Jonglieren lernen in 7 Minuten – mit Weltrekord-Jongleur Stephan Ehlers

Jonglier-Event und Jonglier-Schnellkurs auf der Personal Swiss (17.4.+18.4.) und Personal Süd (24.4.+25.4.)

München, 27.02.2018 (lifePR) – Stephan Ehlers ist Experte für Jonglieren, Lernen und Gehirn-Wissen und ist mit seiner Firma FQL (Fröhlich Qualität Liefern) Aussteller auf der PERSONAL SWISS in Zürich und der PERSONAL SÜD in Stuttgart. Ehlers lädt die Messebesucher am 17.4. und 18.4. in Zürich sowie eine Woche später in Stuttgart (24.4./25.4.) ein,

a) in 7 Minuten das Jonglieren zu lernen und

b) in 10-15 Min. zu erfahren, warum das Jonglieren für Führungskräfte und Change bzw. in der Weiterbildung und im Business hochwirksam ist.

Jonglieren lernen in max. 7 Minuten!

Jonglierkurs & Vortrag – Messe Zürich – Halle 6 (L.09) Aktionsfläche Training 2

17.04.2018 – 16:45 Uhr und 18.04.2018 – 14:15 Uhr

Jonglierkurs & Vortrag – Messe Stuttgart – Halle 1 (J.07) Aktionsfläche Training 1

24.04.2018 – 12:30 Uhr und 25.04.2018 – 15:30 Uhr

Stephan Ehlers hat bereits mehreren Menschen in verblüffend kurzer Zeit das Jonglieren beigebracht. Es ist in der Tat möglich, in max. 7 Minuten das Jonglieren zu lernen. Seine aktuellen Weltrekorde liegen bei 119 Anfängern, die das Jonglieren gleichzeitig in 10 Minuten gelernt haben, 162 in 20 Minuten sowie 445 in 30 Minuten.

VIDEO: 119 Anfänger lernen in 10 Minuten: www.weltrekord.jonglierschule.de

VIDEO: 162 Anfänger lernen in 20 Minuten: www.weltkindertag.jonglierschule.de

VIDEO: 445 Anfänger lernen in 30 Minuten: www.ingolstadt.jonglierschule.de

Auf der Personalmessen in STUTTGART und ZÜRICH können Messebesucher „live“ ausprobieren, wie es sich anfühlt,. In nur 7 (sieben) Minuten das Jonglieren mit drei Bällen zu lernen.Wem es tatsächlich gelingt, innerhalb der 7 Minuten drei Bälle nacheinander zu fangen, kann sogar die Jonglierbälle behalten.

Vorab-Registrierung für Jonglier-Schnellkurs möglich!

Wer sich bei www.7-Min-Jonglierkurs.FQL.de VORAB ANMELDET, kann seine

Teilnahme vorab absichern. Hierzu muss man nur nach der Anmeldung die eMail-Bestätigung ausdrucken und ca. 10-15 Min. vor dem Veranstaltungstermin bei FQL am Messestand sein.

Wer nicht in Stuttgart oder Zürich beim Kurs + Vortrag mit dabei sein kann, nutzt das aktuell erschienene Taschenbuch von Stephan Ehlers: 60 Seiten – viele farbige Abbildungen – ISBN 9783940965790 – Preis: 7,90 € – Verlag: FQL Publishing – Leseprobe: www.jonglieren-fuehrung.fql.de

FQL bringt das Jonglieren in kleine und große Unternehmen!

Freiberufler und Selbständige sowie Mitarbeiter und Führungskräfte jonglieren tagein, tagaus mit Aufgaben, Prioritäen und Terminen … und sollten deshalb richtig (!) Jonglieren lernen. Warum?

1) Jonglieren macht den Umgang mit Veränderung und CHANGE erlebbar

Veränderungsprozesse in Unternehmen sind der Normalfall. Organisationen benötigen in einem Umfeld permanenten Wandels vor allem eins: die Fähigkeit, sich zu verändern. Das Jonglieren-Lernen unterstützt nachhaltig, genau diese Fähigkeit zu entwickeln. Jonglieren ist eine sehr einfache und persönliche Form, sich mit Situationen der Veränderung und der daraus resultierenden Unsicherheit intensiv zu beschäftigen. Wer sich intensiv selbst mit Veränderungen und Unsicherheit beschäftigt hat, entdeckt eine Menge Ressourcen, die helfen, auch im Unternehmen Veränderungen erfolgreich zu steuern.

2) Jonglieren trainiert die Zusammenarbeit der linken und rechten Gehirnhälfte

Durch das Jonglieren wird die Informationsverarbeitung im Gehirn entlastet bzw. erleichtert. Da die Informationsmengen in der Zukunft eher zu- als abnehmen werden, ist das Jonglieren ein wirksames Training für den leichteren, besseren und schneleren Umgang mit Daten, Informationen und Wissen

3) Jonglieren fördert die Lernmotivation und Konzentration

Durch das Jonglieren wird sowohl die Aufmerksamkeit als auch der Lernerfolg verbessert. Das liegt daran, dass die Gebiete im Gehirn, die die Bewegung koordinieren, im Stirnlappen sitzen. Also genau dort, wo sich auch das Arbeitsgedächtnis befindet, das Dinge bearbeitet, auf die wir uns beim Lernen konzentrieren wollen. Die gleichen Gehirn-Areale für Bewegung werden auch beim Jonglieren mit drei Bällen bzw. beim Jonglieren-Lernen angesprochen. Das Gehirn muss beim Jonglieren nämlich Denken, Handeln und Fühlen gleichzeitig verarbeiten. Deswegen hat es so eine enorme Wirkung. Wenn man jongliert, werden die für das Lernen wichtigen Gehirn-Bereiche generell besser durchblutet.

4) Vorbeugung für Stress und Burnout

Jonglieren hat, wenn man es kann, eine entspannende Wirkung. Spielerisch kann mit Jonglieren Achtsamkeit trainiert werden und beugt so Stress und Burnout vor.

Weitere Info: www.FQL.de , Tel. (089) 17 11 70 36

Kontakt:
Gabriele Ehlers
GF
+49 (89) 171170-36
+49 (89) 171170-49

Herausgeber:
FQL – Kommunikationsmanagement für Motivation, Begeisterung & Erfolg
https://www.lifepr.de/newsroom/fql-agentur-fuer-kommunikationsmanagement

* * * * *

Publiziert durch LifePR

Veröffentlicht von:

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH

Lorenzstraße 29
76135 Karlsruhe
Deutschland
Telefon: +49 721 987793-30
Homepage: https://www.lifepr.de/info/impressum/

Ansprechpartner(in):
LifePR
Herausgeber-Profil öffnen


         

Firmenprofil:

Die lifePR ist ein von Bloggern, Journalisten und Meinungsmachern stark genutztes Portal für Verbraucherthemen.

Über die lifePR erreicht Ihr Content zuverlässig Blogger, Influencer, Journalisten und Meinungsmacher und erzielt somit eine große Reichweite!

Informationen sind erhältlich bei:

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH

Lorenzstraße 29
76135 Karlsruhe
E-Mail: service@lifepr.de
Tel: +49 (0) 721 98 77 93 17
Fax: +49 (0) 721 98 77 93 11

Themenverwandte Pressemitteilungen: