LaborWorkshop für Joblinge im TZL

Normal
0

21

false
false
false

DE
X-NONE
X-NONE

/* Style Definitions */
table.MsoNormalTable
{mso-style-name:"Normale Tabelle"
mso-tstyle-rowband-size:0;
mso-tstyle-colband-size:0;
mso-style-noshow:yes;
mso-style-priority:99;
mso-style-parent:""
mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;
mso-para-margin:0cm;
mso-para-margin-bottom:.0001pt;
mso-pagination:widow-orphan;
font-size:10.0pt;
font-family:"Times","serif"
mso-bidi-font-family:"Times New Roman"}

Sieben Jugendliche nahmen am LaborWorkshop im TZL-Regionales Innovationszentrum Ludwigshafen teil. Betreut wurden sie durch eine Unternehmensvertreterin der Dermcos GmbH.

Die Initiative JOBLINGE will mit dem MINT-Programm (Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – kurz: MINT) benachteiligten, langzeitarbeitslosen oder ausbildungssuchenden Jugendlichen Berufe in diesem Bereich näherbringen. Ziel des Workshops ist es Rückschlüsse über Neigungen und Begabungen von Teilnehmern zu gewinnen. Dabei werden die Jugendlichen von Experten beim Ausführen der Arbeitsanweisungen und Experimente beobachtet. Simon Lindmayer, Betreuer der Joblinge und Monika Albuszies von der im TZL ansässigen Dermcos GmbH bewerteten nicht nur das Ergebnis, sondern auch ausbildungsrelevante Kompetenzen wie die Herangehensweise, Teamarbeit, Effizienz, Gründlichkeit und vieles andere. Am Ende des Workshops füllten die Teilnehmer Selbstbeobachtungsbögen aus und erhielten Feedback zu ihrem Arbeitsverhalten von der Unternehmens-vertreterin, die für Dermcos GmbH hochwertige Kosmetik in den Bereichen Sonnenschutz, Gesichts-, und Körperpflege entwickelt.

Als Veranstaltungsort wurde das Regionale Innovationszentrum mit der dort  angesiedelten Initiative chem2biz gewählt.

 

Ziel der 2007 von  der Boston Consulting Group und Eberhard von Kuenheim Stiftung gegründeten Initiative ist es  Jugendliche zwischen 15 und 25 Jahren in Ausbildung und Arbeit zu vermitteln. Die Teilnehmer sammeln in praxisnahen Workshops, Gruppenprojekte und Praktika bei Partnerunternehmen Erfahrung, um so bessere Chancen auf einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz zu erhalten.

Unterstützt werden sie von einem Netzwerk aus öffentlicher Hand, Unternehmen, Mentoren und hauptamtlichen Mitarbeitern. Die Erfolgsquote liegt am Standort Ludwigshafen bei 85 Prozent.

Veröffentlicht von:

TZL-TechnologieZentrum Ludwigshafen am Rhein GmbH

Donnersbergweg 1
67059 Ludwigshafen
Telefon: 0621 5953-112
Homepage: https://www.tz-lu.de

Ansprechpartner(in):
Chrisa Papadopoulou
Herausgeber-Profil öffnen


   

Firmenprofil:

Die TZL-TechnologieZentrum Ludwigshafen am Rhein GmbH ist ein
Dienstleistungsunternehmen zur Förderung regionaler Wirtschaftsstrukturen - insbesondere der Innovations- und Technologieförderung. Zum Zwecke der Verfolgung dieser Ziele bietet das TZL technologieorientierten und innovativen Unternehmensgründern ein umfangreiches Dienstleistungsangebot an, um den Start in die Selbstständigkeit so einfach, aber auch so professionell und damit so erfolgreich wie möglich zu gestalten. Zum Angebot der TZL GmbH gehören die Vermietung von Büroräumen, betriebswirtschaftliche Beratung (z. B. Erstellung von Business Plänen, Finanzierung und Fördermittel, Unternehmensstrategie, Öffentlichkeitsarbeit), Services (gemeinschaftlich nutzbare moderne Büroinfrastruktur,Empfang und Telefonzentrale, Fax und Kopierer, Poststelle und Frankiermaschine, Seminar- und Besprechungsräume) sowie Veranstaltungen und Networking.

Informationen sind erhältlich bei:

Chrisa Papadopoulou

Themenverwandte Pressemitteilungen: