Almas Industries stellt Defibrillatoren für SRH-Dämmermarathon

Nach zahlreichen medizinischen Notfällen bei Marathon-Läufen in Hannover und Freiburg wird der SRH-Dämmermarathon am 12. Mai 2018 in Mannheim zusätzlich medizinisch abgesichert. Almas Industries stellt Defibrillatoren zur Verfügung, die zum Schutz der Läufer, Helfer und Zuschauer sorgen. Die AED’s sollen bei der Großveranstaltung im Falle eines Herzstillstandes eingesetzt werden, um Leben zu retten.

Am Abend des 12. Mai 2018 heißt es wieder Startschuss für den SRH-Dämmermarathon in Mannheim, eine der größten regionalen Laufveranstaltungen. Tausende Maratonis starten am noch bei Tageslicht am Rosengarten, um dort in der Abenddämmerung wieder einzulaufen. Die Veranstalter rechnen mit etwa 10.000 Teilnehmern und 100.000 Zuschauern – dementsprechend wurden passende Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Zu diesem Zweck stellte Almas Industries kostenfrei Automatische Externe Defibrillatoren zur Verfügung, die ein Plus an Sicherheit für Teilnehmer und auch für die ASB-Rettungsteams ein willkommener Helfer sein werden.

Im Zuge unserer Kooperation mit dem Arbeiter Samariter Bund (ASB) Mannheim sowie dem SRH Dämmermarathon übergab Herr Binder vier mobile DOC Defibrillatoren an Frau Grützbach, die im ASB Rhein Neckar für den Sanitätsdienst zuständig ist. Neben der Übergabe fand eine Einweisung in die Nutzung unserer DOC AED’s statt. Diese haben wir den Veranstaltern zur zusätzlichen medizinischen Absicherung der Läufer sowie aller Anwesenden zur Verfügung gestellt. Neben unseren Defis wachen auch die ASB-Sanitäter aufmerksam über das Wohlergehen aller Maratonis.

Zwar gab es bisher glücklicherweise keinen Vorfall, bei dem ein Defibrillator eingesetzt wurde, doch gerade bei einer intensiven sportlichen Betätigung wie einem Marathon kann es zu lebensgefährlichen Herzrhythmusstörungen oder sogar Herztod kommen.

Am 7. April dieses brach ein Läufer beim Hannover-Marathon zusammen und musste reanimiert werden. Zeitgleich kam es auch beim Freiburg-Marathon zu einem solchen Vorfall, leider verstarb der Läufer im Krankenhaus. Ein ausschlaggebender Faktor für solche Fälle ist neben dem gesundheitlichen Zustand der Läufer immer auch das Wetter, welches zu diesem Zeitpunkt mit hohen Temperaturen zusätzlich belastete. Auch am Samstag wird es außerordentlich warm. Wichtig ist also, seine eigenen Belastungsgrenzen zu kennen und auf den eigenen Körper zu hören.

Wir wünschen allen Teilnehmern einen unbeschwerten und erfolgreichen Lauf – und allen Anwesenden viel Spaß bei der Veranstaltung. Auch wir werden vor Ort sein, um die Läufer anzufeuern.

Veröffentlicht von:

Almas Industries

Floßwörthstr. 57
68199 Mannheim
DE
Telefon: +496218425280
Homepage: https://almas-industries.com/de/

Ansprechpartner(in):
AlmasIndustries
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Über ALMAS INDUSTRIES  

Seit 2004 ist ALMAS INDUSTRIES ein führendes europäisches Unternehmen für innovative Sicherheitslösungen. Wir sind überzeugt davon, dass unsere hochwertige Technologie die Sicherheit und Effizienz Ihres Arbeitsplatzes und Ihrer Einrichtungen steigern kann. Wir bieten bedarfsorientierte Lösungen und erstellen zeitgemäße Sicherheitskonzepte.

Das Produktions- und Forschungszentrum von ALMAS INDUSTRIES befindet sich in Aix-en-Provence (F). Der deutsche Unternehmenssitz befindet sich in Mannheim (Baden-Württemberg).

Informationen sind erhältlich bei:

Sebastian Binder

Floßwörthstraße 57

68199 Mannheim

Tel.: +49 (0) 621 – 84 25 28 130

Fax: +49 (0) 621 – 84 25 28 999

E-Mail: s.binder@almas-industries.de

Web: www.almas-industries.de

Themenverwandte Pressemitteilungen: