden

Dank einer neuen Software können Bewerbungen auf Stellenangebote der Psychiatrie schnell und effektiv bearbeitet werden. Davon profitieren sowohl Bewerber als auch Arbeitgeber.

Ob als Fachärztin, Assistenzarzt, Pfleger oder Krankenschwester – wer sich um eine neue Stelle beworben hat, möchte so schnell wie möglich wissen, woran er oder sie ist. Und auch der Personalabteilung ist an einer schnellen und trotzdem gründlichen Bearbeitung der Unterlagen gelegen. Denn schließlich geht es darum, die besten Mitarbeiter zu finden. Am Klinikum Schloß Winnenden wird deshalb eine neue Software eingesetzt, die Bewerbungsverfahren vereinfacht und beschleunigt. Stellenangebote in der Psychiatrie können so schneller bearbeitet werden.

Am Klinikum Schloß Winnenden arbeiten 950 Menschen in den unterschiedlichsten Bereichen. Stellenangebote in der Psychiatrie sind immer wieder zu finden. Und auch zu Initiativbewerbungen fordert die Klinikleitung ausdrücklich auf. Für die angebotenen Stellen interessieren sich sowohl externe als auch interne Mitarbeiter, die im Haus bleiben und sich weiterentwickeln möchten. Bei der Personalabteilung gehen jährlich ca. 2.000 Bewerbungen ein. Einige kommen per Mail, andere per Post in traditionellen Bewerbungsmappen. Bisher sind die Unterlagen ausschließlich in Papierform an die zuständigen Fachvorgesetzten weitergeleitet worden. Das heißt, dass Onlinebewerbungen erst ausgedruckt werden mussten. In den Fachabteilungen wurden die Bewerbungen von allen zuständigen Mitarbeitern gelesen, bewertet und sind dann an die Personalabteilung zurückgegangen. Die Mitarbeiter dort haben anschließend Briefe mit Absagen oder Einladungen zum Vorstellungsgespräch an die Bewerber aufgesetzt und abgeschickt.

Um die für die Klinik so wichtigen Bewerbungsverfahren für alle Beteiligten zu beschleunigen, hat die Geschäftsleitung beschlossen, ab sofort die Software "Bewerbermanagement" der Firma peoplexs einzusetzen. Mit dieser Software können die Ausschreibung freier Stellen, die Handhabung des Schriftverkehrs und der Austausch mit Führungskräften und dem Personalrat vorgenommen werden. Führungskräfte erhalten die Bewerbungen über die Web-Oberfläche der Software und geben so auch ihre Rückmeldung an die Personalabteilung. Alle Bewerbungen werden in einer Datenbank gesammelt, so dass der aktuelle Stand der Bearbeitung auf einen Blick sichtbar ist. So ist das gesamte Verfahren transparent und übersichtlich und die Suche nach dem besten Bewerber lässt sich noch sorgfältiger gestalten. Bewerbungen, die per Post eingehen, können bei Bedarf eingescannt werden und werden dann wie die Onlinebewerbungen weiterverarbeitet

Homepage: www.zfp-winnenden.de

Kontakt:
Klinikum Schloß Winnenden
Michiko Pubanz
Schloßstraße 50
71364 Winnenden / Deutschland
Telefon: 07195 900-0

Das Klinikum Schloß Winnenden ist für die regionale psychiatrische und psychotherapeutische Versorgung des Rems-Murr-Kreises, des Landkreises Ludwigsburg-Süd und des Ostalbkreises zuständig. Dies entspricht einem Versorgungsgebiet mit ca. 900.000 Einwohnern.

Für die Patienten stehen tagesklinische, teilstationäre sowie ambulante Behandlungsangebote in fünf spezialisierten Fachkliniken für Psychiatrie und Psychotherapie, Alterspsychiatrie und -psychotherapie, Suchttherapie und Entwöhnung sowie Psychosomatische Medizin zur Verfügung. Durch die Standorte in Winnenden, Ellwangen und Schwäbisch Gmünd wird ein gemeindenahes Versorgungsangebot ermöglicht. Mit über 1.000 Mitarbeitern, die in 60 Berufsgruppen beschäftigt sind, gehört das Klinikum zu den größten Arbeitgebern der Stadt Winnenden.

Das Klinikum Schloß Winnenden ist ein Unternehmen der ZfP-Gruppe Baden-Württemberg. Weitere Informationen gibt es unter http://www.zfp-winnenden.de

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Klinikum Schloß Winnenden

Schloßstraße 50
71364 Winnenden
Deutschland
Telefon: 07195 900-0
Homepage: www.zfp-winnenden.de

Ansprechpartner(in):
Michiko Pubanz
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Das Klinikum Schloß Winnenden ist für die regionale psychiatrische und psychotherapeutische Versorgung des Rems-Murr-Kreises, des Landkreises Ludwigsburg-Süd und des Ostalbkreises zuständig. Dies entspricht einem Versorgungsgebiet mit ca. 900.000 Einwohnern.

Für die Patienten stehen tagesklinische, teilstationäre sowie ambulante Behandlungsangebote in fünf spezialisierten Fachkliniken für Psychiatrie und Psychotherapie, Alterspsychiatrie und -psychotherapie, Suchttherapie und Entwöhnung sowie Psychosomatische Medizin zur Verfügung. Durch die Standorte in Winnenden, Ellwangen und Schwäbisch Gmünd wird ein gemeindenahes Versorgungsangebot ermöglicht. Mit über 1.000 Mitarbeitern, die in 60 Berufsgruppen beschäftigt sind, gehört das Klinikum zu den größten Arbeitgebern der Stadt Winnenden.

Das Klinikum Schloß Winnenden ist ein Unternehmen der ZfP-Gruppe Baden-Württemberg. Weitere Informationen gibt es unter www.zfp-winnenden.de

Informationen sind erhältlich bei:

nes media GmbH
Im Brühl 24a
67125 Dannstadt
info@nes-media.de
06231-7244
www.nes-media.de
Themenverwandte Pressemitteilungen: