Rheinische Post: Kubicki kritisiert Errichtung von Heimat- statt Digitalministerium

Düsseldorf (ots) – Nach Überzeugung des FDP-Vizevorsitzenden Wolfgang Kubicki wird es der großen Koalition nicht gelingen, die großen politischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Zukunftsfragen zu beantworten. "Wer lieber auf Heimat setzt, statt ein Digitalministerium zu errichten, hat die Zeichen der Zeit definitiv nicht erkannt", sagte Kubicki der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). Zudem sei das politische Schicksal der Kanzlerin in diesen Koalitionsverhandlungen klar geworden. "Dieser Koalitionsvertrag läutet die Abschiedstournee von Angela Merkel ein", erklärte Kubicki.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Herausgeber: Rheinische Post
ID: 30621 – URl: https://www.presseportal.de/nr/30621

* * * * *

Publiziert durch Presseportal.de

Veröffentlicht von:

news aktuell GmbH

Mittelweg 144
20148 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)40 4113 32850
Homepage: https://www.newsaktuell.de

Ansprechpartner(in):
Presseportal.de
Herausgeber-Profil öffnen


         

Firmenprofil:

Das Presseportal der dpa-Tochter news aktuell ist das größte und reichweitenstärkste PR-Portal Deutschlands. Im Durchschnitt verzeichnet das Presseportal 9 Mio. Besucher pro Monat - auf Desktop, Mobile und App. Über 12.000 Unternehmen vertrauen auf die Kraft des Presseportals und sind mit ihrem eigenen Newsroom vertreten.

Informationen sind erhältlich bei:

news aktuell GmbH
Mittelweg 144
20148 Hamburg

Telefon: +49 (0)40 4113 32850
Telefax: +49 (0)40 4113 32855
E-Mail: info@newsaktuell.de

Themenverwandte Pressemitteilungen: