Auf dass die WM 2018 auch zur stilvollsten WM aller Zeiten wird – Personal-Shopperin Sonja Grau gibt Anregungen

Ein jedes Land, ein jeder Fan kann seinen Teil dazu beitragen, dass die WM 2018 auch modisch stilvoll punkten kann, man Kombinationsfreude entwickelt und man seinen ganz individuellen „Länder“-Stil mit Wohlfühlcharakter kreiert. 

Wie soll das gehen?

Man muss sich lediglich sein Land bzw. seine Länderfarbe vor Augen halten, dann kann man wundervolle stilvolle Kombinationen ins Leben rufen. 

Muss man zuerst einkaufen gehen?

Nein, keinesfalls, denn oftmals hat ein Jeder alles bereits in seinem Kleiderschrank. Dabei ist es einerlei, ob dieser eher klassisch oder modisch peppig ausgerichtet ist. 

Wo kann man die Kleidung zum Einsatz bringen?

Die passenden Modelle – gut kombiniert – können generell im Berufsalltag genauso gut zum Einsatz gebracht werden wie in der Freizeit oder zur Abendveranstaltung. Der Stil sollte aber immer an erster Stelle stehen. Durch die Platzierung der jeweiligen Länderfarben in der Kombination kann so mancher Mode-Muffel durch die WM sogar seine noch unentdeckte Ader zur Mode finden.

Mit welchem Kombinations-Beispiel bekommt Mann z. B. eine Vorstellung für eine Umsetzung im Büro?

Schlägt das Herz des Trägers z. B. für Germany, dann greift er die Farben schwarz-rot-gold (gelb) auf. Der Mann kann z. B. seinen schwarzen Business-Anzug in Verbindung mit einem roten Hemd und einem gelben Einstecktuch gut kombinieren. Oder der Träger wählt eine rote Chino, ein schwarzes Hemd und einen gelben Gürtel.

Und welche Kombinationen gehen bei der Frau im Büro?

Die Dame wählt z. B. ein schwarzes Etuikleid, rote Pumps und goldene Ohrringe fürs Büro.

Oder z. B. einen roten Rock, ein gelbes Shirt und eine schwarze Kette!

Total trendy und auch im Büro tragbar wäre z. B. eine schwarze Track-Pants mit rot/gelben Smokingstreifen an den Seiten, einem schwarzen Shirt und schwarze High-Heels. 

 

Die Kombinationsfreude unter den Länderfarben kann ungebrochen sein und neben dem eigentlich vorgegebenen Colour-Blocking wunderschöne kreative Ideen zum Vorschein bringen. So würde z. B. auch ein Print im Kleid, welcher die Farben schwarz-rot-gold (gelb) vertritt, einen modisch stilvollen Auftritt erzeugen genauso wie ein schwarz-rot-gelb gestreiftes Polo-Shirt.

Kann die Firma zur WM 2018 ein kleidungstechnisches Motto für seine Belegschaft ausrufen?

Aber ja! Stellt man sich z. B. vor, dass während der WM oder zu einem wichtigen Spiel schwarz-rot-gold (gelb) im Büro getragen werden, dann kann dies durchaus auch so aussehen:

Die Damen tragen entweder ein schwarzes Kleid, ein rotes oder ein gelbes. Die Herren tragen ihren schwarzen Anzug. Schon ist der Länderfarben-Mix durch das Mitarbeiter-Team ein stilvolles Outfit-Ergebnis bei der Arbeit. 

Man kann das Outfit-Motto zur WM auch unschwer z. B. auf das Restaurant, das Hotel, die Kneipe, die Festlichkeit, etc. übertragen. Kleidung gibt es für Frau und Mann in allen Farben, man muss nur das richtige Modell für sich, seine Statur und seine Persönlichkeit in Verbindung mit dem Anlass finden und mit Souveränität tragen! Am Ende ist es einerlei, ob die Kombination einfacher oder spezieller stilvoll zusammengestellt ist. Generell wird sie einen bleibenden, positiven Auftritt erzielen können.

Sollte man bei der Wahl der Farben für sich auf etwas bestimmtes achten?

Generell ist es so, dass z. B. ein fülliger Träger sich eher auf schwarz für seine Problemzone konzentrieren sollte und dort nicht rot oder gelb zum Einsatz bringt. Schwarz schmeichelt jedweden Problemzonen. Schlanke Träger können die Länderfarben nach Lust und Laune zum Einsatz bringen.

Wie könnte ein Träger, dessen Herz für den Gastgeber Russland oder ein anderes Land schlägt stilvoll auftreten?

Er würde sich seine Länderfarben weiss-blau-rot vor Augen halten. Greift der Träger zur blauen Jeans und kombiniert diese z. B. mit einem weißen Polo und einem roten Gürtel, dann ist der modisch, stilvolle Auftritt für Frau wie Mann generell gegeben. Sollten z. B. zwei Länder dieselben Länderfarben haben, wie dies hier z. B. auch Großbritannien hat, so kann der Träger die eigene Flagge irgendwo zusätzlich platzieren, z. B. durch ein Nicki- oder Einstecktuch. Hier würde aber auch ein (Flaggen)-Pin (Anstecknadel) stilvoll punkten können.

Steht der Träger für die Schweiz wäre z. B. ein weißer Hosenanzug und ein roter Schal oder ein roter Gürtel für Frau wie Mann stilvoll umsetzbar.

Etc., etc.

Was ist nicht stilvoll und geht gar nicht?

Ein modisches no-go in puncto Stil ist es, wenn man die Kleidungsstücke und Accessoires aus dem Fan-Shop her nimmt und sie z. B im Büro oder zur Abendeinladung trägt. Dieses Angebot hat das Privileg in der Regel im Stadion oder am Stammtisch zum Einsatz zu kommen. Wobei sich auch hier immer mehr die Frage stellen sollte, ob dort auf Sicht nicht auch etwas mehr Stil Einzug halten sollte! Die Modewelt gibt mittlerweile so schöne Vorlagen für stilvolle Kombinationen in den Länderfarben, dass es ein Jeder problemlos und ganz individuell auf sich, seine Statur und seine Persönlichkeit übertragen kann. Man muss sich eben nur ein klein wenig damit auseinandersetzen, sehen was geht und was nicht und darf auch ruhig eine Art Vorreiter sein zur stilvollsten WM aller Zeiten!

Foto: Sonja Grau in schwarzem Kleid, rotem Hut und goldener Kette

zur Person Sonja Grau:

Sonja Grau verfügt als Mode- und Stilexpertin über eine jahrzehntelange Erfahrung und damit einen wertvollen Wissensschatz, welcher nationale sowie internationale Anerkennung genießt. Sie weiß, woher die Modetrends kommen, wie sie sich entwickeln und verändern werden. Durch vielzählige Reportagen in Funk und Fernsehen wurde sie mehr und mehr in den Fokus gestellt. So war sie bereits mit Fernsehteams des ZDF „hallo deutschland“, RTL, SWR, VOX, u.v.m. unterwegs und ist gern gesehener Live-Gast im Fernsehen – z. B. im SWR „Landesschau Baden-Württemberg“. 

Große Tageszeitungen, Wirtschafts- und Lifestyle Magazine sowie die Deutsche Presseagentur greifen gerne bei aktuellen Fashion-Themen auf den Erfahrungsschatz der Personal-Shopperin zurück. Junge Menschen unterstützt die Zeitmanagerin bei der erfolgreichen Abwicklung von Projekten, wenn es ihre Zeit erlaubt. So unterstützte sie u. a. bereits Jugendprojekte der FAZ, Volontäre der Journalistenschule in München und half einer Diplomantin bei ihrer Diplomarbeit zum Thema Hüte. Daneben avancierte sie zur Romanfigur des Autors Hermann Severin in seinen beiden Krimiromanen „Heuschreckentanz“ und ganz aktuell in „Donaublut“. Hermann Severin antwortete auf eine Frage schmunzelnd:: „Als interessanter Typ mit individueller Ausstrahlung ist mir Sonja Grau immer wieder aufgefallen, wenn ich Sätze formend und Gedanken sortierend im Café saß und sie ihren Trolley hinter sich herziehend durch die Stadt eilte. Ich musste dieses Solitärgewächs einfach einbauen“.

Achtzig Prozent des Kundenklientel der Personal-Shopperin besteht aus in der Öffentlichkeit stehenden Personen oder Geschäftsleuten (aus Film und Fernsehen, Wirtschaft, Politik, Sport, ….), die immer gut gekleidet sein müssen, denen jedoch die Zeit fehlt, die für sie passende Kleidung zu suchen.

„Die Disziplin – wissen was einem steht – erfordert Zeit, Übung und Erfahrung!“ Sonja Grau beherrscht diese Disziplin in vollem Umfang und ist damit ihren Kunden der verlässliche Geschäftspartner wenn es darum geht, auch unter Zeitmangel das passende Outfit zu finden. Sonja Grau berät frei und unabhängig von Marken/Labels. Dabei legt die Personal-Shopperin ihr ganz besonderes Augenmerk darauf, ihrem Credo „Akzentuierung der Persönlichkeit“ gerecht zu werden. Dies nicht zuletzt auch bei Partnersuchenden, welche gerade bei einem guten Start in einen neuen Lebensabschnitt erhöhten Wert darauf legen sollten. „Sehr oft wird das Kleidungsstück, nach welchem mein Kunde niemals selbst gegriffen hätte, zu einem seiner Lieblingsteile“, so der fashion-style-creator.

Das Markenzeichen der Personal-Shopperin ist der Hut. Ihre Hutmodelle werden vom weltbekannten Hutmodisten und Exzentriker Philip Treacy aus London, der u.a. auch das britische Königshaus mit seinen Hutkreationen erfreut, kreiert.

 

Agentur Sonja Grau, Kohlgasse 1, 89073 Ulm, Tel: 0049-731/44769, Fax: 0049-731/2074699, mobil: 0049-160-7137778, email: sonjagrau@t-online.de, Internet: www.sonjagrau.de

Veröffentlicht von:

Agentur Sonja Grau

Kohlgasse 1
89073 Ulm
Telefon: 00491607137778
Homepage: https://www.sonjagrau.de

Ansprechpartner(in):
Sonja Grau
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Als Personal-Shopperin bin ich international outfittechnisch für meine Kunden unterwegs. 80 Prozent meines Kundenklientel besteht aus in der Öffentlichkeit stehenden Personen oder Geschäftsleuten (aus Film und Fernsehen, Wirtschaft, Politik, Sport, ..), die immer gut gekleidet sein müssen, denen jedoch die Zeit fehlt, die für sie passende Kleidung zu suchen. Mein ganz besonderes Augenmerk lege ich auf mein Credo "Akzentuierung der Persönlichkeit". Mein Markenzeichen ist der Hut.

Informationen sind erhältlich bei:

Sonja Grau

Themenverwandte Pressemitteilungen: